Dulce de Leche Pecan Bites

comp_CR_CIMG7172_Dulce_de_Leche_Pecan_Bites

Gesehen haben wir diese leckeren Teilchen bei candy.about.com, und es war sofort klar, das ist genau das Richtige für alle unsere Süßmäulchen. Ruckzuck fertig, und super lecker. Vielen Dank für das Rezept.

Aber auch hier wieder amerikanische Maße und Gewichte, also mal wieder rechnen:

Zutaten:

  • 1 Portion Dulce de Leche: wir haben hier das Rezept von Anna Purna, himmlischesuessigkeiten.blogspot.de verwendet.
  • 200 ml Milch
  • 50 g Zucker
  • 1TL Traubenzucker
  • etwas Vanillezucker
  • 25 Pecannüsse, halbiert
  • 100 g Zartbitter-Kuvertüre

Zubereitung:

Die Milchkonfitüre (Dulce de Leche) wie auf dem Blog himmlische Süßigkeiten beschrieben herstellen. Ein Dank an Anna die es so schön beschrieben und bebildert hat.

Von der abgekühlten Dulche de Leche mit einem Teelöffel eine kleine Portion abnehmen, auf eine Pecannusshälfte streichen und ein zweite Pecannusshälfte darauf setzten, leicht andrücken. Auf diese Weise alle Pecannusshälten verarbeiten.

comp_CR_CIMG7122_Dulce_de_Leche_Pecan_Bites

Kuvertüre temperieren.

Die gefüllten Pecannüsse mit Kuvertüre überziehen, auf Butterbrotpapier setzten und erkalten lassen.

comp_CR_CIMG7171_Dulce_de_Leche_Pecan_Bites

Kuvertüre mit perfektem Glanz

Bei der Zubereitung von Kuvertüre als Überzug für Gebäck kommt es hin und wieder vor, dass dieser „nicht ganz so gelingt“, wie man das gerne möchte.

Es kann passieren, dass der Überzug „Schlieren“ bekommt, dass er „streifig“ oder „fleckig“ ist, dass der Glanz „zu wünschen übrig lässt“ oder vieles mehr.

Nachfolgend Tipps, wie man die perfekte Glasur zubereitet.

Für die Schokoladenglasur die Kuvertüre sehr fein hacken und über einem Wasserbad schmelzen. Dabei darf der Topf mit der Schokolade das Wasser nicht berühren. Das Wasser sollte eine Temperatur von etwa 55°C haben. Es darf nicht heißer werden! Die Schokolade während des Schmelzens am besten mit einem Silikonschaber umrühren, dabei darauf achten das kein Wasser oder Wasserdampf in die Schokolade kommt.

Hat die Kuvertüre eine Temperatur von 40 – 45°C erreicht, nimmt man sie vom Wasserbad, rührt noch 1 – 2 Min. weiter. Bis hier ist für alle Kuvertüren die Behandlung gleich. Jetzt kommen aber die ersten Unterschiede je nach Kuvertürenart. Man lässt die Kuvertüre auf einem zweiten Wasserbad mit einer Wassertemperatur von 25°C unter Rühren auf:

   > 28 – 30°C bei Zartbitterkuvertüre
   > 27 – 28°C bei Vollmilchkuvertüre
   > 26 – 27°C bei weißer Kuvertüre

abkühlen (Hierbei darf die Schüssel mit der Kuvertüre das Wasser berühren).

Nach diesem Abkühlen wird die Kuvertüre ein zweites Mal über einem Wasserbad erwärmt. Hierbei sollte das Wasser eine maximale Temperatur von 35°C haben. Die Schüssel sollte wiederum das Wasser nicht berühren. Die Kuvertüre solange rühren bis sie

> 31 – 32°C bei Zarbitterkuvertüre
> 29 – 30°C bei Vollmilchkuvertüre
> 28 – 29°C bei weißer Kuvertüre

erreicht hat.

Nun kann die Kuvertüre aufgebracht werden. Sie erhält einen perfekten Glanz.

Beispiel:

comp_CIMG0056_Lebkuchen