Rhabarber Curd Cheesecake

Leider ist der Anschnitt durch die Cheesecake-Creme etwas verschmiert 😦
Tat aber dem Geschmack keinen Abbruch!

So, nun des Rätsels Lösung, wofür wir den Rhabarber Curd eigentlich brauchten: um einen an sich schon sehr leckeren Cheesecake noch etwas zu verfeinern!
Das Rezept zu diesem Kuchen haben wir bei „Küchendeern.de“ gefunden.

Zutaten für eine 20-er Torte

Rhabarber Curd:

  • Rhabarber Curd, Rezept siehe >>>hier<<<
  • 2 Blatt weiße Gelatine

Boden:

  • 220 g Buttergebäck
  • 1 Prise Salz
  • 70 g Butter

Cheesecake-Creme:

  • 600 g Doppelrahmfrischkäse
  • 300 ml Sahne
  • 60 g Puderzucker
  • 1 Prise Salz
  • 1 TL Vanillezucker
  • 2 Blatt weiße Gelatine

Deko:

  • 3 EL Rhabarber Curd
  • 2 EL Wasser
  • 1 Butterkeks
  • 75 ml Sahne
  • 1/2 dünne Rhabarberstange
  • 1 TL Zucker

Zubereitung

Rhabarber Curd I:

Rhabarber Curd, Zubereitung siehe >>>hier<<<.

Boden:

Tortenring auf 20 cm Durchmesser einstellen und auf eine flache Platte stellen.

Die Kekse feinkrümelig zerbröseln; wir: Mixbecher.
Die Butter schmelzen.
Kekse, Butter und Salz miteinander verrühren.
Die Masse in den Tortenring füllen, glatt streichen und andrücken.
Mindestens für 30 Minuten in den Kühlschrank stellen.

Cheesecake-Creme:

Den Frischkäse mit Puderzucker, Salz und Vanillezucker glatt rühren.

Gelatine mind. 5 Minuten in einer Tasse in kaltem Wasser einweichen.

Gelatine aus dem Wasser nehmen, Wasser weggießen, die tropfnasse Gelatine zurück in die Tasse geben und in ca. 10 Sekunden in der Mikrowelle bei 600 Watt auflösen.
In die aufgelöste Gelatine 1 EL des Frischkäses rühren, diese Masse zügig unter den restlichen Frischkäse rühren.
Sahne steif schlagen und vorsichtig unter die Frischkäsemasse heben.

Die Cheesecake-Creme in den Tortenring einfüllen und glatt streichen.

Rhabarber Curd II:

Vom Curd 5 EL Beiseitestellen.
Gelatine mind. 5 Minuten in einer Tasse in kaltem Wasser einweichen.

Gelatine aus dem Wasser nehmen, Wasser weggießen, die tropfnasse Gelatine zurück in die Tasse geben und in ca. 10 Sekunden in der Mikrowelle bei 600 Watt auflösen.
In die aufgelöste Gelatine 1 EL Rhabarber Curd rühren, diese Masse zügig und den restlichen Curd rühren.

Rhabarber Curd in einen Spritzbeutel mit großer Lochtülle füllen.
Kreisförmig an 6 Stellen die Tülle tief in die Cheesecake-Creme drücken und so viel Curd hinein spritzen bis an der Oberfläche der Creme eine leichte Beule sichtbar wird.
Die restliche Curd auf der Oberfläche verteilen und glatt streichen.

Die Torte über Nacht in den Kühlschrank stellen.

Deko:

Die Rhabarberstange schräg in 1/2 cm Stücke schneiden, in einen Topf geben und mit dem Zucker bestreuen, 20 Minuten Saft ziehen lassen.
Den Rhabarber einmal aufkochen, nicht zu lange kochen, die Rhabarberstücke sollen „in Form“ bleiben.
Rhabarberstücke mit Saft in eine kalte Schüssel geben und abkühlen lassen.

Den Tortenring von der Torte entfernen.

Die 3 beiseitegestellte EL Curd mit dem Wasser verrühren.
Die dünnflüssige Masse auf die Oberfläche der Torte geben, glatt streichen, dabei sollen seitlich „Nasen“ herunter laufen.

Sahne steif schlagen.
In einen Spritzbeutel mit Sterntülle füllen.
12 Tupfen gleichmäßig auf die Torte spritzen.

Wie man im Bild sehen kann, haben wir es mit etwas mehr Tupfen probiert, dadurch wurden dann die Stücke aber doch etwas „zu klein“. 12 Tupfen, sprich Stücke“, sollten es höchstens sein!

Den Butterkeks zerkrümeln und auf der Torte verteilen.

Auf jeden Tupfen 1 Stück des Rhabarbers setzen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.