Herzhafter Eissalat mit Käse und Joghurt-Senf-Dill-Dressing

Wenn man den Herbst und Winter als „Eintopf- und Schmorgerichtezeit“ bezeichnen würde, dann hieße der Sommer bei uns sicher „Salatzeit“.
Im Sommer (einschließlich spätes Frühjahr) gibt es praktisch jeden Tag Salat, mal als Beilage, meist aber als Hauptgericht. Bei einem Salat wie diesem, braucht es auch gar nicht mehr, der reicht vollkommen als Hauptmahlzeit.

Weiterlesen

Zoodles in Tomatensauce nach Art des Hauses

Zoodles? Ein Kunstwort aus dem Englischen, eine Mischung aus Zucchini und Noodles (Nudeln).
Dünne, feine Streifen aus Zucchini, verwendet wie Nudeln bzw. hier wie Spaghetti.
Wir haben aber nicht nur Zucchini dafür verwendet, sondern auch noch Karotten/Möhren (Carotts & Noodles = „Coodles“) und Kohlrabi (Kohlrabi & Noodles = „Koodles“) 🙂
Aber da man diese Wortschöpfung aus den drei Gemüsesorten wohl kaum aussprechen kann, belassen wir es bei den Zoodles!

Weiterlesen

Grießbrei mit Rhabarberkompott

Kindheitserinnerungen…
In unserer Kindheit gab es viel öfter Grießbrei, damals zwar meist nur mit „Zucker und Zimt“, aber er gehört trotzdem zu den angenehmen Erinnerungen.
Da im Moment der Rhabarber „voll im Saft“ steht, haben wir davon ein bisschen Kompott gekocht und ihn zu dem Grießbrei genossen.

Weiterlesen