Amarena-Eis

comp_CR_IMG_9900_Amarenakirscheis

Nachdem wir ja nun – danke Roger Warnas Rezept – Amarenakirschen „in Hülle und Fülle“ haben, müssen diese natürlich auch Verwendung finden.
Bei uns, als absolute Amarenakirschfans kein Problem.

Gefunden haben wir dieses Rezept auf der Seite eisrezepte.net

Zutaten:

  • 300 ml Sahne, 30%
  • 200 g Natur-Joghurt 3,5%
  • 100 g Zucker
  • 15 g Vanille-Puderzucker
  • 1 Eiweiß
  • 10 Amarenakirschen

Zubereitung:

Für den Vanille-Puderzucker 1 Vanilleschote klein schneiden und mit 250 g Zucker im Mixer sehr fein mahlen.

Sahne, Joghurt, Zucker und Vanille-Puderzucker in einen hohen Becher geben. Mit dem Schneebesen die Masse glatt rühren.

Eiweiß zu steifem Schnee schlagen, vorsichtig unter die Sahne-Joghurt-Mischung heben.

Die Masse in die Eismaschine füllen und unter Rühren gefrieren lassen.

Zwischenzeitlich die Amarenakirschen klein schneiden.

Ist das Eis in der Maschine fast fertig, die Amarenakirschstückchen dazu geben.

Zum Servieren noch eine Amarenakirsche darauf setzen und etwas Amarenakirsch-Sirup darüber geben.

comp_CR_IMG_9903_Amarenakirscheis

Autor: Carmen

Aprikoseneis

comp_CR_IMG_5563_Aprikoseneis

Mal wieder ein Eis von der Seite bedello… weil die Ergebnisse dieser Rezepte immer super lecker sind.
Aber auch hier haben wir leicht abgewandelt…
Unsere Version kommt hier.

Zutaten:

  • 250 g Aprikosenmark (aus 380 g Aprikosen)
  • 125 g süße Sahne
  • 150 g Zucker
  • 25 g Invertzucker
  • 100 g Wasser
  • 1,5 Blatt weiße Gelatine

Zubereitung:

Die Aprikosen in kochendes Wasser legen und 3 – 4 Minuten ziehen lassen. Anschließend mit kaltem Wasser abschrecken. Nun kann man ganz leicht die Haut von den Aprikosen abziehen. Die gehäuteten Aprikosen entsteinen und mit dem Zauberstab (Mixstab) pürieren.

Wasser, Zucker und Invertzucker in einen Topf geben und aufkochen. 2 – 3 Minuten leise köcheln lassen, vom Herd nehmen und evtl. entstandenen Schaum abschöpfen. Gelatine 5 Minuten in kaltem Wasser einweichen. Gelatine ausdrücken und in dem noch heißen Sirup auflösen. Den Sirup erkalten lassen.

Aprikosenmark, Zuckersirup und Sahne mischen.

Entweder, je nach Eismaschine (mit oder ohne Kompressor), erst noch für ein paar Stunden in den Kühlschrank stellen oder sofort weiterverarbeiten.

comp_CR_IMG_5567_Aprikoseneis

Dazu noch ein paar frische Früchte aus dem Garten…

comp_CR_IMG_5574_Aprikoseneis

Zabaione-Eiscreme

comp_CR_CIMG1038_1_Zabaione_Eiscreme

Das Rezept für die Zabaione-Eiscreme haben wir auf der Seite Bedello entdeckt. Wir, als Zabaione-Liebhaber, mussten das natürlich sofort ausprobieren 🙂

Zutaten:

  • 4 Eigelb (80 g); nur sehr frische Eigelb verwenden!!
  • 125 g Zucker
  • 25 g Invertzucker (oder Glukose)
  • 300 ml Vollmilch
  • 200 ml Sahne
  • 1 Blatt Gelatine, weiß
  • 1 Vanilleschote
  • 1 Prise Mehl
  • 75 ml Marsala

Zubereitung:

Gelatine in kalten Wasser einweichen.
Vanilleschote aufschneiden und auskratzen.

Milch, Sahne, die Hälfte des Zuckers, Invertzucker, Vanilleschote und Vanillemark aufkochen.

Vanilleschote entfernen.

Eigelb mit Mehl und dem restlichen Zucker dickschaumig aufschlagen.

Die kochend heiße Milch langsam unter das aufgeschlagene Eigelb rühren. Die Masse zurück in den Topf geben, unter Rühren bis auf 87 Grad erhitzen (zur Rose abziehen). Vom Herd nehmen und die Gelatine unter Rühren in der Masse auflösen.

Die Creme durch ein Sieb laufen lassen, um evtl. „Eifäden“ zu entfernen. Abkühlen lassen, dabei gelegentlich umrühren, damit sich keine Haut bildet. Alternativ ein Stück Frischhaltefolie direkt auf die Creme legen.

Ist die Creme durch und durch erkaltet, den Marsala unterrühren.

Die Masse in die Eismaschine füllen, ein kleines bisschen warten und dann genießen…

comp_CR_CIMG1042_Zabaione_Eiscreme

Und im Bild noch mit „Schokoladensirup“ verfeinert.

Erdbeer-Sahne-Eis

comp_CR_CIMG3058_ErdbeerSahneEis

Es sind oft die einfachen Sachen, die Kinderaugen leuchten lassen.
So z B. ein einfaches Erdbeereis. Unsere Kinder konnten davon jedenfalls nicht genug bekommen.
Deshalb auch unser Beitrag zu Yushkas:

http://www.sugarprincess-juschka.blogspot.de/

 

 

Wir selbst haben es nun aber für eine Eistorte „Fürst-Pückler“ verwendet – siehe unten.
Man muss ja schließlich die kurze Erdbeersaison gut nutzen 🙂

Zutaten:

  • 300 g Erdbeeren
  • 130 g Zucker
  • 1 EL Zitronensaft
  • 150 ml Schlagsahne
  • 50 ml Vollmilch

Zubereitung:

Die Zubereitung ist denkbar einfach:

alle Zutaten mit dem „Zauberstab“(Schneidstab) pürieren und in die Eismaschine geben.

comp_CR_CIMG3099_Eistorte_Fürst_Pückler

Und aus dem Erdbeer-Sahne-Eis wurde in Verbindung mit Vanille- und Schokoladen-Eis eine Eistorte „Fürst Pückler“. Die weiteren Rezepte folgen in Kürze.