Hähnchen-Pilz-Pfanne

Wenn’s mal schnell gehen muss und trotzdem gut sein darf 🙂
Ist, einschließlich Vorbereitungen, in weniger als 15 Minuten zu schaffen!

Zutaten für 2 Personen:

  • 350 g Hähnchenbrust ohne Haut
  • 200 g Champignons
  • 1 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • Butterschmalz zum Braten
  • 25 ml Weißwein
  • 50 ml Milch
  • 50 ml Geflügelbrühe
  • (100 ml Sahne) *)
  • 100 g Crème fraîche
  • Salz
  • Pfeffer, frisch gemahlen

*) wir haben dieses Gericht kurz nacheinander zweimal gekocht; einmal ohne die Sahne (zu den gebackenen Kartoffelscheiben, siehe Bild unten) und einmal mit mehr Sauce zu Nudeln (siehe Titelbild), dafür haben wir dann die 100 ml Sahne zugefügt.

Zubereitung:

Hähnchenbrust in mundgerechte Stücke schneiden.
Champignons je nach Größe vierteln oder in 4 bis 5 mm dicke Scheiben schneiden.
Zwiebel und Knoblauch fein würfeln.

Pfanne zunächst ohne Fett rauchheiß erhitzen.
Dann etwas Butterschmalz und direkt danach das Hähnchenfleisch in die Pfanne geben.
Die Fleischwürfel bei maximaler Heizleistung 1 1/2 bis max. 2 Minuten braten; aus der Pfanne nehmen, warm stellen.

Nun die Champignons in die Pfanne geben und bei großer Hitze braten bis sie etwas Farbe annehmen.
Hitze reduzieren und die Zwiebeln dazu geben, glasig dünsten.
Knoblauch dazu geben und 1 Minute mit dünsten.
Mit dem Weißwein ablöschen, diesen dann vollständig verkochen lassen.
Milch und Geflügelbrühe in die Pfanne geben und etwas einreduzieren.
Crème fraîche – und evtl. die Sahne – einrühren, alles mit Salz und frisch gemahlenem Pfeffer würzen.

Das Fleisch wieder in die Pfanne geben und 2 Minuten in der Sauce ziehen lassen.

Abschmecken und servieren.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..