Pikante Frikadellen vom Zebu

Nachdem wir vor einiger Zeit so leckere Frikadellen vom Zebu gemacht haben, dachten wir, machen wir sie mal „pikant“.
Gesagt, getan und das Ergebnis konnte sich genauso sehen und schmecken lassen wie bei der milden Version.

 Zutaten:

  • 500 g Zebu-Hackfleisch
  • 1 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 Chilischote, scharf
  • 1 Ei, Größe „L“
  • 2 Scheiben Toastbrot
  • Milch zum Einweichen
  • Salz
  • Pfeffer, frisch gemahlen
  • 1/2 TL Paprikapulver, edelsüß
  • Butterschmalz zum Braten

Zubereitung:

Wer mag, kann das Toastbrot entrinden, wir haben es mit Rinde verarbeitet.
Toastbrot mit der Milch übergießen und vollsaugen lassen.
Danach gründlich ausdrücken.

Zwiebel und Knoblauch fein würfeln.
Chilischote längs halbieren, Stiel, Scheidewände und Kerne entfernen, fein würfeln.

Hackfleisch zusammen mit Zwiebeln, Knoblauch, Chili, Ei und dem Toastbrot in eine Schüssel geben, mit Salz, frisch gemahlenem Pfeffer und Paprikapulver würzen.
Alles gut verkneten – bis die Masse eine gute Bindung hat.
Vier Frikadellen aus der Hackmasse formen.

In einer Pfanne das Butterschmalz erhitzen und die Frikadellen bei mittlerer Hitze von beiden Seiten schön braun braten.
Achtung: erst wenden, wenn sich eine Kruste gebildet hat!

Da es sich um Zebu, also eine Rinderart handelt, dürfen die Frikadellen innen ruhig noch rosa sein!

Bei uns gab es dazu eine große Portion „Speck-Bohnen“.

Ein Gedanke zu “Pikante Frikadellen vom Zebu

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.