Fränkisches Butterzeug

Damit die Rezepte (und die dazugehörigen Plätzchen) nicht ausgehen, hier noch ein relativ schlichtes Rezept, bei dem die Plätzchen sich aber sehr gut durch das „Topping“ variieren lassen.
Das Rezept haben wir „Brigitte.de“ gefunden.

Zutaten:

  • 125 g Butter, Zimmertemperatur
  • 125 g Butterschmalz, Zimmertemperatur
  • 1/2 Bio-Zitrone
  • 3 Eigelbe von L-Eiern
  • 145 g Zucker
  • 1 EL Weinbrand
  • 380 g Mehl
  • 1 Prise Salz

Extra:

  • 1 TL Zucker
  • 1/4 TL Zimt, gemahlen
  • 1 TL Puderzucker
  • 1/2 Tongabohne

    Zubereitung:

    Von 1/2 Zitrone die Schale abreiben.

    Butter, Butterschmalz, Eigelbe, Zucker und Weinbrand cremig aufschlagen.
    Zitronenschalenabrieb, Salz und Mehl unterkneten.

    Den Teig luftdicht verpackt für mind. 1 Stunde in den Kühlschrank legen.

    Den Teig auf der leicht bemehlten Arbeitsfläche 3 bis 4 mm dick ausrollen.
    Mit beliebiger Plätzchenform ausstechen.
    Teiglinge auf mit Backpapier ausgelegte Backbleche setzen, es muss kein großer Abstand eingehalten werden.

    Die Bleche nacheinander im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad Ober-/Unterhitze in ca. 10 Minuten goldgelb backen.

    Die Hälfte der Plätzchen direkt nach dem Backen mit einer Mischung aus Zucker und Zimt bestreuen.

    Die andere Hälfte, ebenfalls direkt nach dem Backen, dünn mit Puderzucker bestäuben und die Tongabohne darüber reiben.

    Kommentar verfassen

    Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

    WordPress.com-Logo

    Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

    Twitter-Bild

    Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

    Facebook-Foto

    Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

    Verbinde mit %s

    Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..