RSS

Archiv der Kategorie: Eis

Zabaione-Eiscreme

comp_CR_CIMG1038_1_Zabaione_Eiscreme

Das Rezept für die Zabaione-Eiscreme haben wir auf der Seite Bedello entdeckt. Wir, als Zabaione-Liebhaber, mussten das natürlich sofort ausprobieren 🙂

Zutaten:

  • 4 Eigelb (80 g); nur sehr frische Eigelb verwenden!!
  • 125 g Zucker
  • 25 g Invertzucker (oder Glukose)
  • 300 ml Vollmilch
  • 200 ml Sahne
  • 1 Blatt Gelatine, weiß
  • 1 Vanilleschote
  • 1 Prise Mehl
  • 75 ml Marsala

Zubereitung:

Gelatine in kalten Wasser einweichen.
Vanilleschote aufschneiden und auskratzen.

Milch, Sahne, die Hälfte des Zuckers, Invertzucker, Vanilleschote und Vanillemark aufkochen.

Vanilleschote entfernen.

Eigelb mit Mehl und dem restlichen Zucker dickschaumig aufschlagen.

Die kochend heiße Milch langsam unter das aufgeschlagene Eigelb rühren. Die Masse zurück in den Topf geben, unter Rühren bis auf 87 Grad erhitzen (zur Rose abziehen). Vom Herd nehmen und die Gelatine unter Rühren in der Masse auflösen.

Die Creme durch ein Sieb laufen lassen, um evtl. „Eifäden“ zu entfernen. Abkühlen lassen, dabei gelegentlich umrühren, damit sich keine Haut bildet. Alternativ ein Stück Frischhaltefolie direkt auf die Creme legen.

Ist die Creme durch und durch erkaltet, den Marsala unterrühren.

Die Masse in die Eismaschine füllen, ein kleines bisschen warten und dann genießen…

comp_CR_CIMG1042_Zabaione_Eiscreme

Und im Bild noch mit „Schokoladensirup“ verfeinert.

Advertisements
 
Hinterlasse einen Kommentar

Verfasst von - 27. Mai 2015 in Desserts, Eis

 

Schlagwörter: , , , , ,

Eis in Amarettinikruste

comp_CR_CIMG5611_Vanille_Schokoeis_Amarettinekruste

So heute nun die Auflösung aus was die Knusperkruste und das Vanille- und Schokoladeneis war…

Klingt „spektakulär“, dabei ist es so einfach.

Wir haben „ganz normales“ Vanille- und Schokoladeneis in Krümeln von Amarettini gewälzt.

Probiert es aus – schmeckt super.

Einfach eine handvoll Amarettini in den Mixbecher geben, etwa so fein wie Semmelbrösel/Paniermehl mahlen, in eine Schüssel geben, immer ein Eisbällchen nach dem anderen hinein legen und so lange schütteln, bis das Eisbällchen „paniert“ ist.

Ob nun das „panierte“ Schokoladeneis oder das Vanilleeis besser schmeckten, darüber gingen die Meinungen auseinander. Einig waren sich aber alle, dass beides sehr gut schmeckt.

comp_CR_CIMG5623_Vanille_Schokoeis_Amarettinekruste

comp_CR_CIMG5630_Vanille_Schokoeis_Amarettinekruste

 
2 Kommentare

Verfasst von - 21. August 2014 in Desserts, Eis

 

Schlagwörter: , , , , ,

Schokoladen-Eis II

comp_CR_CIMG5379_Schokoladeneis

Wenn uns schon das Wetter keinen Sommer gönnt, dann machen wir uns unseren Sommer eben selbst – mit Eis.

Zutaten:

  • 300 ml Schlagsahne
  • 70 ml Vollmilch
  • 50 g Vollmilchschokolade *)
  • 50 g Zartbitterschokolade *)
  • 10 g Invertzucker
  • 1 Ei

*) hier empfiehlt es sich eine „wirklich gute“ Schokolade zu verwenden.

Zubereitung:

Schokolade klein brechen, zusammen mit der Sahne und der Milch in einen Topf geben. Bei mittlerer Hitze aufkochen, rühren bis die Schokolade geschmolzen ist. Abkühlen lassen. 24 Stunden im Kühlschrank kalt stellen.

Das Ei und den Invertzucker unter die Masse rühren, alles in die Eismaschine geben.

Das Eis haben wir bisher nur in „Knusperkruste“ gegessen. Ich muss noch Bilder vom „nackten“ Eis nachreichen.
Und was sich hinter der Knusperkruste verbirgt ->> bald mehr darüber

comp_CR_CIMG5630_Vanille_Schokoeis_Amarettinekruste

 

 
Ein Kommentar

Verfasst von - 20. August 2014 in Desserts, Eis

 

Schlagwörter: , , , ,

Vanille-Eis mit echter Vanille

comp_CR_CIMG5272_1_Vanilleeis

Also, dieses Mal ein Rezept mit echter Vanille und nicht nur mit Vanillezucker.

Dieses Rezept ist mit „normaler“ Bourboun-Vanille – der Favorit meiner besseren Hälfte. Mein Favorit jedoch ist Vanilleeis mit Tahiti-Vanille. Dazu demnächst mehr.

Zutaten:

  • 2 Eigelb
  • 100 g Zucker
  • 10 g Invertzucker
  • 1 Vanilleschote
  • 350 ml Vollmilch
  • 125 ml Sahne

Zubereitung:

Vanilleschote halbieren, das Mark heraus schaben. Die Vanilleschote und das -Mark mit der Milch in einen Topf geben.

Eigelb mit Zucker weißschaumig aufschlagen.

Milch aufkochen, vom Herd nehmen und die Eigelb-Zucker-Mischung unterziehen. Zurück auf den Herd stellen, langsam erhitzen bis die Masse dick wird (Achtung die Masse darf nicht kochen). Abkühlen lassen und die Sahne unterziehen.

Über Nacht in den Kühlschrank stellen.

Am nächsten Tag die Masse in die Eismaschine geben.

comp_CR_CIMG5384_Vanilleeis

Und hier das Vanilleeis in einer leckeren Kruste. Aus was diese Kruste ist, dazu bald mehr.

comp_CR_CIMG5623_Vanille_Schokoeis_Amarettinekruste

 
Hinterlasse einen Kommentar

Verfasst von - 19. August 2014 in Desserts, Eis

 

Schlagwörter: , , , , ,

Vanille-Eis

comp_CR_CIMG3053_Vanilleeis

So, nun hier endlich das letzte, fehlende Eis zu der Eistorte „Fürst Pückler“, das Vanilleeis.

Zutaten:

  • 2 Eier
  • 100 g Zucker
  • 10 g Vanillezucker
  • 350 g Vollmilch
  • 125 g Schlagsahne

Zubereitung:

Eier mit Zucker und Vanillezucker weißschaumig aufschlagen.

Milch in einen Topf mit schwerem Boden geben, bis kurz vor dem Kochen erhitzen. Den Topf vom Herd nehmen, die Eiermasse mit dem Schneebesen einrühren. Zurück auf den Herd stellen, die Masse erhitzen bis sie anfängt dick zu werden („zur Rose abziehen“). Achtung die Masse darf keinesfalls kochen!!

Auf Zimmertemperatur abkühlen lassen, die Schlagsahne unterziehen und die Masse in die Eismaschine geben.

comp_CR_CIMG3099_Eistorte_Fürst_Pückler

Und aus dem Vanille-Eis wurde in Verbindung mit Erdbeer-Sahne- und Schokoladen-Eis eine Eistorte „Fürst Pückler“.

 
2 Kommentare

Verfasst von - 18. Juli 2014 in Desserts, Eis

 

Schlagwörter: , , , , , ,

Schokoladen-Eis

comp_CR_CIMG3048_Schokoladeneis

Die erste Sorte Eis für die „Eistorte Fürst Pückler“ haben wir ja schon veröffentlicht, hier nun die zweite: Schokoladen-Eis.
Eigentlich völlig unspektakulär, aber mit einer guten Schokolade zubereitet nicht zu verachten 🙂

Und, man kann es schon ahnen, die letzte fehlende Sorte zur Torte, kommt demnächst.

Zutaten:

  • 150 g Zartbitter-Schokolade (hier empfiehlt sich wirklich der Einsatz einer „guten“ Schokolade)
  • 150 ml Vollmilch
  • 150 ml Schlagsahne
  • 20 g Zucker
  • 3 Eigelb

Zubereitung:

Milch in einen Topf mit schwerem Boden geben. Schokolade klein brechen und in die Milch geben. Auf kleiner Stufe erwärmen bis die Schokolade geschmolzen ist.

Eigelb mit dem Zucker weißschaumig aufschlagen. In die heiße Milch/Schokolade rühren, solange erhitzen, bis die Masse dick wird („zur Rose abziehen“). Auf Zimmertemperatur abkühlen lassen.

Die Schlagsahne unterziehen und die Masse in die Eismaschine füllen.

comp_CR_CIMG3099_Eistorte_Fürst_Pückler

Und aus dem Schokoladen-Eis wurde in Verbindung mit Erdbeer-Sahne- und Vanille-Eis eine Eistorte „Fürst Pückler“.

 
Hinterlasse einen Kommentar

Verfasst von - 10. Juli 2014 in Desserts, Eis

 

Schlagwörter: , , , , , ,

Erdbeer-Sahne-Eis

comp_CR_CIMG3058_ErdbeerSahneEis

Es sind oft die einfachen Sachen, die Kinderaugen leuchten lassen.
So z B. ein einfaches Erdbeereis. Unsere Kinder konnten davon jedenfalls nicht genug bekommen.
Deshalb auch unser Beitrag zu Yushkas:

http://www.sugarprincess-juschka.blogspot.de/

 

 

Wir selbst haben es nun aber für eine Eistorte „Fürst-Pückler“ verwendet – siehe unten.
Man muss ja schließlich die kurze Erdbeersaison gut nutzen 🙂

Zutaten:

  • 300 g Erdbeeren
  • 130 g Zucker
  • 1 EL Zitronensaft
  • 150 ml Schlagsahne
  • 50 ml Vollmilch

Zubereitung:

Die Zubereitung ist denkbar einfach:

alle Zutaten mit dem „Zauberstab“(Schneidstab) pürieren und in die Eismaschine geben.

comp_CR_CIMG3099_Eistorte_Fürst_Pückler

Und aus dem Erdbeer-Sahne-Eis wurde in Verbindung mit Vanille- und Schokoladen-Eis eine Eistorte „Fürst Pückler“. Die weiteren Rezepte folgen in Kürze.

 
Ein Kommentar

Verfasst von - 1. Juli 2014 in Desserts, Eis

 

Schlagwörter: , , , , , ,