Spekulatius-Torte

comp_CR_CIMG4107_Zimttorte_mit_Äpfeln_meine-torteria

Unsere Tochter und ihr Freund haben zum letzten Weihnachtsfest eine super leckere Torte gezaubert.
Wir hatten sie gebeten, diese als Gastbeitrag bei uns im Blog zu veröffentlichen.
Leider hat es sich, bedingt durch den ganzen Weihnachts- und Neujahrstrubel und nicht zuletzt auch durch ihre Dienstpläne, etwas verzögert, aber, ihr könnt uns glauben, diese Torte ist sooooo lecker, dass man sie nicht nur an Weihnachten genießen kann.

Normalerweise schreiben wir, Lars und Sandra, auf unserem Blog „howegethealthy“ über unseren Weg zu einem guten, gesunden Leben. Dabei spielt eine gesunde, kalorienbewusste Ernährung für uns eine wichtige Rolle. Gerade zu Weihnachten darf man jedoch auch mal eine Ausnahme machen und hemmungslos schlemmen. So haben wir zum Familien-Weihnachtsessen diese leckere Torte mitgebracht .
Das Rezept stammt von Anjas „Meine Torteria„, wobei Anja die Torte wiederum auf Yushkas „Sugarprincess“ als Gastbeitrag gepostet hatte.
Wir haben hier und da ein paar kleine Änderungen vorgenommen.
Viel Spaß mit unsere Version der leckeren Spekulatiustorte!

Zutaten für eine Torte mit 26cm Durchmesser:

  • 250 g Gewürzspekulatius, +1 Keks extra für die Deko
  • 100 g Butter
  • 4 Äpfel
  • Etwas Zitronensaft
  • 2 TL Zimt
  • 8 Blatt weiße Gelatine
  • 500 g Mascarpone
  • 500 g Magerquark
  • 6 EL flüssigen Honig
  • 100 g Zucker
  • 2 EL Zimt
  • 400 g  Schlagsahne
  • 2 EL Puderzucker
  • Etwas Backkakao

Zubereitung:

Den Spekulatius in eine Schüssel geben und fein zerbröseln, indem man immer wieder mit dem Ende der Walze eines Nudelholzes darauf stößt.
Die Butter in der Mikrowelle schmelzen, zu den Bröseln geben und alles gut vermischen.
Einen Back-/Tortenring auf 26cm Durchmesser einstellen und auf eine Tortenplatte stellen.
Die Keks-Butter-Masse hinein geben und mit einem Löffel oder den Händen auf dem Boden fest zusammendrücken.
Zum Aushärten in den Kühlschrank stellen.

In der Zwischenzeit die Obstfüllung vorbereiten.
Dafür die Äpfel schälen, Kerngehäuse entfernen und in etwa 0,5-1cm große Würfel schneiden.
In einem Topf zusammen mit etwas Zitronensaft und zwei Teelöffel Zimt ein paar Minuten weich dünsten, wobei die Masse leicht stückig bleiben sollte.
Die Füllung auf den vorbereiteten Keksboden geben. Dabei einen etwa 2 cm breiten Rand rundherum frei lassen.
Erneut in den Kühlschrank stellen.

Nun die Creme herstellen.
Dafür zunächst die Gelatine in kaltem Wasser einweichen.
Mascarpone, Quark, Honig, Zucker und Zimt vorsichtig miteinander vermischen, dabei gerade so lange rühren bis sich alles verbunden hat.
200 g Sahne mit 1 EL Puderzucker steif schlagen.
Die Gelatine leicht ausdrücken und in der Mikrowelle vorsichtig schmelzen (dabei darf die Gelatine nicht kochen).
Nun löffelweise Füllung zur Gelatine geben, um den Temperaturunterschied auszugleichen.
Nach fünf bis sechs Löffeln kann die Gelatinemischung unter die restliche Creme gerührt werden.
Anschließend vorsichtig die geschlagene Sahne unterheben.
Die fertige Creme nun auf den vorbereiteten Boden geben und glatt streichen.
Die Torte für mind. 3 Stunden kalt stellen.

Den Tortenring vorsichtig entfernen.

Für das Topping den verbleibenden Becher Sahne mit 1 EL Puderzucker steif schlagen.
Die geschlagene Sahne mit einem Spritzbeutel in kleinen Tupfen auf der Torte verteilen.
Den einen Extra-Spekulatius in kleine Stücke bröseln und auf der Torte verteilen.
Zum Abschluss noch etwas Backkakao über die Torte stäuben.

Wir wünschen ein gutes Gelingen und einen guten Appetit!

comp_CR_CIMG4119_Zimttorte_mit_Äpfeln_meine-torteria

comp_CR_CIMG4103_Zimttorte_mit_Äpfeln_meine-torteria

Buttermilch-Zitronen-Torte

comp_CR_CIMG9078_ButtermilchZitronenTorte

Unsere Tochter hat sich zum Geburtstag eine „leichte“ Torte gewünscht. Bei Kaufland.de sind wir über eine Buttermilch-Zitronen-Torte gestolpert, die uns angesprochen hat.

Zutaten für eine Torte 26 cm Durchmesser:

Für der Boden:

  • 150 g Knuspermüsli
  • 120 g Butter, weich

Für die Creme:

  • 500 ml Buttermilch
  • 500 g Joghurt
  • 80 g Zucker
  • 1/2 Zitrone, Saft und Schale
  • 10 Blatt Gelatine, weiß
  • 200 ml Schlagsahne
  • 2 Pfirsiche aus dem Glas
  • 2 Nektarinen aus dem Glas

Für die Dekoration:

  • 4 EL Kokosflocken
  • 3 Pfirsiche aus dem Glas
  • Schokoröllchen

Zubereitung:

Müsli etwas kleiner hacken, mit der Butter verkneten.

Einen Tortenring auf eine Platte stellen (Durchmesser 26 cm). Butter-Müsli hinein geben und festdrücken. Für 1/2 Stunde in den Kühlschrank stellen.

Für die Creme: Gelatine in kalten Wasser mind. 5 Minuten einweichen. Buttermilch, Joghurt, Zucker, Zitronensaft und -schale verrühren. Gelatine in der Mikrowelle auflösen. Nach und nach 4 EL der Creme unter die Gelatine rühren, anschließend alles unter die Buttermilch-Joghurt-Masse rühren. In den Kühlschrank stellen bis die Masse anfängt zu gelieren (ca.30 Minuten).

Pfirsiche und die Nektarinen würfeln.

Sahne steif schlagen. Vorsichtig unter die angelierte Buttermilch-Creme ziehen. Die Hälfte der Creme auf dem Müsliboden verteilen und glatt streichen. Fruchtwürfel darauf verteilen, dabei einen Rand von ca. 1,5 cm frei lassen. Restliche Creme in die Form gießen und glatt streichen.

Torte mind. 5 Stunden kühlen.

Kokosraspeln in einer Pfanne ohne Fett hellbraun rösten. Pfirsiche in dünne Spalten schneiden.

Tortenring entfernen. Den Rand der Torte mit den Kokosraspeln garnieren.

Die Torte mit Pfirsichspalten und Schokoröllchen belegen.

comp_CR_CIMG9087_ButtermilchZitronenTorte

comp_CR_CIMG9081_ButtermilchZitronenTorte