Apfelkuchen Cupcakes

comp_CR_CIMG8884_ApfelkuchenCupcakes

Weihnachten ist zwar schon eine Weile vorbei (siehe Post von „Fräulein Cupcake“), aber diese Kleinen hatten mir es sofort angetan. Also ab in die Küche und losgelegt. Durch die Äpfel schön saftig, mit dem Frosting einfach nur lecker.
Das Rezept haben wir bei „Fräulein Cupcake“ gefunden.

Weiterlesen

Himbeer-Vanille-Cupcake

comp_CR_CIMG4018_HimbeerVanilleCupcakes

Das Originalrezept stammt von „S-Kueche.Blogspot.de“.

Da wir allerdings mit den dort angegebenen Mengen überhaupt nicht zurecht kamen, nachfolgend das von uns abgewandelte Rezept.

Zutaten für 12 Cupcakes

Teig:

  • 80 g Butter
  • 150 g Zucker
  • 2 Eier, Größe „L“
  • 1 Prise Salz
  • 1 gestr. TL Vanilleextrakt
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 160 ml Milch
  • 2 gestr. TL Backpulver
  • 240 g Mehl

Himbeerpüree:

  • 100 g Himbeeren
  • 2/3 EL Speisestärke

Frosting:

  • 120 g weiche Butter
  • 250 g gesiebter Puderzucker
  • 120 g Frischkäse (es gibt Frischkäsearten, die sind relativ weich, andere sind eher fest in ihrer Konsistenz; hier sollte ein Frischkäse von fester Konsistenz verwendet werden)

Pastry Cream:

  • 1/2 Vanilleschote
  • 2 Eigelb
  • 50 g Zucker
  • 1 EL Maisstärke
  • 200 ml Vollmilch

Füllung/Dekoration:

  • 24 Himbeeren

Zubereitung

Teig:

Die Butter sollte Zimmertemperatur haben.
Butter und Zucker schaumig schlagen. Ei und Vanilleextrakt dazu geben und 2-3 Min. rühren.
Salz, Backpulver und Mehl vermischen und nach und nach, abwechseln mit der Milch, bei kleiner Rührstufe unterrühren.
Muffinblech mit Papierförmchen auslegen und den Teig hinein füllen. Die Förmchen sind etwa zu 2/3 gefüllt.
Im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad Unter-/Oberhitze in 20 bis 25 Min. hellbraun backen.
Abkühlen lassen.

Himbeerpüree:

Himbeeren mit dem Zucker in einen Topf geben und bei kleiner Hitze einige Min. köcheln lassen bis das Püree anfängt fest/“sämig“ zu werden. Vom Herd nehmen und abkühlen lassen.

Pastry Cream:

Vanilleschote aufschneiden und das Mark auskratzen. Schote und Mark zusammen mit der Milch in einen Topf geben. Erhitzen. Kurz vor dem Kochen den Topf vom Herd nehmen.

Die Eigelbe mit dem Zucker weiß-schaumig aufschlagen (Handrührer, größte Stufe, ca. 2 Min.). Dann bei kleiner Stufe vorsichtig die Stärke unterrühren. Nun die etwas abgekühlte Milch sehr langsam („löffelweise“) unter die Eimasse rühren. Gibt man die warme/heiße Milch zu schnell unter die Eimasse, stockt das Eigelb. Das darf keinesfalls passieren – also schön langsam die Milch einrühren!

Ist die gesamte Milch untergerührt, die Eiermilch in einen Topf geben und unter ständigem Rühren bei mittlerer Hitze so lange erhitzen, bis sie dickflüssig wird. Vom Herd nehmen und in eine hitzefeste Schüssel geben. Frischhaltefolie direkt auf die Creme legen, damit sie keine Haut zieht. Abkühlen lassen.

Frosting:

Alle Zutaten sollen (müssen!) Zimmertemperatur haben!
Die Butter schaumig schlagen. Dann den Puderzucker nach und nach unterrühren. Die Creme in zwei gleich Teile aufteilen.
In eine Hälfte wird nach und nach das zimmerwarme Himbeerpüree eingerührt. Darauf achten, dass sich Creme und Püree gut mischen.
Die zweite Hälfte relativ schnell mit dem Frischkäse vermischen. Nicht zu lange rühren, sonst wird sie dünnflüssig!
Nun einen Spritzbeutel mit Sterntülle nehmen und auf eine Seite die eine Creme und auf die andere Seite die andere Creme füllen. Ist ein wenig diffizil, aber es lässt sich bewerkstelligen. Das Ergebnis sollte sein: hebt man den Spritzbeutel an der Einfüllöffnung hoch, sollte vertikal eine Hälfte mit weißer und eine Hälfte mit rosa Creme gefüllt sein.
Wie man an den Bildern erkennen kann, ist uns das „1/2 und 1/2-Füllen“ auch nicht 100%-ig gelungen 🙂
Dafür gab es einen einfachen Grund: wir verwenden für solche Deko-Arbeiten meist keinen „Konditor-Spritzbeutel“, sondern einen „Einweg-Plastik-Spritzbeutel“, und der ist leider beim Spritzen geplatzt 😦
Den gefüllten Spritzbeutel für 20-25 Min. in den Kühlschrank geben.

In der Zwischenzeit von den Cupcakes einen „Deckel“ abschneiden; beiseite legen.
Mit einem Teelöffel nun die Cupcakes in der Mitte etwa walnussgroß aushöhlen.
In die Löcher je etwa 1 TL der Pastry Cream und eine Himbeere geben. Den Deckel wieder darauf setzen.
Anschl. das Frosting auf die Cupcakes spritzen.
Mit je 1 Himbeere garnieren.

comp_CR_CIMG4032_HimbeerVanilleCupcakes

Rhabarber-Cupcakes mit Waldmeister-Frischkäse-Frosting

comp_CR_CIMG3470_RhabarberCupcakes

Das Originalrezept für diese Cupcakes haben wir bei „küchengötter“ gefunden.
Ein sehr empfehlenswertes Rezept.
Dieser Meinung sind auch alle, die diese Cupcakes bisher probiert haben 🙂

Zutaten für ca. 12 Cupcakes:

  • 400 g Rhabarber
  • 2 Pck. Vanillezucker
  • 2 EL Orangenlikör
  • 300 g weiche Butter
  • 130 g Zucker
  • 3 Eier
  • 150 g Mehl
  • 50 g Speisestärke
  • 2 gehäufte TL Backpulver
  • 4 EL Waldmeistersirup
  • 150 g Doppelrahmfrischkäse

Zubereitung:

Rhabarber waschen und, wenn erforderlich, schälen bzw. die Fäden abziehen.Stängel je nach Dicke der Länge nach vierteln, sechsteln oder achteln, so dass Stangen von max. 5 mm entstehen. Diese dann zu Würfeln schneiden (Kantenlänge max. 5 mm). Die Rhabarberwürfel mit Vanillezucker und Orangenlikör mischen, ca. 30 Min. „ziehen“ lassen.

150 g Butter und Zucker cremig rühren. Nach und nach die Eier unterrühren.
Den Rhabarber dazu geben.
Mehl, Speisestärke, Backpulver und Salz in einem Messbecher verrühren; über die Eier-Butter-Masse sieben und  zusammen mit dem Rhabarber unterrühren.

Den Teig in Muffinförmchen füllen und im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad Unter-/Oberhitze in ca. 25 Min. goldbraun backen.
Auskühlen lassen.

Für das Frosting die restliche Butter schmelzen, nicht zu heiß werden lassen, nur so warm, dass sie gerade schmilzt. Den Waldmeistersirup löffelweise unter die Butter rühren. Gut verrühren, dann erst mit einem Schneebesen den Frischkäse unterrühren.
Das Frosting in den Kühlschrank geben und fest werden lassen – ca. 1 Std.
Die Creme in einen Spritzbeutel mit Lochtülle geben und auf die Cupcakes spritzen.

comp_CR_CIMG3467_RhabarberCupcakes

Heidelbeer-Cupcakes

comp_CR_CIMG2039_BlueberryCupcakes

Aus Eins mach Zwei, das war hier das Motto.

Wir haben die Heidelbeer-Cupcakes in „Karens Backwahn als Heidelbeer-Cupcakes mit fruchtigem Mascarpone Topping“ gefunden.
Beim ersten Backen haben uns aber die halbfertigen Cupcakes (sprich: Muffins) gleich so angelächelt, dass wir der Versuchung nicht widerstehen konnten…
So musste dann ein zweiter Versuch her (und wir uns bei diesem sehr zurückhalten), damit wir das Rezept auch mal „im Ganzen“ ausprobieren konnten.
Ich muss sagen: auch die „vollendeten“ Cupcakes sind sehr empfehlenswert!

Für den Teig/Muffins siehe >> Heidelbeer-Muffins.

Zutaten Topping:

  • 125 g Heidelbeeren
  • 250 g Mascarpone
  • 4 EL Puderzucker
  • 1 handvoll Heidelbeeren zusätzlich, zum Dekorieren

Zubereitung:

Heidelbeeren waschen und gut abtropfen lassen. Zusammen mit dem Puderzucker in einen Topf geben und mit einer Gabel zerdrücken.
Zum Kochen bringen; 3 Min. köcheln lassen. Vom Herd nehmen und abkühlen lassen.

Die Mascarpone zu den Heidelbeeren geben, verrühren; anschl. mit dem Zauberstab (Mixstab) pürieren.
In einen Spritzbeutel mit Sterntülle füllen und mind. für 30 bis 40 Min. in den Kühlschrank legen.
Anschl. das Topping auf die Muffins spritzen.

Mit den restlichen Heidelbeeren dekorieren.

comp_CR_CIMG2037_BlueberryCupcakes

Heidelbeer-Muffins

comp_CR_CIMG2034_BlueberryMuffins

Das Original-Rezept stammt von „Karens Backwahn“ und heißt dort „Heidelbeer-Cupcakes mit fruchtigem Mascarpone Topping“.

Die „blanken“ Muffins (ohne Frosting/Topping) sahen aber schon so lecker aus, dass wir der Versuchung nicht widerstehen konnten…und die waren so lecker, dass man das Rezept auch ohne Topping empfehlen kann.

Zutaten (12 Muffins):

  • 250 g Heidelbeeren
  • 350 g Mehl
  • 125 g Butter
  • 135 g Zucker
  • 125 ml Milch
  • 2 Eier
  • 1/2 TL Vanillezucker
  • 2 TL Backpulver
  • 1 Prise Salz

Zubereitung:

Heidelbeeren waschen und gut abtropfen lassen.

Butter in einem Topf schmelzen, Zucker und Vanillezucker einrühren; Eier in die lauwarme Masse einrühren.

Die restlichen trockenen Zutaten miteinander verrühren und die Buttermasse unterrühren. Nicht lange rühren, nur „gut vermischen“.

Heidelbeeren vorsichtig unterrühren, damit sie nicht zerdrückt werden.

In Papierförmchen füllen und im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad Umluft ca. 18 Min. backen.

Wer sich unsicher ist, ob die Muffins „durch“ sind, sollte die Stäbchenprobe machen.

comp_CR_CIMG2031_BlueberryMuffins

Key Lime Coconut Cupcakes with white Chocolate Frosting

comp_CR_CIMG1195_Key_Lime_Coconut_Cupcakes

Das Rezept stammt von der Seite Foodnetwork.com, Autor: Jamie Nondorf, vielen Dank für dieses herrlich frische Rezept.

Zutaten für 12 Muffins:

  • 135 g Butter
  • 200 g Zucker
  • 2 Eier
  • 1 TL Vanille-Extrakt
  • 1 geh. TL geriebene Limettenschale (Bio)
  • 1 1/2 EL Limettensaft, frisch gepresst
  • 150 g Mehl
  • 1/2 TL Backpulver
  • 1/4 TL Natron
  • 1/4 TL Salz
  • 120 ml Buttermilch
  • 100 g Kokosflocken

Für das Frosting:

  • 140 g weiße Schokolade, gehackt
  • 125 g Butter
  • 400 g Puderzucker, gesiebt
  • 1 Prise Salz
  • 1/2 TL Vanille-Extrakt
  • 1 TL Limettensaft
  • 55 g Saure Sahne

Für die Dekoration:

  • 12 dünne Scheiben Limette (Bio)
  • 1 El geröstete Kokosraspeln

Zubereitung:

Muffinblech mit Papierförmchen auslegen.

Butter und Zucker mit dem Schneebesen sehr schaumig schlagen (ca. 5 Min.). Eier, Vanille-Extrakt, Limettenschale und -saft zufügen und gut mixen.

Mehl und Backpulver sieben, Natron und Salz zufügen.

Nun die Mehlmischung abwechselnd mit der Buttermilch unter die Eiermischung rühren, Kokosflocken unterrühren bis die Zutaten gerade verbunden sind.

Teig fast bis zum Rand in die Muffinförmchen füllen.

Im vorgeheizten Ofen bei 160 Grad Unter-/Oberhitze ca. 25 Min hellbraun backen; Stäbchenprobe.

Auf Kuchengitter auskühlen lassen.

Für das Frosting die Schokolade im Wasserbad schmelzen, etwas abkühlen lassen.

Butter mit dem Schneebesen schaumig schlagen, Puderzucker zufügen, solange rühren bis alles verbunden ist. Salz, Vanille-Extrakt, Limettensaft und Saure Sahne zufügen und zu einer ganz glatten Masse verrühren. Nun die geschmolzene Schokolade unterziehen.

Masse in einen Spritzbeutel mit großer Sterntülle füllen, auf die Muffins spritzen.

Mit gerösteten Kokosraspeln und einer Limettenscheibe dekorieren.

comp_CR_CIMG1175_Key_Lime_Coconut_Cupcakes

Red Velvet Cupcakes

Sorry, den Namen finde ich bescheuert „Rotes Samt Küchlein“…aber ich habe ihn nicht erfunden.

Er stammt, wie das ganze Rezept „Red Velvet Cupcakes“ aus „Joy of Baking“

Auch wenn der Name etwas merkwürdig ist, geschmeckt haben sie trotzdem.

Zutaten

Cupcakes:

  • 125 g Weizenmehl
  • 1/4 TL Backpulver
  • 1/4 TL Salz
  • 10 g Backkakao
  • 60 g Butter, Zimmertemperatur
  • 150 g Zucker
  • 1 Ei, Gr. L
  • 1/2 TL Vanilleextrakt
  • 120 ml Buttermilch
  • 1 TL rote Lebensmittelfarbe
  • 1/2 TL Essig
  • 1/2 TL Natron

Crème:

  • 225 g Frischkäse
  • 1/2 TL Vanilleextrakt
  • 60 g Puderzucker
  • 160 g Crème double (Alternativ: Mascarpone)

Zubereitung:

Mehl, Backpulver, Salz und Kakao mischen.
Butter cremig aufschlagen, Zucker zufügen und weitere 2-3 Min. rühren, Ei zugeben, zu einer einheitlichen Masse verrühren. Vanilleextrakt unterrühren.
Lebensmittelfarbe in der Buttermilch auflösen.
Buttermilch und Mehlmischung abwechselnd auf 3 mal unter die Buttermasse rühren.
Natron in Essig auflösen, wenn es richtig schäumt schnell unter den Teig rühren.
Sofort in die vorbereiteten Muffin-Förmchen füllen, glattstreichen, im vorgeheizten Ofen bei 175 Grad Unter/-Oberhitze ca. 18-23 Min backen.
Aus dem Ofen nehmen, vollständig auskühlen lassen.

Für die Creme zimmerwarmen Frischkäse, Vanilleextrakt und gesiebten Puderzucker luftig aufschlagen. Creme double zufügen und solange weiterschlagen bis eine relativ feste Creme entstanden ist. In einen Spritzbeutel mit großer Sterntülle füllen, dekorativ auf die Törtchen spritzen.

Die Cupcakes nach Belieben dekorieren, z. B. mit rosa Hagelzucker „Dekozucker“ bestreuen.

Banana Chocolate Cupcakes

Super leckere Cupcakes!!

Gebacken nach dem Rezept „Banana Chocolate Cupcakes“ aus „Joy of Baking“

Zutaten

für 12 Muffins:

  • 200 g Zucker
  • 130 g Mehl
  • 35 g Backkakao
  • 3/4 TL Backpulver
  • 3/4 TL Natron
  • 1/4 TL Salz
  • 1 Ei Gr. L
  • 1 mittelgroße sehr reife Banane
  • 120 ml Wasser, warm
  • 60 ml Milch
  • 60 ml Pflanzenöl
  • 3/4 TL Vamille-Extrakt

Für die Creme:

  •  90 g Blockschokolade
  • 115 g Butter, zimmerwarm
  • 120 g Puderzucker
  • 1 TL Vanille-Extrakt

Zubereitung:

Zucker, Mehl, Backkakao, Backpulver, Natron und Salz gut mischen.

Banane fein zerdrücken; mit Ei, Wasser, Milch, Öl und Vanille-Extrakt verrühren. Die Mehlmischung zugeben und zu einem glatten Teig verrühren. Der Teig ist sehr dünnflüssig.

Muffinförmchen zu 3/4 mit dem Teig füllen und im vorgeheizten Ofen bei 180 Grad Unter-/Oberhitze ca. 20 Min. backen. Anschließend vollständig auskühlen lassen.

Für die Creme:

Schokolade klein hacken und über heißem Wasser schmelzen, anschließend auf Zimmertemperatur abkühlen lassen.

Butter mit dem Handrührgerät cremig aufschlagen, gesiebten Puderzucker zufügen, ca. 2 Min. weiter schlagen, Vanille-Extrakt unterrühren. Schokolade langsam unter die Creme rühren bis eine einheitliche Masse entstanden ist. Jetzt die Geschwindigkeit des Handrührgeräts auf mittlere Stufe erhöhen und ca 2-3 Min weiter schlagen bis die Creme luftig und glänzend ist.

Creme in einen Spritzbeutel mit großer Sterntülle füllen und dekorativ auf die Muffins aufspritzen. Nach Belieben dekorieren.

Und weil es so schön aussieht, hier noch ein Bild; davon, von den Bildern, haben wir ja noch welche. Die Cupcakes sind leider alle gefuttert

Himbeer-Karamell-Cupcakes

Gebacken nach dem Rezept „Himbeer-Karamell-Cupcakes mit Mars-Frosting“ aus „Küchengötter.de“ von Autor „sari1012“.

Allerdings haben wir, um 12 Cupcakes zu bekommen, alle Zutaten um 50% erhöht.

Ich kann nur sagen: SEEEEEHR LECKER

Zutaten für 8 Cupcakes:

  • 100 g MARS – Schokoriegel
  • 400 ml Sahne
  • 2 Päckchen Sahnesteif
  • 3 Eier
  • 50 g Zucker
  • 125 g Mehl
  • 1 Päckchen Karamell – Puddingpulver
  • 2 TL Backpulver
  • 1 Prise Salz
  • 125 g weiche Butter
  • 30 g Haselnusskrokant

Zubereitung:

Den MARS-Schokoriegel in kleine Stücke schneiden und in der Sahne erhitzen bis er geschmolzen ist.
Die Sahne wieder abkühlen lassen, am besten über Nacht im Kühlschrank.

Für die Muffins: Eier und Zucker schaumig rühren.
Mehl, Puddingpulver, Backpulver und Salz dazugeben; die Butter zugeben und das Haselnusskrokant unterrühren.
Die Hälfte des Teiges in Muffinformen geben und eine oder zwei Himbeeren (je nach Größe) in die Mitte legen. Anschließend mit den restlichen Teig darüber geben.
Im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad Unter-/Oberhitze ca. 15-20 Minuten backen.
Auskühlen lassen.

Sahnesteif zur kalten Mars-Schoko-Sahne geben und mit dem Handrührer wie normale Sahne aufschlagen.
In Spritzbeutel mit großer Sterntülle geben und auf die Muffins spritzen.

Mit MARS-Stückchen, Himbeeren und Haselnusskrokant garnieren.