Spitzkohlgratin mit Cabanossi und Kartoffeln

Auch ein Gratin kann wärmen und das ist bei diesem Wetter auch nötig!
Und wenn es dann nicht nur wärmt, sondern auch noch super lecker schmeckt, dann hat man alles richtig gemacht.

Zutaten:

  • 1 kg Spitzkohl, wir: Spitzkohl „Caramba“
  • 225 g Cabanossi 
  • 500 g Kartoffeln, wir: Kartoffel: Linda
  • 1 Zwiebel
  • 1 EL Tomatenmark
  • 2 EL Weizenmehl
  • 50 ml Brühe, wir: Geflügelbrühe
  • 200 ml Sahne
  • 100 g Bergkäse
  • 1 EL Olivenöl
  • Salz
  • Pfeffer, frisch gemahlen
  • Muskat, frisch gerieben
  • 2 Prisen Thymian

Zubereitung:

Spitzkohl halbieren, den Strunk herausschneiden. Den Kohl in 2 cm breite Streifen schneiden.
Die Cabanossi in 1 cm breite Scheiben schneiden.
Zwiebel fein würfeln.

Die Kartoffeln in 1,5 cm Würfel schneiden und in Salzwasser knapp gar kochen. Abgießen und ausdampfen lassen.

Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und die Cabanossi-Scheiben darin von beiden Seiten braun braten. Herausnehmen und warm stellen.

Die Zwiebelwürfel in die gleiche Pfanne geben, braten bis sie beginnen an den Rändern zu bräunen.
Den Spitzkohl zufügen und solange braten bis er beginnt weich zu werden.
In der Mitte der Pfanne etwas Platz schaffen und das Tomatenmark dort rösten.
Nun alles mit Mehl bestäuben.
Brühe und Sahne dazu gießen und alles 8 – 10 Minuten leise köcheln lassen.

Mit Salz, Thymian, frisch gemahlenem Pfeffer und frisch geriebener Muskatnuss würzen.

Zum Schluss die Cabanossi-Scheiben unterheben.

Das Spitzkohlgemüse zusammen mit den Kartoffeln in eine Auflaufform schichten.

Den Bergkäse reiben und darüber streuen.

Im vorgeheizten Backofen bei 200 Grad Ober-/Unterhitze 30 Minuten backen bis der Käse geschmolzen und goldbraun ist.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..