Schweizer Biberle

comp_100_6300_Schweizer_Biberle

Bei diesen Plätzchen gibt es ein riesiges Handikap: frisch sind sie hart; man muss 2 Wochen warten bis sie weich/mürbe werden…das ist eine lange Zeit…

Das Rezept stammt aus dem Buch „Lebkuchen selbst gebacken“.

Zutaten:

  • 2 EL Butter
  • 4 EL Milch
  • 125 g Honig
  • 75 g braunen Zucker
  • 250 g Weizenmehl  Typ 1050
  • 1 TL Backpulver
  • 1/2 Pck. Lebkuchengewürz
  • 200 g Marzipan-Rohmasse
  • 20 g Puderzucker
  • 50 g Puderzucker
  • 1 EL Kirschwasser

Zubereitung:

Butter und Milch in einem Topf unter Rühren erhitzen. Honig und Zucker unter Rühren darin auflösen. Abkühlen lassen.

Mehl, Backpulver und Lebkuchengewürz mischen, mit der Honigmasse zu einem festen Teig verkneten, in einen Gefrierbeutel geben, verschließen und für 2 Std. in den Kühlschrank legen.

Marzipan-Rohmasse mit 20 g Puderzucker verkneten, zu Rollen mit ca. 3/4 cm Durchmesser formen. Teig aus dem Kühlschrank nehmen, auf bemehlter Arbeitsfläche 1 cm dick ausrollen. Marzipan-Rollen auf den Teig legen, den Teig so zuschneiden, dass die Marzipan-Rollen mit dem Teig ummantelt werden können. Anschließend die Rollen mithilfe eines Lineals in eine dreieckige Form bringen. Aus den „Rollen“ etwa 1 cm dicke Scheiben schneiden und diese vorsichtig zu stumpfen Dreiecken formen. Auf mit Backpapier ausgelegte Bleche legen.

Im vorgeheizten Backofen bei 155° Umluft ca. 15 – 20 Minuten backen. Auf einem Kuchengitter abkühlen lassen.

50 g Puderzucker mit 1 EL Kirschwasser glatt rühren. Die Biberle damit bestreichen.

Vor dem Verzehr die Bieberle in einer verschlossenen Dose 2 Wochen durchziehen lassen.

Bananenbällchen

Gut, es war der erste Versuch…aber geschmeckt haben sie.

Der nächste Versuch wird (hoffentlich) auch optisch besser.

Zutaten:

  • 2 Bananen
  • 3 EL Palmzucker (alternativ Rohrzucker)
  • 100 g Mehl
  • 1 EL Kokosraspel
  • Öl zum Frittieren

Zubereitung:

Bananen schälen, in Stücke brechen, mit der Gabel zerdrücken.

Zucker, Mehl und Kokosraspeln zugeben und alles verrühren.

Öl auf 175 Grad erhitzen.

Mit 2 Teelöffeln Nocken/Bällchen formen und im Fett in 2 -3 Min. ausbacken.

Auf Küchenpapier abtropfen lassen und nach Belieben mit Honig oder Puderzucker süßen.