Rotbarschfilet – gebacken

Rotbarsch – früher überhaupt nicht „unser Fisch“, aber seit wir, nun schon vor mehreren Jahren, den Fischhändler gewechselt haben, haben wir auch ihn schätzen gelernt.
Das er dann doch „so selten“ bei uns auf den Tisch kommt, liegt daran, dass beim neuen Fischhändler unseres Vertrauens die Auswahl so groß ist, dass man gar nicht weiß, was man mitnehmen soll.
Aber, wie man sieht, dieses Mal haben wir uns für ihn, den Rotbarsch, entschieden. Eine gute Wahl!

Zutaten für 2 Personen:

  • 550 g Rotbarschfilet
  • Zitronensaft
  • Salz
  • Pfeffer, frisch gemahlen
  • 2 – 3 EL Mehl
  • 1 – 2 Eier
  • Paniermehl/Semmelbrösel
  • Fett (Öl, Butter, Schmalz…) zum Braten

Zubereitung:

Das Filet portionieren.
Mit etwas Zitronensaft beträufeln, mit Salz und frisch gemahlenem Pfeffer würzen.

Erst im Mehl, dann im verquirlten Ei und letztendlich in Paniermehl wenden.

Den Fisch bei guter Mittelhitze backen.

Den Fisch nur einmal wenden!! Erst wenn die Unterseite goldbraun gebacken ist wenden!!

Zweite Seite ebenfalls goldbraun backen.

Kurz auf Küchenkrepp zum Entfetten legen – fertig.

Bei uns gab es dazu Bratkartoffeln aus der Heißluftfritteuse und „hausgemachte Remoulade“.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..