Wildschwein-Speck-Frikadellen

Geschmorte Zwiebel in Frikadellen kennt man ja, warum nicht auch mal gebratene Speckwürfel?
Verleiht den Frikadellen etwas „Biss“ und macht sie kräftiger im Geschmack.

Zutaten:

  • 500 g Wildschwein-Hackfleisch; unseres war sehr mager
  • 80 g Dörrfleisch/geräucherten Bauchspeck
  • 1 Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 Ei, Größe L
  • 1 trockenes Brötchen
  • 1 TL Dijon-Senf
  • Salz
  • Pfeffer, frisch gemahlen
  •  1 – 1 1/2 EL Butterschmalz zum Braten

Zubereitung:

Brötchen in Wasser einweichen; anschl. gut ausdrücken.
Dörrfleisch/geräucherten Bauchspeck, Zwiebel und Knoblauch fein würfeln.

Dörrfleisch in einer Pfanne, ohne Fett, auslassen.
Zwiebel dazu geben und glasig braten.
Knoblauch dazu geben und vom Herd nehmen, abkühlen lassen.

Alle Zutaten in eine Schüssel geben; gut verrühren bzw. kneten – wir benutzen dazu immer eines der besten Werkzeuge der Welt: die Finger.
Aus der Masse Frikadellen formen – diese sind recht weich, das ist richtig so!

In einer Pfanne das Butterschmalz erhitzen und die Frikadellen bei mittlerer Hitze von beiden Seiten schön braun braten.
Achtung: erst wenden, wenn sich eine Kruste gebildet hat!

Dazu gab es bei uns „Speckbohnen“ und Pommes aus der Heißluftfriteuse.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.