Tomaten-Paprika-Zucchini-Brotsalat mit Frisée

Wie wäre es zur Abwechslung mal mit einem richtig „knusprigen“ Salat?
Viel frischer Salat, frisches Gemüse und super knusprige Brotwürfel – „einfach, köstlich“ oder „einfach köstlich“? Beides!

Zutaten

Salat:

  • 125 g altbackenes Baguette
  • 2 + 1 EL Olivenöl
  • 20 g Butter
  • 600 g Fleischtomaten
  • 300 g Zucchini
  • 1 rote Paprika
  • 1 gelbe Spitzpaprika
  • 1/2 Kopf Frisée
  • 1 Lauchzwiebel

Dressing:

  • 2 EL Sherry-Essig
  • 1 TL Dijon-Senf
  • 4 EL Olivenöl, mild
  • Salz
  • Pfeffer, frisch gemahlen
  • 1 Prise Zucker

Zubereitung

Salat:

Bei der Zucchini das weiche Innere samt Kernen auskratzen.
Die Zucchini in 1 cm-Würfel schneiden.

Das Baguette in 1 1/2 cm-Würfel schneiden.
In einer Pfanne 2 EL Olivenöl und die Butter erhitzen, die Baguettewürfel darin rundum knusprig hellbraun braten.
Aus der Pfanne nehmen und auf Küchenkrepp zum Entfetten geben.

Das restliche Olivenöl in die Pfanne geben und bei größtmöglicher Hitze die Zucchiniwürfel kräftig braten, so dass sie möglichst viel Farbe annehmen und trotzdem noch „Biss“ haben.
Zucchini aus der Pfanne nehmen und auf Küchenkrepp zum Entfetten geben.

Lauchzwiebel in 4-mm Ringe schneiden und im verbliebenen Öl kurz anschwitzen. Aus der Pfanne nehmen und zu den Zucchini geben.

Paprikaschoten schälen, die Segmente Würfel schneiden.

Tomaten häuten (Schale anritzen, für 10 bis 15 Sekunden in kochendes Wasser geben, eiskalt abschrecken, Schale abziehen), Stielansatz entfernen, grob würfeln.

Frisée in mundgerechte Stücke zupfen.

Dressing:

Senf, Salz, Zucker und Sherry-Essig in einen Becher geben und so lange rühren, bis sich das Salz aufgelöst hat.
Frisch gemahlenen Pfeffer dazu geben und das Öl unter ständigem rühren in dünnem Strahl unterrühren, bis eine homogene Emulsion entstanden ist.

Marriage:

Frisée, Tomaten-, Zucchini-, Paprikawürfel und die Lauchzwiebelringe locker mischen und auf Teller geben. Das Dressing darüber träufeln und die Brotwürfel darauf setzen.

Wie auf den Bildern zu sehen ist, gab es dazu ein im Backofen gebackenes Hühnerbeinchen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.