Abgewandelter Nizza-Salat

Der Original Nizza-Salat wird mit Thunfisch (Konserve) zubereitet.
Wir hatten uns bzw. unseren Appetit am Vortag falsch eingeschätzt und so viel zu große Schwertfischsteaks gekauft.
Wir haben uns zwar redlich bemüht, sie aber doch nicht geschafft.
Also haben wir kurzerhand den Thunfisch bei diesem Salat durch gebratenen Schwertfisch ersetzt.
Keine schlechte Idee 🙂

Weiterlesen

Schwertfischsteak

comp_CR_CIMG4182_Schwerfischsteak

Nach langer Abstinenz war ich mal wieder bei dem Fischhändler meines Vertrauens…

Ich muss sagen, ich habe ja fast meinen Augen nicht getraut: Der ehemals „einfache“ Fisch (Pollack, Kabeljau…) kostet mittlerweile praktisch genau so viel wie Schwertfisch! Gut, der Schwertfisch war im Angebot, aber trotzdem…

Wenn man ein Schnäppchen machen kann, warum dann nicht.

Zutaten:

  • 4 Schwertfischsteaks à 300 g
  • 2 TL Steakgewürz (Würzmischung)
  • 2 EL Olivenöl
  • 2 – 4 „Würfel“ Kräuterbutter, wer mag
  • Salz

Zubereitung:

Die Zubereitung ist denkbar einfach.

Backofen auf 75 Grad vorheizen. Die Temperatur prüfe ich mit einem Backofenthermometer! Die Temperatursteuerung von Backöfen ist sehr ungenau.

Ich würze die Steaks vor dem Braten nur mit dem Steakgewürz. Olivenöl in der Pfanne erhitzen – nicht zu heiß (!) große Herdplatte auf 70 – 75% Leistung.

comp_CR_CIMG4171_Schwerfischsteak

Die Steaks waren etwa 3 cm dick. Von jeder Seite 2 1/2 Min. anbraten. Aus der Pfanne nehmen und in den Backofen auf den Back-/Grillrost legen. Nach 15 Min. ist der Fisch fertig.

Oder, noch einfacher: die Steaks nach dem Braten für 90 Sekunden bei 180 Watt in die Mikrowelle geben.

Die Steaks sind dann noch super saftig.

Ach so, ja, die Schwertfischsteaks erst auf dem Teller salzen und die Kräuterbutter darauf geben.

comp_CR_CIMG4179_Schwerfischsteak

Später nochmals mit „Spargelsalat“:

comp_CR_IMG_0804_Schwertfischsteak_Spargelsalatgemüse