Gurken-Zucchini-Spinat-Suppe

Der Garten hat mal wieder bestimmt, was es bei uns zu essen gibt 🙂
Die Gurken und die Zucchini produzieren dieses Jahr Unmengen an Früchten.
Im Frühjahr erging es uns mit dem (Winter-) Spinat schon genau so.
Diesen mussten wir dann aber, zumindest teilweise, in der TK „zwischenlagern“.
Aber nun haben wir ihn aus dem „ewigen Eis“ befreit und zusammen mit Gurken und Zucchini in einem feinen Süppchen vereint.

Zutaten:

  • 400 g Zucchini
  • 400 g Gurken
  • 3 Frühlingszwiebeln
  • 1 EL Olivenöl, mild
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 Chilischote
  • 400 ml Brühe, Geflügel- (wir) oder Gemüse-
  • Salz
  • Pfeffer, frisch gemahlen
  • 1/4 TL Koriander, gemahlen
  • 75 g Spinat, wir Blattspinat, TK
  • 75 g Crème fraîche
  • 1 Limette, Saft

Zubereitung:

Gurken halbieren, das weiche innere Fruchtfleisch samt Kernen entfernen, würfeln.
Zucchini vierteln, mitsamt dem weichen inneren Fruchtfleisch, würfeln.
Frühlingszwiebeln schräg in feine Ringe schneiden. Einige Ringe zur späteren Dekoration beiseitestellen.
Knoblauchzehe fein würfeln.
Chilischote halbieren, weiße Scheidewände und Kerne entfernen, fein würfeln.

In einem Topf das Olivenöl erhitzen, Gurke, Zucchini und Frühlingszwiebeln darin unter gelegentlichem Rühren 4 Minuten braten.
Knoblauch und Chili zufügen und weitere 2 Minuten braten.

Mit Salz, frisch gemahlenem Pfeffer und Koriander würzen.
Brühe angießen.
Alles wieder zum Kochen bringen, mit geschlossenem Deckel 10 bis 12 Minuten köcheln lassen.

Topf vom Herd nehmen.
Spinat in den Topf geben und alles mit dem „Zauberstab“ (Schneidstab) fein mixen.

Crème fraîche dazu geben und nochmals kurz mixen.
Mit dem Saft einer Limette abschmecken.

Auf Teller verteilen und mit den beiseitegestellten Zwiebelringen dekorieren.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..