„Flanchet“ (Unterer Bauchlappen), geschmort

Dieses Stück Fleisch wird als solches in Deutschland nicht/seltenst als Bratenstück verkauft.
Wenn, dann wird höchsten der „Hanging Tender“ heraus geschält.
In Frankreich wird dieses Stück Fleisch aber als Braten sehr geschätzt.
Länger und eher sanft geschmort ergibt es wunderbar zartes Bratenfleisch.

Zutaten:

  • 1.200 g „Flanchet“, wir: vom Charolais-Rind
  • 2 Zwiebeln
  • 1 Knoblauchzehe
  • 100 g Wurzelgemüse
  • 1 EL Tomatenmark
  • 1 EL Mehl
  • 350 ml Rotwein, trocken, wir: Spätburgunder
  • 400 ml Rinderfond
  • Salz
  • Pfeffer, frisch gemahlen
  • Butterschmalz zum Braten

Zubereitung:

Zwiebeln und Wurzelgemüse grob, Knoblauch fein würfeln.

Das Fleisch sollte zum Braten/Schmoren „zusammengeklappt“ und gebunden werden, so bleibt es saftiger, hier dazu ein Archivbild.

Backofen auf 150 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.

Butterschmalz in einem gusseisernen Schmortopf erhitzen.

Das Fleisch darin rundum braun anbraten, aus dem Topf nehmen und warm stellen.

Falls erforderlich weiteres Butterschmalz in den Topf geben und die Zwiebeln darin hellbraun anbraten.
Knoblauch dazu geben und eine Minute mit braten.
Wurzelgemüse in den Topf geben und 2 bis 3 Minuten rösten.
In der Topfmitte etwas Platz schaffen und das Tomatenmark 1 bis 2 Minuten rösten.
Das Mehl darüber stäuben und rösten bis es hellbraun ist.
Mit Rotwein und dem Fond ablöschen.

Die Sauce mit Salz und frisch gemahlenem Pfeffer würzen.
Alles wieder zum Kochen bringen und das Fleisch in die Sauce legen.
Deckel auflegen und den Topf für 2 1/2 Stunden in den Backofen schieben.

Topf aus dem Ofen nehmen.
Fleisch aus der Sauce nehmen, Schnur/Kordel entfernen.
Die Sauce, falls erforderlich entfetten, anschließend mit dem „Zauberstab“ (Schneidstab) pürieren.

Fleisch mit Sauce servieren.

Bei uns gab es dazu „Kartoffelklöße“ und „Feldsalat mit Orangen und karamellisierten Walnüssen„.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.