Mirabellen-Aprikosen Crumble mit Brombeeren

comp_CR_IMG_0156_Mirabellen_Aprikosen_Crumble_mit_Brombeeren

Wenn ein Sonntagsessen mit solch einem fruchtigen – und vor allem leckeren – Dessert endet, dann kann das nur ein toller Sonntag sein.
Schade, dass unsere Nektarinen noch nicht reif sind, sonst hätten wir das gesamte Obst für dieses Dessert aus dem eigenen Garten gehabt.

Zutaten:

Zubereitung:

Mirabellen, Aprikosen und Nektarine entsteinen und in mundgerechte Stücke schneiden. Von der Feige den Stielansatz entfernen und in Achtel schneiden.

Auflaufförmchen mit etwas Butter fetten. Klein geschnittenes Obst auf die Förmchen verteilen, die Brombeeren darüber streuen.

comp_CR_CIMG9348_Mirabellen_Aprikosen_Crumble_mit_Brombeeren

Mandeln, Butter, Zucker und Mehl zu Streuseln verarbeiten und über dem Obst verteilen.

Im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad Unter-/Oberhitze ca. 25 Minuten backen.

comp_CR_IMG_0154_Mirabellen_Aprikosen_Crumble_mit_Brombeeren

comp_CR_IMG_0163_Mirabellen_Aprikosen_Crumble_mit_Brombeeren

Autor: Carmen

Mirabellen – einkochen

comp_CR_CIMG4262_Mirabellen_einkochen

Eigentlich haben wir gar nicht so viele Mirabellen – in Stück gerechnet. Aber die Sorte („Tipala“), die wir haben, hat Früchte, die  mind. so groß wie eine „ordentliche“ Pflaume sind. Das führt auch dazu, dass in ein 230 ml-Twist-Off-Glas, wie wir sie meist verwenden, gerade mal 8 halbe Mirabellen hinein passen.

Zutaten:

  • 5 kg Mirabellen (wir: Sorte „Tipala“ >> sehr große Früchte)
  • 1,25 l Wasser
  • 1,25 kg Zucker
  • Einmachtropfen (wir: Eka-Einmachtropfen)

Zubereitung:

Twist-off-Gläser und Deckel vorbereiten und bereit stellen.

Die Mirabellen waschen, abreiben, halbieren und entsteinen.

comp_CR_CIMG4252_Mirabellen_einkochen

Wasser mit Zucker in einem großen Topf zum Kochen bringen, wenn der Zucker sich aufgelöst hat die Hitze etwas reduzieren, sodass es nur noch leicht köchelt.

So viele Mirabellen in das Zuckerwasser geben wie in ein vorbereitetes Glas passen.

Man kann auch Mirabellen für zwei Gläser auf einmal kochen, aber nicht mehr, denn entweder werden die in die Gläser eingefüllten Mirabellen in der Zwischenzeit (bis zum Verschließen) zu kalt oder, füllt man jeweils ein Glas und verschließt es gleich, werden die im Wasser verbliebenen Mirabellen zu weich.

comp_CR_CIMG4250_Mirabellen_einkochen

Mirabellen 3 Minuten im Zuckerwasser simmern lassen, in das Glas füllen. Mit Zuckerwasser das Glas bis knapp unter den Rand auffüllen. 2 Einmachtropfen auf die Innenseite des Deckels geben, anzünden und sofort das Glas mit dem brennenden Deckel verschließen.

Durch die Verbrennung wird restlicher Sauerstoff im Glas verbrannt und das Einmachgut kann nicht verderben.

Restliche Mirabellen auf die gleiche Weise verarbeiten.

Mirabellen-Marmelade

comp_CR_CIMG4241_Mirabellenmarmelade

Mirabellenklöße, Mirabellenkompott, Mirabellenkuchen, Mirabellen…keine Chance der Mirabellenflut Herr zu werden 🙂

Also heißt es „konservieren“. In diesem Fall in Form von Marmelade…der nächste Winter steht ja quasi schon fast vor der Tür 🙂 und dann sollte Scheune und Fass gefüllt sein…und die Marmeladengläser möglichst auch 🙂

Zutaten:

  • 1 kg Mirabellen, geputzt gewogen
  • 200 g Zucker

Zubereitung:

Mirabellen waschen, abreiben, halbieren und entsteinen. 1 kg Mirabellen mit 200 g Zucker mischen und über Nacht stehen lassen.

comp_CR_CIMG4187_Mirabellenmarmelade

Am nächsten Tag die Masse aufkochen, Hitze reduzieren und ca. 1 – 1,5 Stunden leise vor sich hin köcheln lassen, dabei immer mal wieder umrühren.

comp_CR_CIMG4200_Mirabellenmarmelade

Wenn die Masse die Konsistenz von „warmen Pudding“ hat, in vorbereitete Twist-off-Gläser füllen, verschießen und die Gläser für 5 Minuten auf den Kopf stellen.

So kamen von dieser Menge mal gerade zwei Gläschen Marmelade zustande.

Durch das lange köcheln verringert sich der Wassergehalt, im Gegenzug erhöht sich der Zuckergehalt in der Masse, sodass auch bei geringe Zuckerzugabe eine haltbare Marmelade entsteht.

comp_CR_CIMG4245_Mirabellenmarmelade

Mirabellenkuchen vom Blech

comp_CR_CIMG3942_Mirabellenkuchen_vom_Blech

In Anlehnung an das Rezept Obstkuchen vom Blech Autor firefly74 aus CK.

Zutaten für ein Backblech 30 x 40 cm:

  • 200 g Butter
  • 5 Eier
  • 200 g Zucker
  • 200 g Mehl
  • 100 g Mandeln, gemahlen
  • 2 TL Backpulver
  • 1/2 TL Kardamomsamen, frisch gemörsert
  • 125 ml Milch
  • 150 g Zartbitterschokolade, gehackt
  • 500 g Mirabellen *)

*) wer sich über die Form und Größe unserer Mirabellen wundert, der kann hier unter „Mirabelle Tipala“ nachsehen.

Zubereitung:

Eier trennen. Eiweiß mit 40 g Zucker steif schlagen. Butter, Eigelb und restlichen Zucker schaumig rühren. Mehl, Mandeln, Backpulver, Milch, Kardamom und Schokolade unter die Eigelbmasse rühren, Eischnee unterheben.

Den Teig auf das gefettete oder mit Backpapier ausgelegte Backblech geben, glatt verstreichen.

Mirabellen entsteinen, halbieren und auf den Teig setzten.

Im Backofen bei 170 Grad Umluft ca. 30 – 35 Minuten backen.

comp_CR_CIMG3953_Mirabellenkuchen_vom_Blech

comp_CR_CIMG3944_Mirabellenkuchen_vom_Blech

Mirabellen-Kompott

comp_CR_CIMG4786_MirabellenKompott

So ähnlich gesehen bei eatsmarter.

Die Mirabellensaison ist zwar (leider) schon wieder zu Ende, aber ich kam nicht früher dazu dieses Rezept zu posten. Also, fürs nächste Jahr vormerken!!

Zutaten:

  • 1 kg frische Mirabellen
  • 75 g Zucker
  • 50 ml Birnendicksaft
  • 150 ml Wasser
  • 1 Vanilleschote
  • 2 TL Speisestärke

Zubereitung:

Mirabellen waschen, putzen, entsteinen und halbieren.
Vanilleschote aufschneiden, das Mark auskratzen und zu den Mirabellen geben.
Wasser und Birnendicksaft mischen.

Zucker in einen Topf mit dicken Boden geben. Bei mittlerer Hitze den Zucker schmelzen lassen. Erst wenn ein Teil des Zuckers geschmolzen ist, restlichen Zucker mit einem Holzkochlöffel vorsichtig mit dem geschmolzenen Zucker mischen (eher den trockenen Zucker in den geschmolzenen schieben anstatt zu rühren). Den Zucker karamellisieren, so lange warten bis er die Farbe von Bernstein angenommen hat.

Saft und Wasser in den Karamell gießen – Vorsicht es dampft sehr stark! – der Karamell ist sofort ganz hart, löst sich aber bei weiteren köcheln ganz auf.
Unter weiterem leise köcheln warten bis der Karamell sich ganz aufgelöst hat.

Mirabellen dazugeben, 1 – 2 Minuten leise köcheln lassen.

Speisestärke mit etwas Wasser anrühren, in den Topf geben, nochmals aufkochen.

Vom Herd nehmen und auskühlen lassen.

Bei uns gab es das Mirabellen-Kompott zu „Quarkkäulchen“.

comp_CR_CIMG4793_Quarkkaeulchen

Mirabellen-Mohn-Strudel

comp_CR_CIMG4772_Mirabellen_Mohn_Strudel

So ähnlich gesehen bei CK, Vanille-Mohn-Mirabellen-Strudel

Zutaten:

  • 1 kg Mirabellen
  • 1 Portion Strudelteig
  • 250 g  Mohnback
  • 5 EL Milch
  • 1 Vanilleschote
  • 5 EL Semmelbrösel od. Zwieback-brösel
  • 2 EL Butter

Zubereitung:

Mirabellen, waschen, abreiben, entkernen und vierteln.

Eine Portion Strudelteig wie im Rezept: Strudelteig beschrieben herstellen.

Vanilleschote aufschneiden und auskratzen. Vanillemark, Mohnback und Milch verrühren.

Auf den ausgezogenen Strudelteig die Mohnmasse dünn ausstreichen, geviertelte Mirabellen darauf verteilen.

comp_CR_CIMG4730_Mirabellen_Mohn_Strudel

Sind die Früchte sehr saftig, sollte man sie mit Bröseln bestreuen.

Den Strudel mit Hilfe des Handtuchs aufrollen, mit der Naht nach unten auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech setzen.

Butter zerlassen und Strudel damit einpinseln.

comp_CR_CIMG4741_Mirabellen_Mohn_Strudel

Im vorgeheizten Backofen bei 200 Grad ca. 40 Minuten backen, dabei den Strudel mehrmals mit zerlassener Butter oder dem austretenden Saft bestreichen.

Lauwarm mit Puderzucker bestäubt servieren.

comp_CR_CIMG4766_Mirabellen_Mohn_Strudel

Mirabellenklöße

Die Meisten kennen nur Zwetschgen-Knödel. Wir haben aber eine Mirabellensorte, die Zwetschgen/Pflaumen in Größe und Form sehr änhelt. Nur der Geschmack ist der von Mirabellen.

Also, warum nicht mal davon Mirabellenklöße machen?

Ich kann nur sagen: der Versuch hat sich wirklich gelohnt.

Zutaten für 8 Klöße:

  • Kloßteig für gekochte Klöße >> Rezept siehe Klöße aus gekochten Kartoffeln II
  • 750 g Mirabellen (die Mirabellen sollten wirklich Groß sein, zumindest die, die in die Klöße kommen)
  • 8 Stück Würfelzucker
  • 3 EL Butter
  • 3 EL Paniermehl/Semmelbrösel

Zubereitung:

Kloßteig – siehe Rezept  Klöße aus gekochten Kartoffeln II

Mirabellen waschen, abreiben (weißen Belag) und entsteinen.

In 8 Mirabellen je ein Stück Würfelzucker geben und zusammenklappen. Aus jeweils einem 1/8. des Kloßteiges einen Kloß formen, dabei jeweils eine Mirabelle in die Mitte geben. Darauf achten, dass der Kloßteig fest um die Mirabelle geschlossen ist. Die Klöße in reichlich kochendes Salzwasser geben, Hitze reduzieren, so dass das Wasser nur noch leicht siedet; 20 Min. ziehen lassen.

In der Zwischenzeit aus den restlichen Mirabellen zusammen mit 2 EL Zucker einen Kompott kochen.

Butter in einer Pfanne erhitzen, Paniermehl/Semmelbrösel zufügen und bei mittlerer Hitze goldbraun rösten; dabei öfter umrühren.

Die Klöße zusammen mit dem Kompott und den gerösteten Semmelbröseln servieren.