Apfel-Ricotta-Kuchen

Die Apfelernte dieses Jahr war nicht berauschend, aber für den einen oder anderen Kuchen wird es dennoch reichen.

Zutaten für eine 24-er Springform:

  • 1 kg Äpfel, wir: Gravensteiner
  • 200 g Butter
  • 200 g Zucker
  • 1 Pck. Vanillezucker
  • 1/2 TL Zitronenschalenabrieb
  • 3 Eier, Gr. L
  • 250 g Weizenmehl Typ 405
  • 2 TL Weinsteinbackpulver
  • 150 g Ricotta
  • 50 g Mandelblättchen
  • 3 EL Amaretto
  • Puderzucker zum Bestäuben

Zubereitung:

Äpfel schälen, vierteln, Kerngehäuse, Stiel- und Blütenansatz heraus schneiden.
Die Äpfel auf „dem Rücken“ (gewölbte Seite) 4- bis 5-mal längs parallel 3- bis 4 mm tief einschneiden.

Butter, Zucker, Vanillezucker und Eier schaumig schlagen.
Zitronenschalenabrieb und Ricotta unterheben.
Mehl und Backpulver mischen und unter den Teig heben.

Den Boden der Springform mit Backpapier bespannen, den Rand einfetten.

Den Teig in die Form füllen und glatt streichen.

Die Apfelviertel mit dem Rücken nach oben „dicht an dicht“ auf den Teig setzten und leicht in den Teig drücken.

Im vorgeheizten Backofen bei 175 Grad Ober-/Unterhitze 50 Minuten backen.

Die Mandelblättchen über den Kuchen streuen und wieder zurück in den Backofen geben.
Weitere 15 bis 20 Minuten backen.

Stäbchenprobe machen.

Kuchen aus dem Backofen nehmen und 5 Minuten abkühlen lassen.

Den Springform-Ring entfernen.
Den Kuchen mit dem Amaretto beträufeln.
Auskühlen lassen.

Mit Puderzucker bestäubt servieren.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.