Forellenmousse mit grünem Pfeffer

Dieses Rezept haben wir auf dem Blog „Kochbuch für Max und Moritz“ der lieben Margit Kunzke gesehen.
„…und es begab sich zu der Zeit…“ als wir auf der Suche nach einem Zwischengericht für unser Weihnachtsmenü 2017 waren, da fiel uns der Post von Margit auf.
Nicht nur das Rezept gefiel uns, nein, ideal war auch, dass man diese Mousse gut vorbereiten konnte und so etwas Zeitdruck am Tag des Festessens heraus nehmen konnte.
Vielen Dank Margit für das tolle Rezept.

Weiterlesen

Kaltes Avocadosüppchen

Auf der Suche für die einzelnen Bestandteile unseres Weihnachtsmenüs sind wir auf dieses Süppchen gestoßen.
Sehr schönes Süppchen, das aber nach unserer Meinung besser in den Sommer als in den Winter passt.
Also, vormerken für die hoffentlich bald wieder kommenden warmen Sommertage 🙂
Das Rezept stammt im Original von „Brigitte.de“; wir haben ein paar kleine Änderungen daran vorgenommen.

Weiterlesen

Rote Beete mit Ziegenfrischkäsecreme und karamellisierten Walnüssen

Rote Beete sind so ziemlich das Letzte, was es im Garten vor dem Winter zu holen gibt 🙂
Ein sicheres dafür, dass der Winter vor der Tür steht.
Aber, sind wir froh, dass wir sie haben!
Und mit ihnen kann man ja auch so viele leckere Sachen zubereiten.

Weiterlesen

Auberginen-Cannelloni

Sind wir „Schwarzseher“, nur weil wir ganz viel „schwarz sehen“?
Immer wenn wir in den Garten kommen und nach unseren Auberginen schauen, sehen wir ganz viel schwarz…jede Menge reife Auberginen.
Wenn man dann „Schwarzseher“ ist, dann bleiben wir das gerne noch für einige Zeit 🙂

Diese Auberginen-Cannelloni kann man sowohl als warme oder kalte Vorspeise/Antipasti wie auch als Hauptgericht servieren.

Weiterlesen

Antipasti Tomaten

Zurzeit gibt es ja reichlich vollreife Tomaten im Garten…zurzeit…aber wie lange noch?
Also packen wir sie ein, um auch in den kommenden herbst- und winterlichen Monaten noch etwas davon zu haben.
Aber heute mal nicht in Form von Tomatenpüree oder Ketchup sondern – soweit möglich – „am Stück“ als leckere Antipasti.
Das Rezept haben wir in einer älteren Ausgabe der Zeitschrift „MFI“ gefunden.
Ja, zugegeben, die Gläser sind nicht sehr fotogen, aber das ist ja auch nicht ihre Aufgabe 🙂

Weiterlesen