Spaghetti mit Spargel-Sahnesauce, Schinken und Champignons

Es war mal wieder an der Zeit…Pasta musste mal wieder sein.
Und da die Spargelsaison gerade angefangen hat, mussten wir diesen natürlich mit ins Boot nehmen, dazu noch ein paar Champignons, ein bisschen Schinken…und ein Schuss Sahne macht es bestimmt nicht schlechter 🙂

Weiterlesen

Spaghetti mit Auberginensauce

Im Moment weiß man gar nicht, was man zuerst ernten und verarbeiten soll…Heute waren mal wieder die Auberginen dran. Da wir unseren absoluten Liebling „Moussaka“ gerade erst hatten, kam heute mal wieder etwas Neues an die Reihe, eine herrlich cremige Auberginensauce und die gab es natürlich zu Spaghetti.

Weiterlesen

Chitarra nera mit Tintenfisch in pikanter Tomatensauce

„Chitarra“ (auch „Spaghetti alla Chitarra“) ähneln Spaghetti, sind im Querschnitt aber nicht rund, sondern quadratisch mit einer Stärke von ca. 2 mm.
Der Name „Chitarra“ (Deutsch: „Gitarre“) rührt daher, dass man diese Nudelform früher herstellte indem man eine dünne Nudelteigplatte mittels eines Nudelholzes durch einen mit vielen Saiten bespannten Rahmen (~ Gitarre mit vielen Saiten) presste/drückte.
Wir machen es uns heute einfacher und verwenden einen entsprechenden Aufsatz für unsere Nudelmaschine.
„Nera“ heißt „schwarz“ und steht für: „mit Sepia-Tinte schwarz gefärbt“.

Weiterlesen

Spaghetti Vongole – tradizionalmente

Jugenderinnerungen….nein, keine Kindheits-, Jugenderinnerungen.
Bereits als Jugendlicher hatte ich „meinen Lieblings-Italiener“.
So alle 3 bis 4 Wochen habe ich mir mein Lieblingsessen – Spaghetti Vongole – bei meinem Lieblings-Italiener vom Taschengeld „zusammengespart“.
Noch heute eines meiner absoluten Lieblingsgerichte!

Weiterlesen

Spaghetti Alfredo

Wenn an einem solch einfachen – ja, man könnte fast „primitiven“ sagen – Gericht so viele Leute Gefallen finden, dann muss da was dran sein.
Wir haben das Rezept auf Astrids tollem Blog „Arthurs Tochter kocht“ gefunden. Astrid wiederum verweist auf ein Rezept in Arianes Blog „Tra dolce ed amaro. Dort wird „Alfredo“ allerdings mit Fettuccine kombiniert.
Bei Ariane ist auch noch die dazugehörige Geschichte dieses Rezeptes beschrieben. Sorry, keine Verlinkung mehr, aber schaut selbst bei „tradolceedamaro.blogspot.com“ unter „Fettuccine Alfredo“ nach.

Zu diesem Gericht kann man getrost sagen: genial einfach, einfach genial!

Weiterlesen