Paprika, Haut abziehen

comp_CR_CIMG5322_Paprika_Haut_abziehen

Eine weitere Möglichkeit die Paprika von ihrer Haut zu befreien:

Paprika halbieren, Kerne und Scheidewände entfernen. Die Hautseite mit Öl einpinseln, mit der Hautseite nach oben in eine Auflaufform setzen.

Paprika in den vorgeheizten bei 250 Grad mit eingeschalteter Grillfunktion solange backen bis die Haut schwarze Stellen bekommt und Blasen wirft.

Aus dem Ofen nehmen und sofort mit einem nassen Geschirrtuch (direkt auf die Paprika legen) abdecken.

Nach dem Abkühlen lässt sich die dünne Haut ganz leicht abziehen.

Paprikaschoten schälen

Die Schale der Paprika, egal ob gelb, grün oder rot, ist unverdaulich.

Das ist die Ursache für das, was oft nach dem Verzehr „Probleme“ (Aufstoßen) bereitet, deshalb Paprika möglichst immer schälen.

Das geht einfach und schnell:

Den „Deckel“ mit Stielansatz rundum einschneiden

comp_CR_CIMG2913_Paprika_Schälen

anschl. den „Deckel“ samt Kernen heraus nehmen – falls erforderlich, dabei leicht drehen

comp_CR_CIMG2916_Paprika_Schälen

nun genau in den „Furchen“ (außen) bzw, den Scheidewänden (innen) bis zum Blütenansatz scheiden

comp_CR_CIMG2919_Paprika_Schälen

comp_CR_CIMG2923_Paprika_Schälen

Paprikaschoten haben drei oder vier Scheidewände, so dass die Schote dann in drei oder vier Teile aufgeteilt ist

comp_CR_CIMG2929_Paprika_Schälen

die Scheidewände (hellere Fruchtfleisch) heraus schneiden

comp_CR_CIMG2931_Paprika_Schälen

Am Blütenansatz (spitzes Ende) mit einem Spar- oder Spargelschäler ein- oder zweimal quer schälen

comp_CR_CIMG2945_Paprika_Schälen

Paprika drehen und vom Spitzen Ende zu breiten Enden hin schälen

comp_CR_CIMG2958_Paprika_Schälen

dieses zwei- oder dreimal wiederholen

comp_CR_CIMG2950_Paprika_Schälen

und schon ist ein Paprikasegment geschält.

comp_CR_CIMG2955_Paprika_Schälen

So, und für alle, die bis hierher gelesen haben, noch eine bisschen Wissenswertes aus der Botanik:
Die Paprikaschote ist gar keine Schote!! Botanisch ist die Frucht der Paprika eine Beere.

Ich habe oben aber trotzdem „Schote“ geschrieben, denn wer will schon eine Beere schälen 🙂

Ananas schälen und schneiden

Um eine frische Ananas verzehrfertig zu machen, haben wir zwei Möglichkeiten:
entweder mit einem Ananasschneider:

comp_CR_CIMG3304_Ananasschneider

comp_CR_CIMG3306_Ananasschneider

Vorteile:

  • geht schnell
  • ergibt gleichmäßige Scheiben

Nachteil:

  • verhältnismäßig viel Abfall

oder die gute, alte Handarbeit:

Kopf und Strunk abschneiden

comp_CR_CIMG6230_Ananas_vorbereiten

Schale möglichst dünn abschälen

comp_CR_CIMG6234_Ananas_vorbereiten

„Augen“ entfernen

comp_CR_CIMG6238_Ananas_vorbereiten

vierteln, Mittelstrunk entfernen, dann nach Belieben achteln und würfeln…

comp_CR_CIMG6240_Ananas_vorbereiten

Vorteil:

weniger Abfall

„saftige“ Finger, die man ablecken kann 🙂

Nachteil:

mehr Arbeit