Bandnudeln mit Rosenkohl

comp_CR_CIMG1803_Bandnudeln_Rosenkohl_Specksauce

Wir haben vom letzten Herbst/Winter noch recht viel Rosenkohl in der TK.

Als ich das Rezept „Rosenkohl, Linguine und Sauce mit Lardo di Colonnata“ in Sabines Blog „Bonjour Alsace“ entdeckt habe, wusste ich gleich, was wir als nächstes mit unserem Rosenkohl machen…

…gut, wir haben für unsere Nudelmaschine keinen Aufsatz für Linguine, also mussten es „normale“ Bandnudeln tun…
…wir hatten auch kein Lardo, also musste es „einfacher“ geräucherter Bauchspeck tun…
aber ansonsten… 🙂

Super geschmeckt hat es auf jeden Fall !!

Zutaten:

  • 400 g Bandnudeln
  • 100 g geräucherter Bauchspeck
  • 3 Zweige Rosmarin
  • 3 Zweige Thymian
  • 3 Lorbeerblätter
  • 150 ml Schlagsahne
  • 240 ml Milch
  • Salz
  • Pfeffer, frisch gemahlen
  • Muskat, frisch gerieben
  • 400 g Rosenkohl
  • Abrieb von einer Bio-Orange
  • 80 g Parmesan, frisch gerieben

Zubereitung:

Bauchspeck in ganz feine Würfel schneiden. In einem Topf bei milder Hitze braten, Sahne und Milch zufügen. Rosmarin, Thymian und Lorbeerblätter in die Sauce geben. Im offenen Topf bei milder Hitze ca. 20 Minuten ziehen lassen.

Gewürze entfernen und die Sauce mit dem Pürierstab mixen. Vorsichtig salzen.

In der Zwischenzeit den Rosenkohl vorbereiten. Größere Röschen halbieren oder vierteln. In kochenden Salzwasser bissfest garen, abgießen und gut abtropfen lassen.

Nudeln in kochendem Salzwasser (Meersalz) garen, abgießen.

Specksauce in eine weite Pfanne geben, etwas einköcheln lassen. Rosenkohl vorsichtig darin wenden, Nudeln zugeben, mit der Sauce überziehen.

Auf Tellern anrichten.

Parmesan mit Orangenschale mischen, separat dazu servieren.

Tipp: Ich habe erst gezweifelt, ob das schmeckt „Parmesan mit Orangenschalenabrieb“. Ich kann nur jedem raten „probiert es aus“!!