Persischer Wassermelonensalat („Salad-e Panir o Hendevaneh“)

Kauft ihr im Sommer auch gerne mal eine Wassermelone…
…um dann zuhause festzustellen, dass so eine Wassermelone doch ganz schön groß ist? 🙂
Wenn also mal ein Stück übrig ist, ist dieser Salat eine tolle Verwendungsmöglichkeit.
Man kann ihn als Vorspeise, vegetarisches Hauptgericht oder als Erfrischung zwischendurch servieren.

Das Originalrezept haben wir bei „Labsalliebe.com“.
An den Mengenverhältnissen haben wir leicht „geschraubt“.

Weiterlesen

Kolokithokeftedes (Griechische Zucchini-Röllchen) mit Minz-Basilikum-Joghurt-Dip

Wir haben lange überlegt, ob wir dieses Gericht „Kolokithokeftedes“ oder „Griechische Zucchini-Röllchen“ nennen sollen, aber nachdem wir es geschafft hatten den Namen „Kolokithokeftedes“ einmal fehlerfrei auszusprechen, wollten wir es auch so nennen 🙂
Aber, egal wie man sie nun nennt, sie schmecken – kalt und warm – sehr lecker und sind eine willkommene Abwechslung bei der Zucchini-Verwendung.

Weiterlesen

Herzhafter Eissalat mit Käse und Joghurt-Senf-Dill-Dressing

Wenn man den Herbst und Winter als „Eintopf- und Schmorgerichtezeit“ bezeichnen würde, dann hieße der Sommer bei uns sicher „Salatzeit“.
Im Sommer (einschließlich spätes Frühjahr) gibt es praktisch jeden Tag Salat, mal als Beilage, meist aber als Hauptgericht. Bei einem Salat wie diesem, braucht es auch gar nicht mehr, der reicht vollkommen als Hauptmahlzeit.

Weiterlesen

Zoodles in Tomatensauce nach Art des Hauses

Zoodles? Ein Kunstwort aus dem Englischen, eine Mischung aus Zucchini und Noodles (Nudeln).
Dünne, feine Streifen aus Zucchini, verwendet wie Nudeln bzw. hier wie Spaghetti.
Wir haben aber nicht nur Zucchini dafür verwendet, sondern auch noch Karotten/Möhren (Carotts & Noodles = „Coodles“) und Kohlrabi (Kohlrabi & Noodles = „Koodles“) 🙂
Aber da man diese Wortschöpfung aus den drei Gemüsesorten wohl kaum aussprechen kann, belassen wir es bei den Zoodles!

Weiterlesen