Zwergorangen-Marmelade

comp_cr_img_2571_zwergorangenmarmelade

Im Frühjahr 2016 haben wir uns ein weiteres Zitrusgewächs – eine Calamondino (Zwergorange) – zugelegt, so ganz nach dem Motto: „wenn schon Klimaverschiebung/Erderwärmung, dann lass uns das nutzen“.
Es scheint zu klappen! Die erste Ernte („Jungfernernte“) hatten wir jetzt 🙂
Kleines Problem: die Zwergorangen sind sooooooooo sauer, dass es einem „Schuhe und Strümpfe auszieht“. Aber, nichtsdestotrotz sind die Früchte sehr aromatisch. Beste Voraussetzungen also für eine leckere Marmelade.
Und, by the way, die Calamondino verströmt einen tollen Duft, nicht nur die Früchte und Blüten, selbst die Blätter duften herrlich!

Weiterlesen

Kiwi-Bananen-Konfitüre

comp_cr_img_2545_kiwi-bananen_konfituere

Da war doch was? Ja, jede Menge Kiwis aus der Ernte 2016, die noch im Keller lagern.
Verschenken, essen, backen…und kein (Kiwi-) Ende in Sicht. Also greifen wir mal wieder zur „Wunderwaffe der Konservierung“ und verarbeiten einen klitzekleinen Teil der Kiwis zu einer leckeren Konfitüre.
Bei dieser Konfitüre ist es aber wirklich wichtig, dass die Bananen „richtig reif“ sind!!

Weiterlesen

Pfirsichmarmelade mit Schwips

comp_cr_cimg0135_pfirsichmarmelade_mit_schwips

Wir haben ein Körbchen Pfirsiche aus heimischer Ernte geschenkt bekommen.
Das „musste“ gefeiert werden, also haben wir den Pfirsichen – nicht uns – ein Gläschen Prosecco gegönnt 🙂
Herausgekommen ist eine frische, fruchtige, nicht zu süße Marmelade.

Zutaten:

  • 1500 g sehr reife Pfirsiche
  • 150 ml Prosecco
  • 700 g Gelierzucker 2:1

Zubereitung:

Zum Häuten die Pfirsiche kurz (~30 sek.) in kochendes Wasser legen, anschließend eiskalt abschrecken. Die Haut der Pfirsiche lässt sich jetzt ganz leicht abziehen. Die gehäuteten Pfirsiche halbieren und den Kern entfernen.

Fruchtfleisch abwiegen; wir haben 650 g Pfirsichfruchtfleisch mit dem Stabmixer püriert und 600 g Pfirsichfruchtfleisch in kleine Würfel geschnitten.

Die Pfirsichmasse zusammen mit dem Prosecco und dem Gelierzucker in einen reichlich großen Topf geben. Die Masse erhitzen (Vorsicht steigt im Topf hoch) und unter Rühren 4 Minuten sprudelnd kochen lassen.

Den Topf vom Herd nehmen, evtl. entstandenen Schaum abschöpfen. Die Marmelade in vorbereitete Twist-off-Gläser füllen, sofort verschließen und die Gläser für 5 Minuten auf den Kopf stellen.

comp_cr_cimg0133_pfirsichmarmelade_mit_schwips

Stachelbeer-Bananen-Marmelade

comp_CR_CIMG9068_Stachelbeer_Bananen_Marmelade

Die roten Stachelbeeren waren reif.
Wir hatten uns schon länger zwei neue Marmeladen-Rezepte für/mit Stachelbeeren bereit gelegt.
Hier das erste: Stachelbeeren mit Banane.
Uns schmeckt sie sehr gut, so gut, dass wir, wenn es so weiter geht. bald neue Stachelbeeren benötigen 🙂

Zutaten für 6 Gläser à 230 ml:

Zubereitung:

Von den Stachelbeeren Blütenansätze und Stiele abscheiden.
Stachelbeeren mit 50 ml Wasser in einen Topf geben, langsam erhitzen und unter Rühren solange kochen, bis die Früchte aufplatzen. Bananen in Scheiben schneiden und zufügen.

Mit dem Zauberstab/Pürierstab mixen bis die Fruchtstücke die gewünschte Größe haben.

Gelierzucker dazugeben, unter Rühren aufkochen. 4 Minuten sprudelnd kochen lassen. Vom Herd nehmen, evtl. entstanden Schaum abschöpfen. Die Marmelade in vorbereitete Twist-off-Gläser füllen, Deckel schließen und die Gläser für 5 Minuten auf den Kopf stellen.

comp_CR_CIMG9056_Stachelbeer_Bananen_Marmelade

Autor: Carmen

Kiwi-Marmelade – kalt gerührt

comp_CR_IMG_2844_Kiwimarmelade_kaltgerührt Die Kiwi-Ernte im letzten Jahr war recht gut. Jetzt, Mitte Januar, beginnen die Kiwi-Früchte im kühlen Keller zu reifen. Um die reifen Kiwis nur „zu essen“, sind es einfach zu viele. Also müssen alternative Verwendungsmöglichkeiten her. Diese Marmelade ist eine sehr leckere „Verwendungsmöglichkeit“ Diese Marmelade kann man auch sehr gut als Fruchtpüree zu Desserts verwenden! Zutaten:

  • 500 g Kiwi
  • 500 g Gelierzucker (Gelierzucker 2:1 o. ä. ist hierfür nicht geeignet!)
  • 1 Bio-Limette, alternativ: Bio-Zitrone

Zubereitung: Kiwis schälen, längs vierteln und in 5 mm Stücke schneiden. Von der Bio-Limette 1 TL Schale mit einer feinen Reibe abreiben und anschl. den Saft auspressen. Kiwis mit dem Gelierzucker, dem Schalenabrieb und dem Saft der Limette mischen. comp_CR_CIMG8711_Kiwimarmelade_kaltgerührt Bei Zimmertemperatur abgedeckt 1 bis 2 Stunden durchziehen lassen. Die Kiwis in einen Mixer geben und auf kleiner Stufe so lange pürieren, bis sich der Zucker aufgelöst und eine cremige Masse gebildet hat (~10 Min.). Wer Konfitüre bevorzugt, kann vor dem Mixen etwa 20 % der Kiwistücke beiseite stellen und diese mach dem Mixen unter das Fruchtpüree rühren! Die Marmelade in heiß ausgespülte Twist-Off-Gläser füllen, dabei die Gläser „randvoll“ füllen und verschließen – es sollte möglichst keine Luft in den Gläsern sein. Gekühlt ist die Marmelade etwa 5 bis 6 Wochen haltbar. comp_CR_IMG_2786_Kiwimarmelade_kaltgerührt