Beeren-Ketchup

Zugegeben, wir waren sehr „gespannt“: ein Ketchup aus Beeren/Obst?
Und dieses wird dann ähnlich verwendet wie Tomatenketchup?
Schon etwas „komische/seltsame Vorstellung“!
Aber, wie heißt es so schön: „Wer nicht wagt, der nicht gewinnt!“
Also haben wir gewagt – und wir haben gewonnen!
Wir hätten nie erwartet, dass dieses Beerenketchup so lecker schmeckt und hervorragend zu kaltem Fleisch, Pasteten und Terrinen passt!

Weiterlesen

Schlehenessig

Auf die Idee kamen wir während unseres letzten Frankreichurlaubs.
Bedingt durch unseren Hund, müssen bzw. dürfen wir viel spazieren gehen. Klar haben wir auch viele Spaziergänge am Meer unternommen, aber eben auch viele in dem wunderschönen Hinterland der französischen Ärmelkanalküste. Die Wege dort sind oft gesäumt von Weiß- und Schwarzdornhecken. Die Franzosen in diesem Gebiet sind sehr naturverbunden und kennen auch noch die Schätze der Natur, dementsprechend ernten sie auch häufig selbst diese Schätze der Natur. Aber, da diese Hecken dort so häufig vorkommen, bleibt auch für Andere, z. B. uns, noch viel zum Ernten übrig. Also haben wir uns einen großen Beutel Schlehen (Schwarzdorn) gesichert. Da es noch Herbst war, Schlehe aber am besten schmeckt, wenn sie erst einmal Frost abbekommen hat, traf es sich gut, dass wir ein Tiefkühlfach im Kühlschrank unseres Ferienhauses hatten 🙂
So konnten wir sie einfrieren, gut nach Hause transportieren und sie nun nach Bedarf dem Tiefkühler entnehmen.
Schlehenessig passt hervorragend zu Herbstsalaten, zu Rotkohl und zu Wild!

Weiterlesen

Bärlauchsenf

Schnell, noch bevor die Bärlauchsaison ganz zu Ende ging, haben wir diesen Senf angesetzt.
Da er erst „reif war“, nach Ende der Bärlauchsaison, haben wir ihn – vollkommen zu Unrecht – ‚auf die lange Bank geschoben‘.
Aber ganz vergessen wollen wir ihn ja nicht.
Und für nächste Saison brauchen wir – und ihr vielleicht auch – dieses Rezept ja wieder.

Gefunden auf der Seite Das Kräuterkörbchen von Sarah Biesinger – Bärlauchsenf -, in Anlehnung an das Rezept von Sarah hier unsere Variante.

Weiterlesen

Quatre-épices – Gewürzmischung

comp_cr_cimg2499_quatre_epices

Quatre-épices ist eine traditionelle französische Gewürzmischung, die aus keiner französischen Küche wegzudenken ist.
Quatre-épices – oder deutsch „vier Gewürze“ – ist eines der Hauptgewürze fast jeder französischen Terrine, Pastete, Ragouts, Wurst.
Die vier „Grundgewürze“ sind Pfeffer, getrockneter Ingwer, Muskatnuss und Gewürznelke.
Zu diesen vier Grundgewürzen kann man, muss aber nicht, noch andere Gewürze zur Abrundung/Verfeinerung hinzufügen.
Wer in Frankreich schon essen war, hat sie, die „vier Gewürze“, wahrscheinlich schon genossen.

Die „Viergewürzmischung“ findet man mittlerweile auch bei uns in vielen Gewürzregalen bzw. Gewürzhandlungen.
Der „Nachteil“ dabei ist aber, dass es kein genormtes Rezept für die Zusammenstellung der einzelnen verwendeten Gewürze gibt. Das hat zur Folge, dass quasi jedes Päckchen „Quatre-épices“ anders schmeckt.
Um einen gleichbleibenden Geschmack zu erzielen, haben wir uns entschlossen diese tolle Gewürzmischung, abgestimmt auf unseren Geschmack, selbst herzustellen.
Keine Angst, das ist viel einfacher als ihr denkt!

Weiterlesen

Feigensenf

comp_cr_img_2593_feigensenf

Von dem „Segen der Natur“ in Form von Feigen aus dem eigenen Garten, haben wir noch reichlich in der Tiefkühltruhe.
So viel, dass wir diese nicht alle für die leckeren Tartes mit Feigen (– mit Ziegenfrischkäse, – mit Ziegen-Camembert, – mit San Daniele-Schinken) oder für Feigen in Marsalasauce benötigen. So haben wir uns entschlossen, endlich, die seit fast einem Jahr wartenden Gerätschaften und Zutaten für die Senfherstellung, zu nutzen und einen leckeren Feigensenf herzustellen.

Feigensenf passt zu Käse oder verfeinert Salatdressings.

Weiterlesen

Orangen-Balsamico

comp_cr_cimg0556_orangenbalsamico

Eigentlich wäre die richtige Bezeichnung hierfür wahrscheinlich „Orangenessig“ oder „Condimento bianco con l’arancio“ oder so ähnlich – siehe hierzu auch Beschreibung weiter unten.
Wir haben uns aber mal wieder für die falsche Bezeichnung entschieden weil wir glauben, dass man so besser versteht worum es geht 🙂
Dieser Orangen-Balsamico harmoniert sehr gut mit Salaten, speziell Feldsalat – finden wir zumindest.
Ferner eignet er sich noch sehr gut als kleines Geschenk 🙂

Weiterlesen