Vegetarische Spitzkohlrouladen

Beim Anblick der Bilder setzt gleich wieder der Speichelfluss ein…
Woran das wohl liegt?

Zutaten:

  • 120 g Reis
  • 1 Spitzkohl, 750 g
  • 375 g Zucchini, Nettogewicht, ohne weiches, inneres Fruchtfleisch und Kerne
  • 400 g Aubergine
  • 125 g Mozzarella
  • Salz
  • Pfeffer, frisch gemahlen
  • 1 leicht gehäuften TL Paprikapulver, edelsüß
  • Chiliflocken, frisch gemahlen
  • 1/2 Bund glatte Petersilie
  • 3 Stängel Dill
  • 8 Blatt Basilikum
  • 2 rote Zwiebeln
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 EL Tomatenmark
  • 800 g Tomaten, gehackt
  • 50 ml Weißwein
  • Olivenöl zum Braten

Zubereitung:

Reichlich Salzwasser in einem großen Topf zum Kochen bringen.
Aus dem Spitzkohl den Strunk herausschneiden.
Den Spitzkohl ins kochende Wasser geben.
Nach etwa 1/2 Minute lässt sich das äußere Blatt mit einer Gabel, Zange o.ä. vom Kohl lösen, herausnehmen und in eiskaltem Wasser abschrecken. Nach und nach immer wieder das äußere Blatt vom Kohl lösen, herausnehmen und abschrecken…so lange bis die nötigen Blätter abgelöst sind. Bei uns waren das 12 Blatt.
Den Restlichen Kohl aus dem Wasser nehmen und abkühlen lassen.
Die gelösten Blätter gut abtropfen lassen.

Reis in Salzwasser garen. Abgießen, gut abtropfen lassen, in eine Schüssel geben.

Parallel dazu Aubergine in 1 cm-Würfel schneiden, mit einem 3/4 TL Salz bestreuen, gut mischen.
Abgedeckt 15 Minuten ziehen lassen.

Zucchini halbieren, weiches, inneres Fruchtfleisch samt Kernen entfernen, Es sollen dann noch 375 g Zucchini übrig sein.
Zucchini ebenfalls in 1 cm-Würfel schneiden.

In einer Pfanne etwas Olivenöl erhitzen und die Zucchiniwürfel bei großer Hitze 4 bis 5 Minuten schwenken.
Aus der Pfanne nehmen und zum Reis geben.

Auberginenwürfel in ein Küchenhandtuch geben und trocken „rubbeln“.
Anschließend mit etwas Olivenöl in der Pfanne bei mittlerer Hitze braten, nach und nach weiteres Olivenöl (3 bis 4 EL) zufügen und die Auberginenwürfel hellbraun braten.
Auf Küchenkrepp zum Entfetten geben, danach zum Reis geben.

1 rote Zwiebel und 1 Knoblauchzehe fein würfeln und mit etwas Olivenöl in der Pfanne glasig dünsten; zum Reis geben.

Mozzarella fein würfeln, zum Reis geben.

Petersilie, Dill und Basilikum fein hacken und – richtig 🙂 – zum Reis geben.

Den Reis mit Salz (Vorsicht, Auberginen sind gesalzen!), frisch gemahlenem Pfeffer. Paprikapulver und Chili würzen.

Alles gut mischen.

Bei den Spitzkohlblättern die dicken Blattrippen flach schneiden.
Jeweils auf die Innenseiten der Blätter 2 – 3 Esslöffel der Reismischung geben.

Die Seiten über die Füllung schlagen und aufwickeln. Die Roulade mit einem Zahnstocher o.ä. fixieren.

Die zweite Zwiebel und Knoblauchzehe fein würfeln.
Restlichen Spitzkohl grob hacken.

Backofen auf 200 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.

In einem Schmortopf etwas Olivenöl erhitzen und die Rouladen rundum anbraten.

Rouladen heraus nehmen und die Zwiebel glasig dünsten.
Knoblauch dazu geben, in der Topfmitte etwas Platz schaffen und das Tomatenmark dort leicht rösten.
Alles mit dem Weißwein ablöschen, diesen fast vollständig verkochen lassen.
Gehackten Tomaten in den Topf geben, mit Salz und frisch gemahlenem Pfeffer würzen.
Alles wieder zum Kochen bringen.

Die Spitzkohlrouladen zusammen mit dem restlichen, gehackten Spitzkohl in die Sauce legen.

Deckel auflegen und ab in den Backofen.

30 Minuten schmoren lassen.

Weitere Beilagen sind nicht erforderlich, da in den Rouladen bereits alles enthalten ist – „All in One“.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.