Crumble mit Äpfeln

comp_CR_CIMG5628_Apfel_Rosinen_Crumble

Auf dem Bild die Variante mit Rosinen und Zimt.

Zutaten:

  • 6-8 Äpfel
  • 2 EL Zitronensaft
  • 2-3 EL Zucker
  • 150g Butter
  • 200g Mehl
  • 120 g Zucker
  • 30 – 40 g Rosinen – nach Belieben
  • 1 EL Rum – nach Geschmack
  • 1 TL Zimt – nach Geschmack

Zubereitung:

Äpfel schälen, Kerngehäuse entfernen, in kleine Stücke schneiden und mit Zitronensaft vermischen.
Aus Butter, Zucker und Mehl die Streusel kneten und darauf verteilen.
Bei 170°C Umluft backen bis Streusel braun werden (etwa 40–50 Min). Abkühlen lassen und lauwarm mit Eis, Sahne oder Puderzucker servieren.

comp_CR_CIMG5623_Apfel_Crumble

Hier die Variante mit Äpfeln und Zimt.

comp_CR_CIMG5607_Apfel_Rosinen_Crumble

Damit wir sie unterscheiden konnten, haben wir auf die Variante mit Rosinen ein paar Rosinen gelegt.

Gegrillte Ananas

Wenn der Grill doch schon mal an ist…
…warum nicht für ein bisschen Karibik-Gefühl sorgen.

Zutaten:

  • 1 vollreife Ananas
  • 3 EL brauner Rum
  • 2 EL Rohrzucker
  • 1 TL Ingwerpulver
  • 4 EL zerlassene Butter

Zubereitung:

Blatt und Stielende der Ananas abschneiden.
Ananas in ca. 2 cm dicke Scheiben schneiden.
Mit einem Kerngehäuseausstecher den mittleren, holzigen Teil ausstechen.
Die Schale der Scheiben abschneiden und die verbleibenden Augen mit der Messerspitze herausziehen.

Rum und Rohrzucker verrühren – so lange, bis der Zucker sich aufgelöst hat.
Ingwerpulver und Butter zufügen und gut verrühren.

Die Ananasscheiben von beiden Seiten mit der Rummischung einpinseln.
Bei möglichst großer Hitze von jeder Seite 3-4 Min. grillen.
Während des Grillens die Scheiben mit der restlichen Marinade einstreichen.

Bei uns war der Grill nicht mehr so heiß (haben zu lange fürs Essen des Hauptganges gebraucht 🙂 ), deshalb sieht man nicht die charakteristischen Streifen des Grillrostes auf den Ananasscheiben…das nächste Mal wird es besser 😉