RSS

Schlagwort-Archive: Kabeljau

Trenette mit Kokos-Limetten-Sauce und gebratenem Kabeljaufilet

Trenette sind – lt. Beilage unserer Nudelmaschine – die etwas dünneren aber breiteren Schwestern der Linguine. Lassen wir es mal so stehen… 🙂
…denn unser Versuch dies im Internet zu verifizieren scheitere kläglich 😦 jeder behauptet da etwas anderes!
Bei einem sind Trenette „Hohlnudeln“, bei dem nächsten „kurze Spaghetti“, einer meint, es wäre die „Zwillingsschwester der Linguine…nur aus einer anderen Gegend“…soll jeder behaupten was er will!
Hauptsache sie schmecken und das ist bei unseren selbst gemachten Nudeln – egal in welcher Form – eigentlich immer der Fall!

Read the rest of this entry »

 

Schlagwörter: , , , , , , ,

Kabeljaufilet – gebacken

Wir hatten Euch ja gewarnt, wir haben einen tollen neuen Fischhändler entdeckt. Das müssen wir jetzt natürlich reichlich ausnutzen 🙂
Super frisches und super leckeres Kabeljaufilet als „Backfisch“ mit Bratkartoffeln und hausgemachter Remoulade – einfach herrlich!

Read the rest of this entry »

 
 

Schlagwörter: , , , , ,

Gebratene Kabeljaufilets

Wir sind früher sehr gerne  – und auch sehr oft – nach Dänemark, genauer an die jütländische Nordseeküste, in Urlaub gefahren.
Diese Küste ist ein wunderschönes Fleckchen Erde, die Dänen sind sehr nette Menschen und, was für uns von großer Bedeutung war, es gab immer frischen Fisch direkt vom Kutter.
Frischer als vom Kutter, der gerade seinen Fang in den Hafen bringt, kann man Fisch nicht kaufen.

Heute ist es so, dass dieser Landstrich immer noch wunderschön ist, die Dänen sind immer noch sehr nette Leute, aber – und das ist für uns entscheidend – es gibt praktisch keinen Fisch mehr vom Kutter! Leider!
…und so kam es, dass wir uns nach über 25 Urlauben in Dänemark nach anderen Urlaubsregionen umgeschaut haben…

Was aber geblieben ist: wir lieben immer noch frischen Fisch…der leider aber immer schwerer zu bekommen ist 😦

Read the rest of this entry »

 
Hinterlasse einen Kommentar

Verfasst von - 20. Februar 2018 in Braten, Fisch & Co, Zubereitungsart

 

Schlagwörter: , , ,

„Gefüllte“ Kabeljaufilets

Ja, diese Kabeljaufilets „gefüllt“ zu nennen ist schon etwas verwegen 🙂
Das Ganze war auch nicht geplant, das hat sich so ergeben. Wir hatten die Fischfilets, wollten sie eigentlich nur kurz im Mehl wenden und dann braten, aber…
Das Problem der vorderen Filets ist eben, dass der Bauchanteil wesentlich dünner ist als der Rückenanteil. Das führt natürlich dazu, dass das dünnere Stück schneller gar ist bzw. schon etwas trockener wird, bis der dickere Rücken gar ist. Da kam uns die Idee… und damit etwas mehr Aroma in den Fisch kommt, schnell noch ein paar dünne Zitronenscheiben mit verpackt…

Read the rest of this entry »

 

Schlagwörter: , , , ,

Skreifilet – auf der Haut gebraten

comp_cr_img_3108_skreifilet_mit_haut

Schnell nochmal, bevor die Skrei-Saison wieder zu Ende geht, ein Stück leckeren Skrei gebraten…
Die Skrei-Saison geht traditionell von Januar bis etwa April.
Das Besondere am Skrei ist, dass er nicht wie der „normale“ Kabeljau mit Grund-Schleppnetzen gefangen wird, sondern mit Lang-Leinen. Und das nicht irgendwo, sondern immer rund um die Lofoten. Die Lofoten sind eine Inselgruppe, die aus über 80 Inseln besteht und nördlich von Mittel-Norwegen im Polarmeer liegt. Alle Inseln der Lofoten liegen innerhalb des Polarkreises.
Die Skrei-Saison ist begrenzt, weil der Kabeljau nur in dieser Zeit von der arktischen Barentssee, vorbei an den Lofoten, in wärmere Gewässer des Atlantiks zieht. Im April sind dann auch die letzten Nachzügler durchgezogen uns die Saison endet damit.

Read the rest of this entry »

 
Hinterlasse einen Kommentar

Verfasst von - 17. März 2017 in Fisch & Co

 

Schlagwörter: , , , , ,

Skreiloins „Finkenwerder Art“

comp_cr_img_3182_skreiloin_finkenwerder

Ja, ja, eigentlich gehört „Finkenwerder Art“ zur Scholle. Aber wir hatten gerade keine fangfrische Scholle zur Hand, dafür aber ein leckeres Stück Loin vom Skrei.
…und ob das Finkenwerder, der Scholle und/oder dem Skrei recht war, wir haben den Skrei mit der „Finkenwerder Art“ vermählt!
Gut war’s!
Wir können es empfehlen und werden es auf jeden Fall wieder tun 🙂

Read the rest of this entry »

 
 

Schlagwörter: , , , , , , , ,

Gefüllte Paprika mit Kabeljau

comp_CR_CIMG2983_Gefüllte_Paprika_mit_Kabeljau

Jetzt sind sie wieder reichlich da, die Paprika aus dem eigenen Garten. Was stellen wir diesmal damit an? Schon wieder mit Hackfleisch füllen? Nein, jetzt muss mal eine andere Füllung her. Wir sind fündig geworden bei brigitte.de: Gefüllte Paprikaschoten mit Seelachs.
Ein bisschen mussten wir es natürlich abwandeln 🙂

Zutaten:

  • 2 gelbe Paprikaschoten
  • 2 rote Paprikaschoten
  • 600 g Kabeljaufilet
  • 4 Scheiben Toastbrot
  • 40 g Emmentaler, frisch gerieben
  • 40 g Parmesan, frisch gerieben
  • 3/4 Tasse Milch (~ 100 ml), lauwarm
  • 6 EL Noilly Prat (französischer Wermut)
  • 4 Frühlingszwiebeln
  • 4 Stängel Thymian
  • 2 Eier
  • 3 EL Lemon Curd
  • 3 EL Olivenöl
  • Salz
  • Pfeffer, frisch gemahlen
  • Chiliflocken, fein, frisch gemahlen

Zubereitung:

Toastbrot entrinden und in der warmen Milch einweichen.
Frühlingszwiebeln in Ringe schneiden.

Evtl. noch vorhandene Gräten beim Fischfilet mit Hilfe einer kleinen Zange oder Pinzette ziehen, anschließend in ca. 5 – 7 mm große Würfel schneiden.

Toastbrot ausdrücken, mit den Fischwürfeln, dem geriebenen Käse, Frühlingszwiebelzwiebeln, Eiern und 1,5 EL Noilly Prat in eine Schüssel geben.
Thymianblättchen von den Stängeln zupfen, hacken und zum Fisch geben.
Mit Salz, frisch gemahlenem Pfeffer und Chili würzen.
Die Masse mit einem Kochlöffel rühren bis sie schön homogen ist.

Paprikaschoten halbieren, Kerne und weißen Innenwände entfernen.
Paprika mit der Fischfarce füllen und in eine Auflaufform setzen.
Mit 1 EL Olivenöl beträufeln.

comp_CR_CIMG2975_Gefüllte_Paprika_mit_Kabeljau

Im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad Unter-/Oberhitze 35 – 40 Minuten backen.

Lemon Curd mit restlichem Olivenöl und restlichem Noilly Prat verrühren. Nach dem Backen über die Paprikaschoten träufeln.

comp_CR_CIMG2985_Gefüllte_Paprika_mit_Kabeljau

Dazu gab es Safran-Reis.

Uns haben übrigens die gefüllten gelben Paprika etwas besser geschmeckt als die roten. Der Geschmack der gelben Paprika harmonierte besser mit dem Lemon Curd.

 
Hinterlasse einen Kommentar

Verfasst von - 11. Oktober 2015 in Backen, Fisch & Co, Zubereitungsart

 

Schlagwörter: , , , ,