Kräuter-Dressing mit Saurer Sahne

comp_CR_CIMG1350_Gemischter_Salat_SaureSahneKräuterDressing

Dieses Dressing ist im Prinzip nur eine Abwandlung des Saure Sahne-Dressings. Etwas mehr Kräuter und das ganze dann etwas „dünnflüssiger“.
Die Saure Sahne kann man, je nach persönlichem Geschmack, natürlich auch durch Joghurt, Schmand, Crème fraîche oder… ersetzen.
Das tolle bei diesem Dressing: es ist schnell gemacht!

Zutaten:

  • 2 EL Weißweinessig
  • 5 EL Olivenöl („mildes“ Olivenöl)
  • 1 TL Dijon-Senf
  • Salz
  • Pfeffer
  • 1/2 TL Zucker
  • 150 g Saure Sahne
  • 1 – 2 EL Schnittlauchröllchen
  • 1 – 2 EL Petersilie, fein gehackt
  • 1/2 EL Dill, fein geschnitten (man sagt immer „fein gehackt“; aber Dill sollte man schneiden, nicht hacken)
  • Milch

Zubereitung:

Salz und Zucker im Weißweinessig auflösen.

Senf dazu geben und verrühren; nun das Olivenöl dazu geben und mit einem Schneebesen zu einer glatten Emulsion verrühren.

Die Kräuter dazu geben und unterrühren.

Mit Milch „verdünnen“, bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist – wir: ca 75 ml Milch.

Fertig!

comp_CR_CIMG1354_Gemischter_Salat_SaureSahneKräuterDressing

Ein gemischter Salat mit einem „erfrischenden“ Dressing, genau das Richtige für heiße Tage (gestern 32°).

Fisch in Schnittlauch-Sahnesauce

Trotz Fisch ist das Gericht nicht unbedingt für eine Diät geeignet 🙂

Man kann die Sahne aber auch ganz oder teilweise durch Milch ersetzen.

Zutaten für 4 Personen:

  • 600 g festfleischigen Fisch, z. B. Kabeljau, Seezunge, Steinbutt, Pollack, Leng, Seeteufel (Lotte)
  • 30g Butter
  • 30 g Mehl
  • 500 ml Sahne
  • 1 Bund Schnittlauch (ca. 4-5 EL Schnittlauchröllchen)
  • Salz
  • Pfeffer, frisch gemahlen

Zubereitung:

Den Fisch in ca. 2 bis 2 1/2 cm grosse Würfel schneiden; mit Salz und Pfeffer würzen.

Die Butter in einem Topf schmelzen (soll nicht braun werden).

Vom Herd nehmen und das Mehl einrühren.

Nach und nach die Sahne einrühren. Darauf achten, dass keine Klümpchen entstehen.

Die Sahnesauce erhitzen. Die Fischstücke hineingeben und bei kleiner Hitze 3 – 4 Min. köcheln lassen.

In der Zwischenzeit den Schnittlauch in feine Röllchen schneiden und diese in die Sauce geben.

Abschmecken und servieren.

Dazu passen Reis, Wildreis oder auch Bandnudeln/Tagliatelle

Schmandkartoffeln

Eine willkommene Abwechslung bei den Beilagen.

Zutaten:

  • Kartoffeln
  • Schmand
  • Schnittlauchröllchen
  • Salz
  • Geflgelbrühe

Zubereitung:

Kartoffeln schälen, waschen und in gleichmäßige, ca. 6 – 7 mm dicke Scheiben schneiden und in einen Topf geben. So viel Geflügelbrühe darüber geben, das der Topfboden knapp 1 cm bedeckt ist. Salzen.

Mit geschlossenem Deckel bei mittlerer Hitze so lange kochen, bis die Kartoffeln gar sind (vom Beginn des Kochens ca. 15 Min.). Vom Herd nehmen.

Je nach Geschmack, ein paar Löffel Schmand und Schnittlauchröllchen darauf geben. Deckel nochmals für ca. 3 bis 4 Min. schließen, damit der Schmand „verläuft“.

(Dieses Mal musste es bei uns etwas schneller gehen, deshalb ist der Schmand nicht so richtig verlaufen…das nächste Mal wird alles besser 🙂 )

Grüne Soße

comp_CR_IMG_9604_Grüne_Soße

…oder wie man in Frankfurt sagt „Grie Soß“.
Wir sagen dazu immer „die Krönung des Genusses“. Unser absolutes Lieblingsessen.

Im mittel- und nordhessichen Gebiet gibt es fertige Kräutermischungen zur Zubereitung von Grüner Soße zu kaufen.

Traditionell gehören diese 7 Kräuter hinein:

  • Borretsch
  • Kerbel
  • Kresse
  • Petersilie
  • Pimpinelle
  • Sauerampfer
  • Schnittlauch

Je nach Geschmack und Jahreszeit geben Leute auch andere Kräuter hinzu:
Spinat,  Dill, Löwenzahn, Rucola, Breitwegerich, Fenchel, Zitronenmelisse, Gewürzgurke…kleiner aber entscheidender Nachteil: dann ist es eine Kräutersoße, aber keine grüne Soße mehr!!!

Für die Zubreitung von Grüner Soße gibt es mind. so viele Rezepturen wie Tage im Jahr.

Selbst die Franzosen versuchen sich daran -> Sauce verte und die Italiener -> Salsa verde.

Weiterlesen