Karamell-Eiskonfekt

comp_cr_cimg1611_karamell_eiskonfekt

In Anlehnung an das Rezept Eiskonfekt auf der Seite Edeka sind die beiden Sorten Kokos-Eiskonfekt und Karamell-Eiskonfekt entstanden.

Das Rezept für die Kokos-Version haben wir schon vor einigen Tagen hier veröffentlicht, heute nun das noch fehlende Rezept für das Karamell-Eiskonfekt.

Nun noch ein kleiner Tipp: 30 Stück (siehe Rezept) sind nicht allzu viel, man kann die Menge auch verdoppeln…oder verdreifachen…oder… 🙂

Weiterlesen

Kokos-Eiskonfekt

comp_cr_cimg1630_eiskonfekt_karamell_und_kokos

In Anlehnung an das Rezept Eiskonfekt auf der Seite Edeka sind die beiden Sorten „Kokos-Eiskonfekt“ und „Karamell-Eiskonfekt“ entstanden. Das Rezept für die Karamell-Version folgt in Kürze.

Das angenehm kühle Mundgefühl beim Naschen von Eiskonfekt entsteht durch das schmelzende Kokosfett, das dem Mundraum Wärme entzieht. Erreicht die Zungenoberfläche eine Temperatur von unter 24 Grad Celsius wird das als Kälte empfunden. Daher der Name Eiskonfekt.

Weiterlesen

Macarons mit Himbeerbutter

comp_cr_cimg1696_macarons_himbeerbutter

Jetzt kommt wieder so plötzlich und überraschend der Jahreswechsel und wir haben es nicht wie geplant geschafft die vier Macaron-Rezepte zu veröffentlichen.
Aber, sehen wir es positiv, so haben wir für Euch noch ein süßes Rezept gleich Anfang nächsten Jahres 🙂
Und zum Abschluss des Jahres bekommt Ihr noch ein paar leckere Macarons mit Himbeerbutter.

Weiterlesen

Lebkuchen-Macarons

comp_cr_img_2124_lebkuchenmacarons

„…dieses war der zweite Streich, doch der dritte folgt sogleich…“
so oder so ähnlich könnte man sagen. Der erste „Streich“ waren die „Schokoladenmacarons mit Mandarinengelee“, den zweiten seht ihr hier und der dritte und vierte folgen in den nächsten Tagen.

…es gab ja auch soooo lange nichts Süßes mehr, also. greift zu 🙂

Weiterlesen

Schokoladen-Ingwer-Toffees

comp_cr_img_1278_schokoladen_ingwer_toffee

Es geht auf den Winter zu…und irgendwie gehört zu diesen kalten und oft auch trüben Abenden etwas Süßes dazu.
Zeit also, sich auf den Winter vorzubereiten 🙂
Das Rezept haben wir gesehen in dem Landidee-Sonderheft „Advent – Küche & Backen“.

Zutaten für eine Form ca. 15 x 20 cm

  • 350 g Zucker
  • 4 EL Glukosesirup (Bonbonsirup)
  • 120 ml Wasser
  • 150 ml Sahne
  • 200 g Zartbitterkuvertüre, gehackt
  • 100 g Butter
  • 100 g Ingwer kandiert

Zubereitung:

Glukosesirup, Wasser und Zucker in einen großen Topf geben, langsam erhitzen bis sich der Zucker aufgelöst hat. Weiter kochen lassen bis sich die Masse hellbraun (leichter Karamell) verfärbt.

Tipp: Mit einem Zuckerthermometer kann man die Temperatur kontrollieren; Karamell entsteht ab 160 Grad Celsius.

Zwischenzeitlich die Sahne erhitzen.

Hat der Karamell die richtige Temperatur, den Topf vom Herd ziehen und die heiße Sahne unter rühren dazu gießen; Vorsicht, es kann spritzen!

Die gehackte Zartbitterkuvertüre zugeben, die Butter in kleinen Stücken zufügen. Jetzt solange Rühren bis sich die Kuvertüre aufgelöst hat und sich alles zu einer cremigen Masse verbunden hat.

Den Ingwer fein hacken und unter die Toffeemasse rühren.

Die Masse in die mit Backpapier ausgeschlagene Form füllen, glatt streichen. Mit Backpapier abdecken und über Nacht in den Kühlschrank stellen.

comp_cr_cimg0563_schokoladen_ingwer_toffee

Am nächsten Tag aus der Form stürzen, das Backpapier abziehen und in mundgerechte Stücke schneiden.

comp_cr_img_1259_schokoladen_ingwer_toffee

Autor: Carmen