Asia- oder Shabu-Shabu-Suppe

comp_CR_IMG_2484_ShabuShabuSuppe

Es ging uns wie meistens…Silvester, gemütliches Essen, in aller Ruhe, viel zu viel gegessen >> aber immer noch sind Reste da. Wer kennt das nicht?

Bei uns gab es letztes Silvester „Shabu Shabu“…und nicht nur das, es gab auch wieder Reste. Das tolle an Shabu Shabu ist, dass man reichlich Brühe (wir: Geflügelbrühe) hat. Am Ende, wenn alle pappsatt sind, einfach die restlichen Zutaten in die Brühe geben, einmal richtig erhitzen > und am nächsten Tag hat man ein tolles „Asia-Süppchen“ aus den Resten dss Shabu Shabu.

Zubereitung Shabu Shabu siehe hier.

Als Zutaten zum Shabu Shabu kann man z. B. verwenden:

  • Shiitake-Pilze
  • Steinpilzchampignons (braune Champignons)
  • Austernseitlinge
  • Chinakohl
  • Paprika
  • Blattspinat
  • Blumenkohlröschen
  • Karotten-/Möhrenscheiben
  • Brokkoliröschen
  • Kürbis (dünne Scheiben)
  • Pak Choi
  • Thunfisch
  • Wildschweinlende
  • Lammlende/-filet
  • Rinderfilet
  • Kalbsfilet
  • Putenbrust
  • Kaninchen
  • Schweinefilet
  • Schweinerücken/Schweinelachs
  • Hähnchenbrust
  • Garnelen
  • Lotte/Seeteufel
  • u.v.m.

Ich weiß, nicht ganz die klassischen Zutaten zum Shabu Shabu, aber geschmeckt hat es trotzdem!!

Und die Reste-Suppe war auch noch super!

comp_CR_IMG_2479_ShabuShabuSuppe

…und da wir öfter Shabu Shabu machen, gibt es auch unterschiedliche Suppen, diese hier z. B. verfeinert mit selbstgemachten Ramen-Nudeln.

comp_CR_IMG_8125_Shabu_Shabu_Suppe_mit_Ramen-Nudeln

Shabu shabu

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Shabu shabu ist die japanische Antwort auf das französische Fondue 🙂

Man spricht auch von einem „Brühfondue“. Der Hauptunterschied liegt darin, dass bei Shabu shabu oder dem Brühfondue im Allgemeinen das Gargut nicht in Fett sondern in Brühe gegart wird.
Und genau das macht das Brühfondue unserer Meinung nach wesentlich bekömmlicher als ein (Fett-)Fondue.

Weiterlesen