Gefüllte Kohlrabi (Kasseler)

Jetzt sind auch die ersten Kohlrabi im Garten erntereif…

Zutaten für 4 Personen:

  • 2 große Kohlrabi
  • 1 Zwiebel
  • 250 g rohes Kasseler ohne Knochen (Kasseler-Nacken oder -Kamm) >> Rezept Kasseler-Nacken/-Kamm
  • 150 g mittelalter Gouda
  • 30 g Butter
  • 30 g Mehl
  • 250 ml Gemüsebrühe (oder Kochwasser vom Kohlrabi)
  • 125 ml Milch
  • Salz
  • Pfeffer
  • 125 g Ebly (Hartweizenkörner, vorgegart)

Zubereitung:

Salzwasser im ausreichend großen Topf zum Kochen bringen.
Kohlrabi schälen, waschen und im Salzwasser ca. 40 Min. kochen.
Die Kohlrabi sollten noch „bissfest“ sein.
Aus dem Wasser nehmen und etwas abkühlen lassen.

Wir verwenden auch die inneren, jungen Blätter der Kohlrabi. Diese werden gewaschen, fein gehackt und später mit in die Sauce gegeben.

Zwiebeln schälen und fein hacken.

In der Zwischenzeit die Butter im Topf schmelzen; die Zwiebeln darin andünsten, nicht braun werden lassen. Mit dem Mehl abbinden.

Nach und nach die Gemüsebrühe (oder alternativ Kochwasser von den Kohlrabi) und die Milch unter die Mehlschwitze rühren und aufkochen.

Ebly in Salzwasser kochen; in ca. 20 Min. garen.

Das Kasseler in Würfel von ca. 1/2 cm Kantenlänge schneiden.

Käse reiben.

Kohlrabi halbieren und aushöhlen, dabei ca 1 cm „Rand“ stehen lassen – das funktioniert am besten mit einem „Kugelausstecher“.
Das Innere/Ausgehöhlte der Kohlrabi mittelfein hacken.
2/3 Käse, den gehackten Kohlrabi und die gegarten, abgetropften Ebly in die Mehlschwitze rühen. Salzen und pfeffern.

Ca. 2/3 der Sauce (Mehlschwitze) in eine gefette Auflaufform geben.

In die restliche Sauce das gewürfelte Kasseler rühren und die Kohlrabi damit füllen.
Den restlichen Käse über die Kohlrabi streuen.

Die Kohlrabi in die Auflaufform geben und im Backofen bei 200 Grad Unter-/Oberhitze ca. 15-20 Min backen – bis der Käse geschmozlen und leicht braun ist.