Schweinemedaillons in Champignon-Rahmsauce

comp_CR_IMG_9925_Schweinemedaillons_ChampignonRahmSauce

Wir kamen dieses Jahr leider noch nicht dazu „in die Pilze zu gehen“, deshalb mussten es gekaufte Champignon tun.
Wir haben die Hoffnung aber noch nicht aufgegeben, dass wir es vielleicht doch nochmal schaffen selbst Pilze zu sammeln.

Zutaten für 2 Personen:

  • 2 Schweinemedaillons je 125 g
  • 400 g Champignons, wir: braune Champignons
  • 1 EL Butterschmalz
  • 1/2 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 250 ml Milch, 3,5%
  • 100 ml Sahne
  • 1 EL Butter
  • Salz
  • Pfeffer, frisch gemahlen
  • Kräuterbuttergewürz

Zubereitung:

Zwiebel und Knoblauch fein würfeln.
Champignons je nach Größe halbieren, vierteln, sechsteln oder achteln.

In einer Pfanne ohne Fett die Champignons bei guter Mittelhitze anbraten (~ 5 Minuten).
Dann Butter, Zwiebeln und Knoblauch dazu geben; braten/dünsten bis die Zwiebeln glasig sind.
Milch und Sahne dazu geben, mit Salz, frisch gemahlenem Pfeffer und etwas Kräuterbuttergewürz würzen.
Bei mittlerer Hitze köcheln lassen bis die Sauce sämig einreduziert ist (~ 10 Minuten).

In der Zwischenzeit das Butterschmalz in einer zweiten Pfanne erhitzen und bei großer Hitze die Schweinemedaillons anbraten; dabei erst wenden, wenn sie genügend Farbe angenommen haben. Wenn die Medaillons von beiden Seiten angebraten sind, die Hitze reduzieren und sie in der Pfanne „nachziehen“ lassen.

comp_CR_CIMG9167_Schweinemedaillons

Anstelle des „Nachziehens“ kann man die Medaillons auch nach dem Anbraten für ca. 8 – 10 Minuten in den auf 85 bis 90 Grad vorgeheizten Backofen geben. Medaillons dann auf den Rost legen!

Medaillons mit Salz und frisch gemahlenem Pfeffer würzen.

comp_CR_IMG_9922_Schweinemedaillons_ChampignonRahmSauce

Bei uns gab es dazu „Spätzle mit rotem Linsenmehl“ – (Rezept folgt).

Schweinemedaillons in Pfifferling-Rahmsauce

comp_CR_IMG_1479_SchweineLendenSteak_PfifferlingRahmsauce

Leider kamen wir im Herbst nicht dazu selbst Pilze zu suchen, deshalb mussten wir hier mit gekaufter Ware vorlieb nehmen.

Zutaten:

  • 1 Schweinelende, 800 g
  • 400 g Pfifferlinge (TK)
  • 1 EL Butterschmalz
  • 1/2 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 TL Mehl, nur leicht gehäuft
  • 100 ml Geflügelfond
  • 200 ml Sahne
  • 1 EL Butter
  • Salz
  • Pfeffer, frisch gemahlen

Zubereitung:

Backofen auf 90 Grad vorheizen.

Schweinelende parieren; in gut 2 cm dicke Medaillons schneiden.

Zwiebel und Knoblauch fein würfeln.

Butter in einer Pfanne erhitzen und Zwiebel und Knoblauch darin glasig dünsten. Sie sollen keine Farbe annehmen.
Die gefrorenen Pfifferlinge dazu geben und braten, bis sie aufgetaut sind.

In der Zwischenzeit das Butterschmalz in einer zweiten Pfanne erhitzen und bei großer Hitze die Schweinemedaillons von beiden Seiten anbraten. Mit Salz und Pfeffer würzen; in dem Backofen geben.

Sobald die Pfifferlinge aufgetaut und das austretende Wasser verdunstet ist, mit dem Mehl abstäuben, mit dem Geflügelfond ablöschen und aufkochen.
Sahne, Salz und Pfeffer dazu geben und einige Minuten köcheln lassen.

Medaillons auf Tellern anrichten und die Pfifferling-Rahmsauce darüber verteilen.

Bei uns gab es dazu Rosenkohl und Spätzle.

comp_CR_IMG_1484_SchweineLendenSteak_PfifferlingRahmsauce

Ein Beitrag zu Sinas “Montagsschweinereien”

schweinereien189