Auberginen-Brokkoli-Curry mit Erdnüssen

Wir haben kulinarisch mal wieder einen kleinen Ausflug gemacht. Dieses Mal ging es nach Indien.
Da kann man nur sagen: „Indien ist – kulinarisch – absolut eine Reise wert!“

Zutaten für 2 Personen:

  • 300 g Auberginen, wir: „Galine“
  • 300 g Brokkoli, wir „Marathon“
  • 400 g gehackte Tomaten
  • 1 rote Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 Stück Ingwer, 2 cm, fingerdick
  • 1 rote Chilischote; wir: Fireflame
  • 5 – 6 EL Erdnussöl
  • 1 EL Erdnussbutter
  • 1 EL Tomatenmark
  • 3/4 TL Cumin
  • 1/2 TL Kurkuma
  • 1/2 Zitrone, Saft
  • 1 Prise Zucker
  • 100 bis 150 ml Brühe, Gemüse- oder Geflügel-
  • 40 g frische Erdnusskerne (ungeröstet und ungesalzen)
  • 4 – 5 Stängel glatte Petersilie

Zubereitung:

Aubergine in 2 cm-Würfel schneiden.
Brokkoli in Röschen zerteilen, dickere Stiele von den Röschen abschneiden und in 1 cm-Stücke schneiden.
Zwiebel in Spalten schneiden.
Knoblauchzehe und Ingwer fein würfeln.
Chilischote längs halbieren, Kerne und Scheidewände entfernen, fein würfeln.
Erdnüsse hacken, mittelgrob, nicht zu fein.

Eine ausreichend große Schmorpfanne erhitzen und die Erdnüsse darin – ohne Fett – rösten bis sie hellbraun sind.
Aus der Pfanne nehmen und beiseitestellen.
2 – 3 EL Erdnussöl in die Pfanne geben und bei mittlerer Hitze die Auberginenwürfel hellbraun braten – dauerte bei uns 8 bis 10 Minuten, falls erforderlich weiteres Öl zufügen.
Aus der Pfanne nehmen und beiseitestellen.

Die Pfanne mit etwas Küchenkrepp auswischen.
1 bis 2 EL Erdnussöl in die Pfanne geben und die Zwiebelspalten braten bis sie beginnen Farbe anzunehmen.
In der Pfannenmitte etwas Platz schaffen, das Tomatenmark, Chili, Ingwer und Knoblauch hineingeben und 2 Minuten rösten.
Mit den gehackten Tomaten und zunächst nur ca. 100 ml Brühe ablöschen.

Falls die Sauce später zu sämig wird, kann die restliche Brühe dazu gegeben werden.

Erdnussbutter, Cumin und Kurkuma dazu geben.
Alles zum Kochen bringen, bei kleiner Hitze 5 Minuten köcheln lassen.
Zunächst nur die Brokkolistiele in die Sauce geben und 3 Minuten köcheln lassen.
Dann die Brokkoliröschen dazu geben und 2 bis 3 Minuten köcheln lassen.
Nun die Auberginenwürfel wieder zufügen und alles weitere 3 Minuten köcheln lassen.

Zitronensaft und Zucker zufügen und unterrühren,

Abschmecken.

Petersilie – nicht zu fein – hacken und zusammen mit den gerösteten Erdnüssen über das Curry streuen.

Mit Basmati-Reis servieren.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.