Gazpacho

comp_CR_IMG_6354_Gazpacho

Schon lange tragen wir dieses Rezept in unserem Kopf herum. Immer hat irgendetwas nicht gepasst, mal gerade keine Tomaten, da sie für etwas anderes verwendet wurden, das Wetter passt nicht (schmeckt ja wirklich nur wenn es richtig heiß ist), mal keine Gurken…aber diese Woche war es soweit: Genug Tomaten und Gurken geerntet und das Wetter hat auch mitgespielt.

Das Originalrezept ist aus dem kleinen Heft FÜR SIE Special – Die 100 besten Rezepte der Welt.

Hier unsere Version:

Zutaten:

  • 160 g Toastbrot
  • 600 g Tomaten
  • 1 Salatgurke; ca. 400 g
  • 1 Paprika, rot; ca. 200 g
  • 2 Zwiebeln
  • 3 Knoblauchzehen
  • 1/8 l Olivenöl
  • 3 EL Sherryessig
  • Salz
  • Pfeffer, frisch gemahlen

Zubereitung:

Toastbrot entrinden, die Hälfte würfeln und in einer Pfanne mit etwa 25 ml Olivenöl hellbraun rösten. Zur Seite stellen.

Wasser in einem Topf zum Kochen bringen. Die Haut der Tomaten leicht anritzen und für 10 -15 Sek. in das heiße Wasser  geben, herausnehmen und kalt abschrecken. Die Haut von den Tomaten abziehen. Den Strunk herausschneiden und die Tomaten grob würfeln.

Salatgurke schälen, halbieren und mit einem Löffel die Kerne heraus kratzen. Paprika, putzen und schälen. Zwiebeln schälen.

1/3 der Gurke, 1 Zwiebel und 1/2 Paprika ganz fein würfeln beiseite stellen.

Restliches Gemüse grob in Würfel schneiden. Knoblauch schälen und würfeln.

Restliches Toastbrot zerrupfen, mit dem grob gewürfelten Gemüse mischen. In 2 Portionen im Mixer fein pürieren, dabei 50 ml Olivenöl und 1 1/2 EL Sherryessig  dazu gießen.

Gazpacho mit Salz und Pfeffer abschmecken, für mind. 2 Std. in den Kühlschrank stellen.

Zusammen mit den fein gewürfelten Gemüse und dem gerösteten Brot servieren.

comp_CR_IMG_6361_Gazpacho

Kalte Auberginen-Tomaten-Sauce

comp_CR_CIMG4545_AuberginenTomatenPaste

Diese Sauce ist in Anlehnung an das Rezept „Auberginen-Tomaten-Paste“ von Autor „Molly43“ aus dem CK entstanden.

Zutaten:

  • 400 g Auberginen
  • 1 EL Zitronensaft
  • 300 g vollreife Tomaten
  • 1 kleine Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1/2 Bund Petersilie
  • Salz
  • Pfeffer, frisch gemahlen

 Zubereitung:

Die Auberginen im Backofen bei 220 Grad, je nach Dicke, etwa 35 bis 45 Min. backen; so lange, bis die Schale trocken ist und feine Risse bekommt.
Die Auberginen aus dem Backofen nehmen und sofort in ein feuchtes Geschirrtuch einschlagen. 5 Min. ruhen lassen.

Durch das Einwickeln in das feuchte Tuch lässt sich die Haut besser abziehen.

Nach 5 Min. die Haut abziehen und die Stielansätze entfernen; grob würfeln.

Die Tomaten leicht „anritzen“ und für ca. 15 Sekunden mit einer Schaumkelle o. ä. in kochendes Wasser halten; herausnehmen und in möglichst kaltes Wasser (alternativ: unter kaltes Wasser aus dem Wasserhahn) halten. Nach etwa ca. 5 – 10 Sekunden lässt sich die Haut ganz einfach abziehen.
Die Stielansätze heraus schneiden; Tomate grob würfeln.

Zwiebel und Knoblauch würfeln.

Außer der Petersilie nun alle Zutaten in einen Mixbecher oder Mixer geben und fein pürieren; alternativ mit einem „Zauberstab“ (Mixstab) pürieren.

Die Petersilie fein hacken und unter die Sauce rühren.

Abgedeckt im Kühlschrank gut abkühlen lassen.

Passt sehr gut zu Gegrilltem oder zu unseren „Eingelegten Zucchini II“.

comp_CR_CIMG4564_Eingelegte_Zucchini_II

Außer „Kalte Auberginen-Tomaten-Sauce“ (links) sind noch „Eingelegten Zucchini“ (vorn rechts), Gefüllte Auberginen ‚Imam Bayildi‘ (hinten links) und „Grillwürstchen“ (hinten rechts) im Bild zu sehen.