Wildschwein-Schnitzel in reiner Nuss-Panierung

Heute (bzw. gestern) wollten wir es mal wieder wissen…
Panierungen mit einer Mischung aus Nüssen und Semmelbröseln (Paniermehl) gibt es viele, aber die Panierung mal rein aus Nüssen zu machen, das hat uns gereizt.
Also, weg mit den Semmelbröseln und her mit den Nüssen…
Und, wie sagt schon das alte Sprichwort: „wer nicht wagt, der nicht gewinnt“.
Wir haben gewagt und gewonnen!

Zutaten:

  • 2 Wildschwein-Schnitzel
  • 2 -3 EL Mehl
  • 1 Eier Gr. L
  • 75 g Nussmischung, wir: Mandeln geschält, Mandeln ungeschält, Pekannüsse, Cashewkerne
  • Salz
  • Pfeffer, frisch gemahlen
  • Fett zum Braten

Zubereitung:

Die Nüsse fein hacken – wir: Mixbecher –  aber nicht „zu fein“, es sollten schon noch Stückchen von 2 bis max. 3 mm erhalten bleiben.

Schnitzel beidseitig mit Salz und frisch gemahlenem Pfeffer würzen.

Reichlich Fett in einer ausreichend großen Pfanne – die Schnitzel sollten sich beim Backen nicht berühren – auf gute Mittelhitze erhitzen.
Vorsicht mit der Hitze, Nüsse verbrennen schneller als Semmelbrösel!

Mehl und Nüsse jeweils in einen ausreichend großen Teller geben.

Ei verquirlen.

Schnitzel zuerst in das Mehl legen und ruhig leicht andrücken.
Überschüssiges Mehl dann durch leichtes Klopfen abschütteln.

Schnitzel dann beidseitig mehrmals durch das verquirlte Ei ziehen, bis es rundum mit Ei überzogen ist.

Schnitzel vorsichtig in die Nüsse legen, leicht drücken, wenden und die zweite Seite ebenfalls panieren und leicht andrücken..

Schnitzel in die Pfanne geben. Wichtig ist, dass die Schnitzel „schwimmen“, sie müssen in reichlich Fett gebacken werden!

Außerdem ist wichtig, dass man ein Schnitzel nach dem anderen „fertig macht“ – also durch Mehl, Ei und Nusspanierung zieht und es dann in die Pfanne gibt. Das Schnitzel nicht zwischendurch ablegen o.ä.

Die Backzeit von Wildschweinschnitzeln ist die gleiche wie bei „normalen“ Schweineschnitzeln.

Schnitzel erst wenden, wenn die Unterseite goldbraun ist!! Dann die zweite Seite goldbraun backen.

Und so ganz unter uns und dem Deckmantel des Vertrauens, aber bitte nicht weitererzählen: ja, das sind gekaufte Kroketten! Wir hatten schlicht und ergreifend keine Zeit selbst welche zu machen.
Asche über unser Haupt…

2 Gedanken zu “Wildschwein-Schnitzel in reiner Nuss-Panierung

  1. Anna C. 17. Juni 2022 / 7:34

    Das habe ich bis jetzt noch nie gewagt eben wegen der Gefahr des Verbrennens. Die waren bestimmt sehr toll, eure Schnitzel

    • cahama 17. Juni 2022 / 12:14

      Ja, hat wirklich super geschmeckt!
      Man muss halt nur die Hitze gut dosieren, dann geht das.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..