Kirschkern-Amaretto

Letztes Jahr haben wir einen Likör aus Zwetschgenkernen gebastelt. Dieser hat uns so begeistert, dass wir dieses Jahr nach weiteren/anderen Varianten Ausschau gehalten haben. Bei „Kochtrotz“ (Sorry, wegen DSGVO keine Verlinkung) haben wir hierfür eine Anregung gefunden.
Aus Kernen einen feinen Schnaps/Likör basteln >>> Resteverwertung vom Feinsten!!

Weiterlesen

Magentrost

comp_CR_CIMG8197_Kräuterlikör

Gesehen haben wir dieses Rezept in einem kleinen Büchlein von MFI.

Zutaten:

  • 25 g Orangenschalen, getrocknet
  • 1/2 Zimtstange
  • 1 Stück Ingwerwurzel, getrocknet (3 cm)
  • 10 Kardamomkapseln
  • 10 Korianderkörner
  • 2 Stück Sternanis
  • 1 EL Assam-Teeblätter
  • 1/2 l Wasser
  • 250 g Honig
  • 1/2 l Apfel-/Birnen-Branntwein

Zubereitung:

Wasser und Honig in einen Topf geben und bei mittlerer Hitze erwärmen bis der Honig sich aufgelöst hat; beiseitestellen.

In eine bauchige Flasche, die Orangenschalen geben. Die Zimtstange in kleine Stücke brechen und zugeben. Ingwer in kleine Stücke schneiden, zugeben. Kardamomkapseln und Sternanis zerbrechen, Korianderkörner zerstoßen, zusammen mit den Teeblättern ebenfalls in die Flasche geben.

Honigwasser und Branntwein über die Gewürze gießen. Flasche gut verschließen. Likör an einem warmen Ort, aber nicht in praller Sonne, 8 – 10 Tage reifen lassen dabei täglich einmal schütteln.

Danach durch einen Kaffeefilter abseihen, in Falschen abfüllen und dunkel aber nicht zu kühl aufbewahren.

Er schmeckt als „Verdauungsschlückchen“ nach dem Essen oder in heißem Tee, alternativ in heißem Wasser als Punsch.