Rhabarber-Tiramisu mit Amaretti

So, wie schon bei den Amaretti alla piemontese angekündigt, haben wir diese nicht aus Selbstzweck gebacken, sondern um damit – unter anderem, ein paar davon haben wir natürlich auch genascht – ein leckeres Dessert zuzubereiten. Und hier ist es nun…

Weiterlesen

Amaretti alla piemontese

Wir haben mal wieder versucht zwei Fliegen mit einer Klappe zu schlagen:
wir haben Spargelzeit und da gibt es bei uns jeden Sonntag Spargel mit Sauce Béarnaise oder Hollandaise; dazu braucht man bekanntlich Eigelb…aber kein Eiweiß, also haben wir mal wieder nach einer Eiweißverwertung gesucht und zweitens wollten wir ein leckeres Rhabarber-Tiramisu machen, aber nicht wie gewöhnlich mit unserem selbst gebackenen Zwieback, sondern in neuem Gewand, mit eben diesen Amaretti.

Weiterlesen

Amaretti

comp_CR_CIMG3938_Amaretti

Da es bei uns oft vorkommt, dass wir Eigelb benötigen, das Eiweiß aber übrig bleibt – vor allem in der Weihnachtsbäckerei -, sind Rezepte für die „Eiweißverwertung“ immer willkommen.

Dieses Rezept haben wir bei Küchenlatein.com gefunden.

Dieses Rezept ist besonders zu empfehlen, da die Amaretti durch die Bittermandeln ein ganz besonderes Aroma erhalten.

Weiterlesen

Amaretti

comp_CR_CIMG9022_Amaretti

Dieses Rezept haben wir bei Küchenlatein.com gefunden. Da es bei uns oft vorkommt, dass wir Eigelb benötigen, das Eiweiß aber übrig bleibt, sind Rezepte für die „Eiweißverwertung“ immer willkommen.

Dieses hier aber ist besonders zu empfehlen, durch die Bittermandeln erhalten die Amaretti ein ganz besonderes Aroma.

>> Zum Rezept <<

comp_CR_CIMG9017_Amaretti

Apfel-Amaretti-Muffins

Das Rezept stammt aus „muffin-paradies.de“ und heißt „Apfel-Amaretti-Muffins“.

Leider kann ich nicht direkt verlinken. Auf der Startseite „Rezepte“ auswählen, dann „fruchtig und mehr“ anklicken und links „Apfel-Amaretti“ auswählen.

Auch diese Muffins haben uns sehr gut geschmeckt.

Zutaten:

  • 2 Äpfel
  • 4 EL Amaretto
  • 100 g Amaretti (ital. Mandelgebäck)
  • 250 g Mehl
  • 2 TL Backpulver
  • 1/2 TL Natron
  • 1 Ei
  • 100 g Butter
  • 120 g Zucker
  • 100 g Saure Sahne
  • 140 ml Apfelsaft
  • 20 ml Amaretto

Zubereitung:

Äpfel waschen, schälen und in kleine Stücke schneiden, mit den 4 EL Amaretto übergießen und ziehen lassen.
Amaretti zerbröseln.
Ei, Butter, Zucker, Saure Sahne, Apfelsaft und Amaretto schaumig schlagen.
Mehl, Backpulver, Natron und Amarretti vermischen und zusammen mit den Apfelstücken unter den Teig heben.
In Muffin-Förmchen füllen.
Im vorgeheizten Backofen bei 190 Grad Unter-/Oberhitze 20 – 25 Min. backen.