Ofengebackener Spitzkohl

Im Garten wollte ein Spitzkohl geerntet werden…wir hatten keinen Plan dafür parat, also sind wir im Netz auf die Suche gegangen…und haben dieses Rezept bei „Kochtrotz“ gefunden.
Klingt unspektakulär ist aber ein Volltreffer!

Zutaten:

  • 1 Spitzkohl, 800 g
  • 3/4 TL Salz
  • 2 TL „Café de Paris“-Gewürzmischung
  • Pfeffer, frisch gemahlen
  • 250 ml Sahne
  • 25 g Parmesan, frisch gerieben
  • Butter zum Fetten der Form

Zubereitung:

Spitzkohl achteln, dabei darauf achten, dass jeder Achtel etwas vom Stiel/Strunk behält.
Die „aufrecht“ (mit den beiden Schnittseiten nach oben) hinstellen und gleichmäßig mit dem Salz bestreuen; mindestens 30 Minuten (gerne auch länger) ziehen lassen.

Eine hohe (!) Auflaufform einfetten.
Die Kohl-Achtel nebeneinander in die Auflaufform stellen und die Stiel-/Strunkreste abschneiden, dabei darauf achten, dass die Achtel nicht zerfallen.
Mit frisch gemahlenem Pfeffer und der Gewürzmischung „Café de Paris“ würzen.
Form entweder mit einem passenden Deckel oder aber mit Backpapier abdecken.

Im vorgeheizten Backofen bei 220 Grad Ober-/Unterhitze 20 Minuten backen.

Sahne mit dem frisch geriebenen Parmesan verrühren.

Die Form aus dem Ofen nehmen, Deckel oder Backpapier entfernen.
Den Spitzkohl mit einem Löffel mit der Sahne-Parmesan-Mischung überziehen.

Form – offen – zurück in den Backofen stellen und weitere 16 bis 20 Minuten backen.

Bei uns gab es diesen ofengebackenen Spitzkohl zu gebratenem Kabeljaufilet.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.