Blueberry-Pancakes

Das Rezept stammt  aus den USA – von den Eltern unserer Austauschschülerin.

Zutaten:

  • 250 g doppelgriffiges Mehl
  • 2 TL Backpulver
  • 1/2 TL Natron
  • 3 EL Zucker
  •  1/2 TL Salz
  • 1 geschlagenes Ei
  • 220 ml Buttermilch
  • 2 EL Öl oder geschmolzene Butter
  • 100 g frische Heidelbeeren
  • Butter zum Ausbacken

Zubereitung:

Mehl in eine Schüssel sieben. Backpulver, Natron, Zucker und Salz dazu gegeben und mischen.

Das geschlagene Ei  (=Eiweiß und -gelb gut verrührt), Buttermilch und Öl unterrühren.

Nur gerade so lange rühren, bis der Teig „glatt“ ist.

Pfanne auf mittlere Hitze erhitzen, etwas Butter hineingeben.

Die Pancakes portionsweise in die Pfanne geben und auf jeden Pancake einige Heidelbeeren legen und leicht andrücken. Wenn die Unterseite braun ist, die Pancakes wenden und von der zweiten Seite goldbraun backen.

Wahlweise mit Puderzucker, Sirup, Honig, Sahne… oder einfach „pur“ servierren.

Heidelbeer-Zitronen-Cookies

Das Originalrezept stammt aus „Baker Bettie’s Blog und heißt dort „Soft and Fluffy Blueberry Lemon Cookies“

Da wir es etwas abgewandelt, übersetzt und angepaßt haben, hier unsere Version:

Zutaten:

  • 200 g weiche Butter
  • 210 g Zucker
  • 2 Eier, Raumtemperatur
  • 1 Päckchen Vanillzucker
  • 1/4 TL Zitronenschalenabrieb
  • Saft von 1/2 Zitrone
  • 1 Prise Salz
  • 1/2 TL Backpulver
  • 1/2 TL Natron
  • 1/2 TL Zimt
  • 425 g Weizenmehl Typ T55 (alternativ Typ 550 + 10 g Gluten)
  • 200 g Heidelbeeren

Zubereitung:

Butter und Zucker schaumig schlagen.

Ein Ei zufügen und kräftig schlagen; zweites Ei zufügen und wieder schlagen.

Vanillzucker, Salz, Zitronenabrieb und -saft zugeben und unterrühren.

Mehl, Backpulver, Natron und Zimt mischen und unterrühren.

Heidelbeeeren waschen, abtropfen lassen und leicht „andrücken“ (die Schale sollte etwas aufplatzen, aber nicht die ganzen Beeren zerdrücken). Vorsichtig unter den Teig mischen.

Für mind. 1 Stunde (bis zu 12 Stunden) in den Kühlschrank stellen.

Ofen auf 175 Grad vorheizen.

Backblech mit Backpapier auslegen.

Teig entweder mit 2 Teelöffeln auf das Papier setzen oder mittels Spitzbeutel kleine Häufchen spritzen.

11-14 Min. backen. Die Cookies sind fertig gebacken, wenn sie am unteren Rand anfangen leicht braun zu werden. Die Oberseite soll hell bleiben, nicht braun werden.