Kräuter-Dressing mit Saurer Sahne

comp_CR_CIMG1350_Gemischter_Salat_SaureSahneKräuterDressing

Dieses Dressing ist im Prinzip nur eine Abwandlung des Saure Sahne-Dressings. Etwas mehr Kräuter und das ganze dann etwas „dünnflüssiger“.
Die Saure Sahne kann man, je nach persönlichem Geschmack, natürlich auch durch Joghurt, Schmand, Crème fraîche oder… ersetzen.
Das tolle bei diesem Dressing: es ist schnell gemacht!

Zutaten:

  • 2 EL Weißweinessig
  • 5 EL Olivenöl („mildes“ Olivenöl)
  • 1 TL Dijon-Senf
  • Salz
  • Pfeffer
  • 1/2 TL Zucker
  • 150 g Saure Sahne
  • 1 – 2 EL Schnittlauchröllchen
  • 1 – 2 EL Petersilie, fein gehackt
  • 1/2 EL Dill, fein geschnitten (man sagt immer „fein gehackt“; aber Dill sollte man schneiden, nicht hacken)
  • Milch

Zubereitung:

Salz und Zucker im Weißweinessig auflösen.

Senf dazu geben und verrühren; nun das Olivenöl dazu geben und mit einem Schneebesen zu einer glatten Emulsion verrühren.

Die Kräuter dazu geben und unterrühren.

Mit Milch „verdünnen“, bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist – wir: ca 75 ml Milch.

Fertig!

comp_CR_CIMG1354_Gemischter_Salat_SaureSahneKräuterDressing

Ein gemischter Salat mit einem „erfrischenden“ Dressing, genau das Richtige für heiße Tage (gestern 32°).

Spargel mit Petersilie-Knoblauch-Butter

comp_CR_IMG_4809_Spargel_PetersilienKnoblauchButter

Ich weiß, die Kombination mit Spargel und Knoblauch wird sicher nicht jedem gefallen, aber wer „Knobi“ mag, dem wird sicher auch dieses Gericht gefallen. Auch oder gerade weil die Kombination von Knoblauch und Petersilie so köstlich ist.

Zutaten für 4 Personen als Hauptgericht:
(als Gemüse-Beilage etwa die Hälfte)

  • 1,6 bis 2 kg Spargel; Zubereitung Spargel siehe >hier<
  • 100 g Butter
  • 3 Knoblauchzehen
  • 1/2 Bund Petersilie
  • Salz

Zubereitung:

Spargel zubereiten, ausführliche Beschreibung siehe >hier<.

Die Butter in einem Topf schmelzen – nicht erhitzen/kochen, die Butter soll nur warm werden.
Die Knoblauchzehen halbieren und einige Minuten (6 – 8 Minuten) in der Butter „ziehen lassen“.

In dieser Zeit die Petersilie hacken – sie muss gar nicht sehr fein gehackt werden, es darf ruhig etwas gröber sein.

Den Knoblauch aus der Butter nehmen, die gehackte Petersilie hinein geben, leicht salzen (nicht zu viel Salz verwenden, nur „eine gute Prise“), kurz erhitzen.
Zusammen mit dem Spargel servieren.

comp_CR_IMG_4815_Spargel_PetersilienKnoblauchButter

Bei uns gab es „normale“ Salzkartoffeln dazu.

Spargel-Trilogie mit Kräuter-Creme

comp_CR_IMG_4373_SpargelTrilogie

Normalerweise gibt es den Spargel bei uns „klassisch“.
Klassisch bedeutet bei uns: mit einer frisch aufgeschlagenen Sauce hollandaise oder Sauce béarnaise.
Aber heute machen wir mal alles etwas anders…

Zutaten

Spargel:

  • 24 Stangen Spargel (~1.500 g Spargel) >> siehe auch Zubereitung Spargel
  • Salz *)
  • Zucker *)
  • Zitronensaft *)

*) zum Kochen des Spargels benötigt man mindestens doppelt soviel Wasser wie Spargel (1,5 kg Spargel = mind.  3 Liter Wasser); je Liter Wasser gibt man 12 g Salz, 8 g Zucker und 1 1/2 EL Zitronensaft dazu

Petersilien-Krüstchen:

  • etwa 50 g Butter
  • 2 EL Paniermehl/Semmelbrösel
  • 2 EL gehackte Petersilie

Polnische Art:

  • etwa 50 g Butter
  • 2 EL Paniermehl/Semmelbrösel
  • 2 EL gehackte Petersilie
  • 2 gekochte Eier

Kräuter-Creme:

  • 75 g Joghurt
  • 2 EL Crème fraîche
  • 45 g Ziegenfrischkäse
  • 5 Stängel Schnittknoblauch
  • 1/3 Bund Kerbel
  • 1/3 Bund Schnittlauch
  • 1/3 Bund glatte Petersilie
  • Salz
  • Pfeffer, frisch gemahlen
  • Prise Zucker
  • 1 TL Zitronensaft

Kräuter für die Kräuter-Creme:

comp_CR_CIMG0378_Kräutercreme

Zubereitung:

Wir haben natürlich die Krüstchen für die beiden Arten (Petersilien-Krüstchen / Polnische Art) zusammen in einer Pfanne zubereitet.

In einer Pfanne die Butter auf Mittelhitze erhitzen, Semmelbrösel/Paniermehl in die Pfanne geben und unter gelegentlichem Rühren braun werden lassen.
Die Hälfte der Krüstchen aus der Pfanne nehmen und in eine Schüssel o.ä. geben.
In die Pfanne die zwei EL gehackte Petersilie geben, unterrühren, Pfanne vom Herd nehmen.

Die gekochten Eier klein hacken und in die Schüssel zu den Krüstchen geben; etwas Salz dazu geben und alles mischen.

Für die Kräuter-Creme die Kräuter fein hacken.
Den Ziegenfrischkäse auf einem Teller mit einer Gabel zerdrücken und die Crème fraîche unterrühren – so lässt sich der Frischkäse besser glatt rühren.
Dann alle Zutaten für die Creme verrühren.

Spargel schälen und garen, Tipps hierzu siehe Zubereitung Spargel.

Auf jedem Teller 3 Gruppen von je 2 Spargelstangen anrichten.
Auf eine Gruppe die Petersilien-Krüstchen geben, auf die andere die „Polnische Art“ (Krüstchen mit Ei) und die dritte bleibt „blank“.

Die Kräuter-Creme auf die Teller geben und servieren.

Im Vordergrund die Spargel mit Petersilien-Krüstchen:

comp_CR_IMG_4375_SpargelTrilogie

In Vordergrund die „Spargel Polnische Art“:

comp_CR_IMG_4376_SpargelTrilogie

Die Spargel-Trilogie komplett:

comp_CR_IMG_4378_SpargelTrilogie

Bei uns gab es dazu Salzkartoffeln.

Grüne Soße

comp_CR_IMG_9604_Grüne_Soße

…oder wie man in Frankfurt sagt „Grie Soß“.
Wir sagen dazu immer „die Krönung des Genusses“. Unser absolutes Lieblingsessen.

Im mittel- und nordhessichen Gebiet gibt es fertige Kräutermischungen zur Zubereitung von Grüner Soße zu kaufen.

Traditionell gehören diese 7 Kräuter hinein:

  • Borretsch
  • Kerbel
  • Kresse
  • Petersilie
  • Pimpinelle
  • Sauerampfer
  • Schnittlauch

Je nach Geschmack und Jahreszeit geben Leute auch andere Kräuter hinzu:
Spinat,  Dill, Löwenzahn, Rucola, Breitwegerich, Fenchel, Zitronenmelisse, Gewürzgurke…kleiner aber entscheidender Nachteil: dann ist es eine Kräutersoße, aber keine grüne Soße mehr!!!

Für die Zubreitung von Grüner Soße gibt es mind. so viele Rezepturen wie Tage im Jahr.

Selbst die Franzosen versuchen sich daran -> Sauce verte und die Italiener -> Salsa verde.

Weiterlesen