Cremiges toskanisches Knoblauch-Huhn

Wisst ihr, was echt blöd ist? Wenn man ein schönes Gericht kocht und dann, damit es auf dem Teller besser aussieht, die cremige Sauce weglässt und später, beim Betrachten der Bilder, festzustellen, dass es jetzt „trocken“ aussieht! 😦
Okay, wer es also etwas saftiger mag, weiter unten ist ein „Pfannen-Bild“, dort kann man erahnen, wie cremig es war.

Weiterlesen

Gefülltes Landhuhn mit Trauben-Apfelweinsauce

Landhuhn vs. Huhn? Was ist der Unterschied?
Wenn man beide Vertreter gerupft vor sich liegen sieht, ist der Unterschied „riesig“. Die alten deutschen/europäischen Landhuhnrassen sind in ihrer Statur schmaler, dafür aber größer. Sie haben schlanke lange Beine und kleinere Brüste.
Im 19. Jahrhundert wurden dann hier schon die ersten „dicken Dinger“ (aus Asien und/oder Amerika) eingeführt. Sie sind gedrungener, haben kürzere, aber dickere Beine und haben viel größere Brüste, sie sind insgesamt fleischiger. Aber Masse vs. Klasse…das mag jeder selbst entscheiden.
Wichtig ist in erster Linie, dass man nicht diese billig Hähnchen/Hühner aus der Massentierhaltung kauft!
Dieses Landhuhn haben wir aus unserem Frankreich-Urlaub mitgebracht. Es durfte fast 5 Monate freilaufend auf den Wiesen und Feldern rund um den Bauernhof artgerecht heranwachsen.

Weiterlesen

Zitronen-Kräuter-Huhn aus dem Römertopf

Wir hatten noch ein ganz besonderes Huhn – ein „Landhuhn aus Frankreich“!
Keines dieser heutigen „Hochleistungshühner“, nein, ein „richtiges Landhuhn“.
Was ist das Besondere daran? Nun, diese Landhühner haben im Verhältnis zu den „Hochleistungshühnern“ weniger Brustfleisch und längere und schlankere Beine. Beides führt dazu, dass diese Hühner besser und aufrechter laufen können. Noch dazu haben wir unser Huhn bei einem Bauern gekauft, wo die Hühner noch frei auf den Wiesen und Weiden herumlaufen dürfen und sich einen Großteil ihrer Nahrung selbst suchen.
Mit solch einem Huhn MUSS man natürlich auch etwas besonderes machen!
Gut, dass im Garten schon wieder frische Kräuter wachsen…

Weiterlesen

Cajun-Hähnchen aus dem Slow Cooker

Still und starr ruhte nicht nur der See, nein, bei uns auch der Slow Cooker im Keller 😦
Dabei ist der solch ein toller Helfer! Gerade, wenn man keine Zeit fürs Kochen hat, da man anderweitig beschäftigt ist.
Hähnchen würzen, ab damit in den Slow Cooker und der bereitet selbständig daraus in den nächsten Stunden ein tolles Mahl.

Weiterlesen