Maishähnchenbrust Suprême

Maishähnchen zeichnet sich durch seine schöne gelbe Färbung aus, die es, wie der Name schon sagt, durch die hauptsächliche Fütterung mit Mais, bekommt.
Die Maisfütterung sorgt aber nicht nur für eine schöne Farbe, sondern gleichzeitig auch noch für einen besonders köstlichen Geschmack.
„Suprême“ bezeichnet einen französischen Zuschnitt der Geflügelbrust, bei dem der obere Flügelknochen an der Brust verbleibt.

Weiterlesen

Cremiges toskanisches Knoblauch-Huhn

Wisst ihr, was echt blöd ist? Wenn man ein schönes Gericht kocht und dann, damit es auf dem Teller besser aussieht, die cremige Sauce weglässt und später, beim Betrachten der Bilder, festzustellen, dass es jetzt „trocken“ aussieht! 😦
Okay, wer es also etwas saftiger mag, weiter unten ist ein „Pfannen-Bild“, dort kann man erahnen, wie cremig es war.

Weiterlesen

Gefülltes Landhuhn mit Trauben-Apfelweinsauce

Landhuhn vs. Huhn? Was ist der Unterschied?
Wenn man beide Vertreter gerupft vor sich liegen sieht, ist der Unterschied „riesig“. Die alten deutschen/europäischen Landhuhnrassen sind in ihrer Statur schmaler, dafür aber größer. Sie haben schlanke lange Beine und kleinere Brüste.
Im 19. Jahrhundert wurden dann hier schon die ersten „dicken Dinger“ (aus Asien und/oder Amerika) eingeführt. Sie sind gedrungener, haben kürzere, aber dickere Beine und haben viel größere Brüste, sie sind insgesamt fleischiger. Aber Masse vs. Klasse…das mag jeder selbst entscheiden.
Wichtig ist in erster Linie, dass man nicht diese billig Hähnchen/Hühner aus der Massentierhaltung kauft!
Dieses Landhuhn haben wir aus unserem Frankreich-Urlaub mitgebracht. Es durfte fast 5 Monate freilaufend auf den Wiesen und Feldern rund um den Bauernhof artgerecht heranwachsen.

Weiterlesen