Mohn-Marzipan-Kringel

Nicht, dass jemand denkt, wir wären fertig mit der Weihnachtsbäckerei 🙂
Wir müssen ja neben all den neuen Plätzchen auch die lieb gewonnenen „alten“ backen 🙂
Aber heute haben wir wieder etwas ganz Neues
Dieses Rezept stammt aus dem Sonderheft „Die große Advents-Bäckerei“ der Zeitschrift „Einfach Gut Kochen“ von 2011.

Weiterlesen

Mohn-Aprikosen-Kuchen

So, nun seht ihr auch, wofür wir den „Mohn-Back“ gebraucht haben.
Bei uns gab es bisher nicht sehr oft Mohnkuchen, aber nachdem wir nun die Mohnmasse selbst hergestellt haben und diese unendlich viel besser ist als das fertig gekaufte Zeugs schmeckt, wird es voraussichtlich nun öfter mal einen Mohnkuchen geben.
Ihr dürft gespannt sein 🙂

Weiterlesen

Mohn-Back – DIY

Die Meisten haben schon mal einen Mohnkuchen o.ä. gebacken…und dann wird, ohne groß zu überlegen, schnell auf diese Fertigmischung „Mohn-Back“ aus dem Supermarkt zurückgegriffen.
So haben wir das bisher meist auch gemacht… 😦
Ist ja auch sehr bequem und einfach.
Wir sind nun nicht die großen „Mohnkuchenfans“ – das kann aber noch kommen 🙂 – deshalb hat es wahrscheinlich so lange gedauert, bis wir uns der Sache angenommen haben.
Uns hatte bei der Fertigmischung eigentlich immer gestört, dass sie sehr süß ist, für unseren Geschmack zu süß, aber alle zwei bis drei Jahre, wenn wir damit gearbeitet haben, hat man es halt in Kauf genommen…bisher…aber jetzt ist Schluss damit!

Weiterlesen

Zwetschgenkuchen auf Quark-Öl-Teig mit Mohn

Jede Jahreszeit hat ihre angenehmen Seiten…
Eine der wirklich angenehmen Seiten des Herbstes ist die Obsternte, hier und heute im Speziellen die Zwetschgenernte 🙂
Was kann man nicht alles daraus machen: Marmelade, Kompott, Zwetschgenknödel…und natürlich ganz viel Kuchen 🙂
Heute haben wir einen Zwetschgenkuchen mit ganz viel Mohn „im Angebot“.
Also, wer Lust hat, schaut rein.

Weiterlesen

Apfel-Mohn-Kuchen

comp_cr_img_2633_apfel_mohn_kuchen

Wusstet ihr eigentlich, dass alle Schlafmohnarten, auch die hier erhältlichen, Opiate enthalten?
In Deutschland dürfen deshalb überhaupt nur ganz wenige Sorten, jeweils mit sehr niedrigem Opiatgehalt, angebaut werden.
Also, zum „Berauschen“ sind die nicht geeignet.
Aber dieser Restgehalt an Opiaten im Mohn ist der Grund, warum Kinder keinen Mohn essen sollten!

Berauschen dürft ihr euch aber gerne an unserem Apfel-Mohn-Kuchen – und der ist (hoffentlich 🙂 ) ganz ohne Opiate, da die letzten Reste davon, durch das Backen zerstört wurden.

Gefunden haben wir dieses Rezept auf der Seite „backecke.com“.

Weiterlesen