Apfel-Puddingschnecken mit Streuseln

Das Wochenende steht vor der Tür und da braucht es etwas Süßes!
Immer nach dem Motto: „wenn man sich nicht selbst gelohnt, tut es ja doch keiner“ 🙂
Das Rezept haben wir bei „Knusperstübchen.net“ entdeckt.

Zutaten

Teig:

  • 480 g Weizenmehl Typ 550
  • 50 g Zucker
  • 220 ml lauwarme Milch
  • 20 g Frischhefe
  • 1 EL Vanillezucker
  • 60 g Butter
  • 1 Ei Gr. M
  • 1 Prise Salz

Pudding:

  • 200 ml Milch
  • 100 ml Apfelsaft
  • 2 EL Vanillezucker
  • 90 g Zucker
  • 3 Eigelbe
  • 30 g Speisestärke
  • 20 g Mehl, Typ 405
  • 50 g Butter

Apfelfüllung:

Streusel:

  • 120 g Weizenmehl Typ 405
  • 30 g Mandelblättchen
  • 80 g weiche Butter
  • 50 g Zucker
  • 1/2 TL Zimt, gemahlen
  • 1 EL Vanillezucker

Zubereitung

Teig:

Hefe in der lauwarmen Milch auflösen.
Alle Zutaten in die Knetschüssel der Küchenmaschine geben und 3 Minuten auf kleiner Stufe kneten.
Danach auf mittlere Geschwindigkeit erhöhen und weitere 8 Minuten kneten.
Ergibt einen weichen, geschmeidigen Teig, diesen von Hand zu einer Kugel formen.
Zurück in die Schüssel geben, abdecken und 90 Minuten bei 27 Grad (Mikrowelle mit angelehnter Tür) gehen lassen.
In dieser Zeit die anderen Komponenten vorbereiten.

Pudding:

Mehl und Speisestärke mischen, mit etwas Milch glatt rühren und in einen kleinen Topf geben.
Restliche Milch, Eigelbe, Apfelsaft, Vanillezucker und Zucker ebenfalls in den Topf geben und gründlich verrühren.
Unter ständigem Rühren erhitzen bis die Masse abbindet.
Vom Herd nehmen und die Butter dazu geben.
So lange rühren, bis wieder eine glatte Masse entstanden ist – dauert relativ lange!
Frischhaltefolie direkt auf die Oberfläche des Puddings geben, damit dieser keine Haut zieht.
Abkühlen lassen.

Apfelfüllung:

Die Äpfel schälen, vierteln, das Kerngehäuse, Stiel-und Blütenansatz wegschneiden. Die Apfelviertel nochmals längs halbieren und die Achtel fein blättrig schneiden.
Butter in einem Topf schmelzen lassen. Apfelstückchen, Zucker und Zimt zufügen.
Alles langsam erhitzen und köcheln lassen bis die Apfelstückchen beginnen weich zu werden.
Sollte beim Kochprozess zu viel Flüssigkeit entstehen, diese mit etwas in Wasser aufgelöstem Mehl abbinden.
Bei uns war die Apfelmasse so „trocken“, dass wir darauf verzichtet haben.
Vom Herd nehmen und abkühlen lassen.

Streusel:

Alle Zutaten in eine Schüssel geben und mit den Fingersitzen zu Streuseln verkneten.

Marriage:

Den Teig auf die leicht bemehlte Arbeitsfläche geben und vorsichtig in Form eines Rechteckes drücken.
Mit einem Nudelholz zu einem Rechteck von 30 x 40 cm ausrollen.

Den Pudding auf dem Teig verteilen, dabei ringsum einen Rand von 1 cm frei lassen.
Die Apfelfüllung möglichst gleichmäßig auf dem Pudding verteilen.

Von der langen Seite her nun alles zu einer lockeren Rolle aufrollen.

Diese Rolle unter Zuhilfenahme eines Fadens (Zwirn) in 12 möglichst gleichmäßige Stücke „schneiden“.
Diese auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech setzten.

Eigentlich sollten jetzt die Oberflächen der Schnecken mit einem in Milch verquirltem Eigelb bestrichen werden…das haben wir schlicht und ergreifend vergessen!

Die Streusel auf den Schnecken verteilen.

Abgedeckt alles nochmals 30 Minuten gehen lassen.

Im vorgeheizten Backofen bei 170 Grad Umluft in 25 bis 30 Minuten goldbraun backen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..