Saarländische Zimtwaffeln

Weihnachten rückt unaufhaltsam näher und ein bisschen was an Gebäck brauchen wir noch
…und mit dem Waffeleisen haben wir dieses Jahr noch fast gar nicht gemacht.
Das Rezept haben wir bei „zartbitter-und-zuckersüß.de“ gefunden.

Zutaten für ca. 50 Waffeln:

  • 220 g Weizenmehl, Typ 405
  • 125 g Zucker
  • 65 g Butter, zimmerwarm
  • 2 Eier, Gr. „M“
  • 2 gestrichene TL Zimt, gemahlen
  • 1/2 Bio-Zitrone, Schalenabrieb
  • 15 schwarze Pfefferkörner

außerdem:

  • Zimtwaffeleisen
  • Butter zum Einfetten der Waffelplatten

Zubereitung:

Pfefferkörner mit einem Löffel vom Zucker im Mörser fein mahlen.

Butter, Zucker und Eier in eine Schüssel geben und schaumig rühren.
Die restlichen Zutaten dazu geben und zu einem glatten Teig verkneten.
Der Teig ist leicht klebrig, das ist richtig so!

Die Schüssel abdecken und für mind. 1, besser 2 Stunden in den Kühlschrank geben.

Teig zu einer Rolle mit einem Durchmesser von ca. 2 cm formen.
Mit einem Messer ca. 1 1/2 cm breite Stücke abschneiden und diese zwischen den Handflächen zu Kugeln formen/rollen.

Das Waffeleisen vorheizen.

Die Waffelplatten dünn mit Butter bestreichen, die vorgeformten Teigkugeln einlegen und das Waffeleisen schließen.

Die Waffeln hellbraun backen.

Waffeln aus der Form nehmen, Kanten evtl. begradigen; auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.

Luftdicht verschlossen aufbewahren

…oder die Waffeln gleich genießen 🙂

5 Gedanken zu “Saarländische Zimtwaffeln

  1. Schnippelboy 5. Dezember 2021 / 7:47

    Ist das ein altes Waffeleisen ? die Waffeln sehen gut aus.

    • cahama 6. Dezember 2021 / 7:10

      Danke.
      Nein, das ist ein „Neues“, hat sich die bessere Hälfte vor ca. 2 Jahren zugelegt.

  2. Anna C. 5. Dezember 2021 / 8:12

    Ich glaube ein drittes Waffel-Eisen würde hier an die Toleranz-Grenze stoßen… schade eigentlich.

    • cahama 6. Dezember 2021 / 7:11

      Irgendwo verständlich.
      Aber wenn man Waffeln machen will, dann kommt man da nicht umhin.

      • Anna C. 6. Dezember 2021 / 8:44

        😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..