Blätterteigpasteten

comp_CIMG0803_Blätterteigpasteten

Als erstes die „Beichte“: wir haben den Blätterteig nicht selbst gemacht. Wir haben es uns, aus Zeitgründen, einfach gemacht und fertigen Blätterteig gekauft.

Warum dann nicht gleich die fertigen Blätterteigpasteten (auch „Vol-au-vent“ oder „Pastetenhäuschen“) kaufen? Gute Frage. Wir haben vor Jahren mal im Handel fertige gekauft…die waren „so gut“, dass ich lieber darauf verzichte als so etwas nochmals zu kaufen. Sicher man könnte sie anstelle im Supermarkt auch beim Bäcker kaufen…aber welcher Bäcker macht heute noch seinen Blätterteig selbst? Die meisten verwenden fertigen Blätterteig. Den kann ich dann auch selbst kaufen und selbst backen – ist erheblich günstiger.

Man sollte nur eben nicht den „günstigsten“ Blätterteig beim Discounter kaufen…

Als wir anfangen wollten die Pasteten aus dem Blätterteig auszustechen habe ich mich gefragt: „warum müssen Pasteten eigentlich immer rund sein?“. Meiner besseren Hälfte fiel auch klein plausibler Grund ein. Also, machen wir sie mal eckig. Ich plädierte ja für Fünfecke aber meine Frau hatte ein gutes Argument dagegen. Sie meinte „gut, dann schneide du gleichmäßige Fünfecke aus“. Durch sachliche Argumente bin ich einfach zu überzeugen… 🙂

Weiterlesen

Sahne-Erdbeer-Schnitten

Es steht bald etwas ganz schlimmes ins Haus – das Ende der  Erdbeersaison 😦 😦 😦
Nutzen wir also die Zeit, die uns noch bleibt 🙂

Zutaten

Teig:

  • hier haben wir es uns einfach gemacht und TK-Blätterteig verwendet. Eine Packung zu 450 g = 10 Scheiben.

Belag:

  • 300 g frische Erdbeeren
  • 300 g Erdbeermarmelade
  • 250 ml Schlagsahne
  • 1 Päckchen Sahnesteif
  • 1 Päckchen Vanillzucker

Glasur:

  • 25 g gesiebten Puderzucker
  • 1 EL Zitronensaft
  • 1 EL Wasser
  • 25 g Zartbitter Kuvertüre

Zubereitung

Teig:

Blätterteig aus der Packung nehmen, nebeneinander legen und auftauen lassen.
2 Backbleche mit Backpapier auslegen.
Die Ränder der Teigplatten vorsichtig abschneiden (ca. 2 mm breit).
Die Teigplatten auf das Backpapier legen und mehrfach mit einer Gabel einstechen.
Bei 180 Grad Umluft ca. 15 Min. backen.
Auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.
Vorsichtig waagrecht durchschneiden (Messer mit Wellenschliff). 

Glasur:

Puderzucker mit Zitronensaft und Wasser (möglichst heißes Wasser verwenden) glatt verrühren.
In einen Gefriebeutel füllen.
Eine Ecke des Gefrierbeutels abschneiden, so dass eine kleine (!) Öffnung entsteht.
Damit nun die Oberteile der Blätterteigstückchen nach belieben verzieren.
Die Kuvertüre klein hacken und im Wasserbad schmelzen.
Ebenfalls in einen Gefirebeutel geben, Ecke abschneiden und die Oberteile damit verzieren.

Belag:

Erdbeeren waschen, gut abtropfen lassen, putzen/verlesen.
Je nach Größe, die Erdbeeren halbieren oder vierteln.
Die Unterteile des Blätterteigs mit der Erdbeermarmelade bestreichen.
Erdbeeren darauf verteilen.
Sahne, Sahnesteif und Vanillzucker steif schlagen.
In einen Spritzbeutel mit Sterntülle geben und die Sahne auf den Erdbeeren verteilen.
Die Oberteile darauf setzen und gleich servieren.