Aprikosen-Tarte Tatin

Was wäre das beste Menü ohne Dessert? Richtig, „nur“ ein Essen.
Wir krönen es aber mit einer tollen Tarte zu einem echten „Menü“.

Zutaten für 2 Törtchen à 10 cm

Teig:

  • 65 g Weizenmehl Typ 405
  • 15 g Zucker
  • 35 g Butter
  • 1 Prise Salz
  • 1 TL kaltes Wasser

Belag:

  • 40 g Zucker
  • 1 Stängel Rosmarin à 5 cm
  • 210 g Aprikosen (6 Stück)
  • Butter für die Form

Zubereitung

Teig:

Alle Zutaten rasch zu einem glatten Mürbeteig verkneten.
Luftdicht verpackt für mindestens 30 Minuten in den Kühlschrank geben.

Belag:

Die Backförmchen mit Butter ausstreichen.
Den Zucker gleichmäßig in den Förmchen verteilen.
„Rosmarinnadeln“ vom Stängel abzupfen und fein hacken, über den Zucker streuen.
Aprikosen halbieren, Stein entfernen und „dicht an dicht“ in die Förmchen setzten.

Teig:

Teig halbieren und auf Backpapier mit etwas Mehl je zu einem Kreis von 12 cm ausrollen.
Den Teig jeweils auf die Aprikosen, überstehenden Teig seitlich in die Förmchen schieben.

Im vorgeheizten Backofen bei 220 Grad Ober-/Unterhitze 20 Minuten backen.

Förmchen aus dem Ofen nehmen, 20 Minuten abkühlen lassen, aus den Förmchen stürzen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.