Gummibärchen-Torte

Was tut man nicht alles, wenn die Enkelin Geburtstag hat…
Und am 4. Geburtstag ist sie schon so alt, dass sie sich die Torte selbst aussuchen darf.
Wenn wundert es da, auf welche Torte die Wahl fiel 🙂

Zutaten für eine 22 cm Torte

Teig:

  • 3 Eier Gr. M
  • 70 g Zucker
  • 1 Pck. Vanillezucker
  • 1 Prise Salz
  • 55 g Speisestärke
  • 85 g Weizenmehl Typ 405
  • 1 1/2 TL Weinsteinbackpulver

Fruchtgummi-Schichten:

  • 270 ml Apfelsaft
  • 270 ml Sauerkirschsaft
  • 5 Blatt weiße Gelatine
  • 5 Blatt rote Gelatine

Quarkcreme:

  • 125 g weiße Gummibärchen
  • 55 ml Wasser
  • 700 g Magerquark
  • 175 ml Milch
  • 1 1/2 EL Zucker
  • 550 ml Schlagsahne
  • 3 Pck. Vanillezucker
  • 7 Blatt weiße Gelatine

Deko:

  • 500 g Gummibärchen

Zubereitung

Teig:

Eine Springform (22 cm) mit Backpapier auslegen. Aus einem Streifen Alufolie eine Manschette für den Rand der Springform herstellen. Dazu ein Stück Alufolie ca. 75 cm lang der Länge nach zur Hälfte falten. Küchenpapier, ca. 70 cm Länge, anfeuchten und der Länge nach zweimal falten. Auf die Alufolie legen, die Alufolie der Länge nach über das Küchenpapier falten. Den so entstandenen Streifen außen um die Springform legen und fixieren.

Eier, Zucker, Vanillezucker und Salz 5 Minuten dickcremig aufschlagen.

Mehl, Speisestärke und Weinsteinbackpulver mischen; über die Eiermasse sieben, vorsichtig unterheben.

Teig in die vorbereitete Springform geben, vorsichtig glatt streichen.

Im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad Ober-/Unterhitze 18 bis 20 Minuten backen.

Form aus dem Ofen nehmen und 5 Minuten abkühlen lassen.
Dann den Springformrand lösen, den Biskuit kopfüber auf ein mit Backpapier belegtes Kuchengitter stürzen. Boden entfernen, Backpapier vorsichtig vom Biskuit abziehen.
Auskühlen lassen.

Fruchtgummi-Schichten:

2 Springformen mit 20 cm Durchmesser oder, so wie wir, 2 Tortenringe auf 20 cm Durchmesser eingestellt, ca. 2 cm hoch mit Klarsichtfolie auskleiden, die Klarsichtfolie dabei so glatt wie möglich legen.

Die weiße und die rote Gelatine getrennt voneinander 5 Minuten in kaltem Wasser einweichen.

Die weiße Gelatine aus dem Wasser nehmen, Wasser weggießen, die tropfnasse Gelatine auflösen (Mikrowelle 600 Watt 10 bis 12 Sekunden).
Die gelöste Gelatine in den Apfelsaft rühren.
Diesen in eine der beiden Springformen/Tortenringe füllen.
Waagrecht in den Kühlschrank stellen und fest werden lassen.

Mit der roten Gelatine und dem Sauerkirschsaft ebenso verfahren.

Quarkcreme:

Wasser aufkochen, die weißen Gummibärchen hinein geben und unter Schwenken auflösen, dauert 3 bis 4 Minuten.

Die Gelatine 5 Minuten in kaltem Wasser einweichen.

Quark, Milch und Zucker verrühren.
Die Gummibärchenflüssigkeit unterrühren.

Die Gelatine aus dem Wasser nehmen, Wasser weggießen, die tropfnasse Gelatine auflösen (Mikrowelle 600 Watt 10 bis 12 Sekunden).
Drei bis 4 EL der Quarkmasse unter die Gelatine rühren, diese Masse dann unter den Quark rühren.
In den Kühlschrank stellen.

Wenn die Masse beginnt zu gelieren, Sahne mit dem Vanillezucker steif schlagen und vorsichtig unter die Quarkmasse heben.

Bis zur Weiterverarbeitung in den Kühlschrank stellen.

Marriage:

Den Biskuit waagrecht halbieren.
Das Unterteil auf eine Tortenplatte legen.
Einen Tortenring so um den Biskuit stellen, dass rundum ein Rand von 1 cm frei bleibt.

Ein Viertel der Quarkmasse in den Tortenring füllen, darauf achten, dass diese rundum bis auf die Tortenplatte läuft, glatt streichen.

Eine der Fruchtgummischichten kopfüber mittig auf die Quarkmasse legen.
Die Klarsichtfolie vorsichtig abziehen.

Hierauf wieder ein Viertel der Quarkmasse geben, dabei darauf achten, dass diese seitlich in die Lücken läuft und glatt streichen.
Die zweite Fruchtgummischicht ebenfalls kopfüber mittig auf die Quarkmasse legen und die Klarsichtfolie vorsichtig abziehen.
Darauf nun wieder ein Viertel der Quarkmasse geben und glatt streichen.

Die zweite Biskuithälfte mittig darauf setzen.
Die restliche Quarkmasse darauf geben und glatt streichen.

Die Torte für mindestens 6 Stunden, besser über Nacht, in den Kühlschrank stellen.

Den Tortenring entfernen und die Torte mit Gummibärchen dekorieren.

Und nun viel Spaß damit und guten Appetit 🙂

Bitte Nachsicht walten lassen, denn das Anschnittbild musste „blitzschnell“ auf einem Kindergeburtstag gemacht werden…

4 Gedanken zu “Gummibärchen-Torte

  1. Anna C. 3. Juli 2022 / 7:50

    Sieht sagenhaft gut aus und alles Gute zum Geburtstag der 4jährigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..