Sonntags-Huhn

Wir standen vor dem Problem, dass diese Zubereitung des Huhns, aufgrund der Größe, über 2 Stunden dauert und wir zu der Zeit, wenn es in den Ofen müsste, auf der großen Gassi-Runde mit dem Hund sind.
Aber, da war doch was…der Backofen lässt sich ja auch zeitlich steuern.
Also, Huhn vorbereitet, in den Topf, Deckel drauf und ab in den noch kalten Backofen.
Während der Gassi-Runde schaltet sich der Ofen ein und zur rechten Zeit war das Huhn gar!

Zutaten:

  • 2,25 kg Bio-Huhn
  • 2 1/2 TL Paprikapulver, edelsüß
  • 1/2 TL Paprikapulver, rosenscharf
  • 3 TL Paprikamark
  • 1 TL Tomatenmark
  • 1 1/2 EL Honig
  • 1 1/2 TL Thymian, getrocknet
  • 1 1/2 Salz
  • 1 1/2 TL Pfeffer, frisch gemahlen
  • 6 EL Olivenöl
  • 6 große Knoblauchzehen
  • 100 ml Geflügelbrühe

außerdem:

  • Schinkengarn o. ä.

Zubereitung:

Knoblauchzehen schälen und so auf dem Boden eines ausreichend großen Bräters, möglichst aus Gusseisen, verteilen, dass später das Huhn darauf liegt ohne den Boden des Topfes zu berühren.

Bei dem Huhn die Flügel und die Beine so binden, dass sie am Huhn anliegen.

Paprikapulver, Paprika- und Tomatenmark, Honig, Thymian, Salz, frisch gemahlenen Pfeffer und Olivenöl in einen Becher geben und gründlich verrühren.
Das Huhn zunächst innen mit der Marinade großzügig einpinseln.
Dann den Rücken des Huhns dick mit der Marinade bepinseln.
Das Huhn mit dem Rücken nach unten, auf die Knoblauchzehen, in den Topf legen.
Nun das restliche Huhn dick mit der Marinade einstreichen.

Deckel auflegen und das Huhn 30 Minuten ruhen lassen.

Backofen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.

Geflügelbrühe vorsichtig seitlich in den Topf füllen, Deckel wieder auflegen und den Topf in den Backofen schieben und 90 Minuten backen, dabei das Huhn nach 30 und 60 Minuten mit der Brühe übergießen.

Nach 90 Minuten den Deckel abnehmen und das Huhn wieder mit der Brühe übergießen.

Weitere ca. 25 bis 30 Minuten backen, bis das Huhn schön braun ist.

5 Gedanken zu “Sonntags-Huhn

  1. Schnippelboy 13. Dezember 2021 / 7:17

    Hmmmm, da könnte man sich fast selbst einladen.😋😋

    • cahama 13. Dezember 2021 / 7:59

      Es wäre genug da gewesen.
      So „müssen“ wir heute die Reste essen.

      • Schnippelboy 13. Dezember 2021 / 8:32

        Ist auch nicht schlecht. Die Reste sind das Beste!!

      • cahama 13. Dezember 2021 / 9:01

        Gibt einen Geflügelsalat mit Ananas und Mandarine und natürlich „etwas“ Mayonnaise.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.